Was denkt ihr, was die Ziele im Leben sind und wie der Lebensweg aussehen könnte, wenn man jung, psychisch krank und erwerbsgemindert ist?

4 Antworten

In anderen Fragen redest du von Alkoholmissbrauch/ -abhängigkeit, Borderline und totalem Rückzug, mal von dir selbst, mal bei anderen.

Was du hast, musst du selber wissen, ich habe aber den Eindruck, dass du dir deine aktuelle Situation schönredest und dir hier ein paar "Schulterklopfer" abholen willst. Damit du um 2 Uhr morgens nicht langsam "aufwachst" und begreifst, dass es so nicht mehr weitergeht.

Als jemand, dem es lange ähnlich ging: Überlege dir ganz genau, was du wirklich nicht KANNST und was du nur nicht WILLST oder nicht MUSST...

Und auch, wann sich das ändern wird.

Kann es sein, dass du dir keinen Job zutraust, weil du nicht 5 Tage die Woche 9, 10 Stunden nüchtern sein kannst? (1 Promille abzubauen dauert 5-10 Stunden!)

Du machst gerade dein Leben kaputt, du wirst dich nicht auf dem Alkoholpegel einpendeln, auch dein 450€-Job wird dir irgendwann zu viel, du wirst Borderline und andere "akzeptable" Gründe finden, dich noch weiter zurückzuziehen und irgendwann stolz darauf sein, dass du "erst" mit 30 oder 40 so kaputt bist wie andere mit 15.

Bis dir was auffällt: je länger du nichts tust, desto schwerer wird es, später "neu anzufangen". Jugendsünden werden einem leichter vergeben (und hinterlassen weniger Spuren im Lebenslauf) als 10, 20 "verschwendete Jahre".

Sei ehrlich mit dir selbst, hol dir Hilfe und mach was aus deinem Leben. JETZT!

Alles Gute!

das leben hat den sinn zu lernen:

-freiheit

-selbstbewußtsein

-mitleid und liebe

-staunen und verwunderung

-gewissen und sittenengagement

diese kräfte können nur auf der erde erlernt werden, da diese ein kosmischer lernplanet für menschen ist!

Und diese kräfte werden später in der geistigen heimat des menschen dringend gebraucht!

Ohne dass man weiß, wie sich deine psychische Krankheit auf dein Leben auswirkt, kann man kaum einen guten Rat geben.

Wenn es nur die von dir genannte Einschränkung deiner Kontaktfähigkeit ist, könntest du dir eine (Neben)Beschäftigung suchen bei der es darauf nicht ankommt, gleichwohl aber interessant und intellektuell ziemlich anspruchsvoll ist: z.B die Imkerei.

Alle, die dir möglich sind. Nur, etwas schwieriger, Sie auszugrenzen.

Machbar? Auf jeden Fall. Aufwendiger: Auf jeden Fall.

Leicht gesagt ? Auf jeden Fall. Da ist was von dir gefragt:

Mehr als von jedem anderen "Normalo":

Auf jeden Fall.

Stell dich dem Fall der Fälle.

Was möchtest Du wissen?