Was denkt ihr? Warum hassen sooo viel einf. Den islam?

17 Antworten

An deiner Stelle würde ich erstmal eine Umfrage machen, ob überhaupt jemand den Islam hasst, nicht mag oder lediglich kritisiert, ignoriert, neutral dazu steht, ok findet, oder ihn gar liebt.

Wobei es Leute gibt die ihn ok finden und trotzdem was zu lritisieren haben - also kritik ist nicht immer schlecht, es zeigt das sich jemand für einen inetressiert - und das kann auch positiv sein.

Auf Basis dieser "Studie" könntest du dann aber ableiten ob es wirklich viele sind oder eher die wenigsten.

Vergiss' es: Muselmanen kennen keinen Unterschied zwischen Kritik und Hass! - Allein Deine Aufforderung, zwischen Kritik und Hass zu unterscheiden, halten sie für "islamophob" oder "rassistisch".

4

Hassen? So starke Emotionen löst der Islam bei weitem nicht bei mir aus.

Ich lehne den Islam ab.

Ein wichtiger Grund dafür ist Mohammeds Sunna. Für Sunniten (80% aller Muslime) gibt es keine vertrauenswürdigeren Hadithsammlungen als Sahih al-Bukhari und Sahih Muslim. Und dort steht z.B. drin, eingestuft als Sahih (gesund/authentisch) dass Muslime töten sollen, wer den Islam verlässt. Oder dass es die Gesetze Allahs seien, als Mohammed einen Ehebrecher auspeitschen und eine Ehebrecherin zu Tode steinigen ließ. Und vieles mehr.

Entsprechende auf dieser Sunna getroffene Fatwas (islamische Rechtsurteile) z.B. vom Gelehrtengremium der Azhar, einer weltweit renommierten sunnitischen Institution, kritisiert u.A. die IGFM - die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte.

Aber auch der Koran selbst ist trotz schwammigen Formulierungen nicht besser. So übernahm z.B. der Deutsche Zentralrat der Muslime die Meinung des Europäischen Konzils der Muslime, dass Muslime in Europa doch bitte nicht den Vers über das Schlagen der Frau befolgen sollen. Konzil und Zentralrat haben also erkannt, dass da Dinge im Koran stehen, die abzulehnen sind.

Auch die Ungleichheit (diplomatisch ausgedrückt) ist ein Negativpunkt. So dürfen Männer beispielsweise 4 Frauen heiraten, während Frauen lediglich ein einziger Mann erlaubt ist. Ausserdem darf der Mann auch Jüdinnen und Christinnen heiraten, der Frau sind diese jedoch verwehrt, sie dürfen lediglich Muslime heiraten. Und so setzt sich das weiter und weiter fort. Erbschaft, Scheidung, Erziehung, usw.

Mmmh okay ich verstehe deine Ansicht.

Ich kann darauf leider nicht zurück antworten ich habe zu wenig wissen dafür.ich hoffe ich kann den Islam bald studieren .vllt habe ich da bessere antworten .oder kann auch Menschen aufklären

0

Da scheint es nicht viel Gutes zu geben und die Kriege, Terroranschläge und Unterdrückung von millionen Menschen im Namen Allahs kann auch Hass bewirken genau auf das , was dafür vorgeschoben wird. Außerdem ist das Meiste was Muslime als Hass deklarieren einfach nur berechtigte Kritik.

Die Taliban und Terroristen sind kaputte Menschen die anderen Menschen schaden zufügen wollen . Die wollen sich daraus retten indem die sagen ja so ist halt der islam. ist er aber nicht .und wenn ich dann sage möchte mir niemand Zuhören.

1
@Didii705
der islam. ist er aber nicht .

Aber Muslime als Unterstützer in aller Welt, nicht nur daß sich Tausende den Kämpfern des IS engschlossen haben sondern daß wohl zig Millionen Muslime die Errichtung eines "Gottestaates" befürworten/unterstützen, auch aus Deutschland. Dieser ist aber eben nur mit Gewalt zu erreichen.

4
@Didii705

"...ist er aber nicht..." das ist deine Meinung, die du nicht erklärst. Daher möchte dir niemand zuhören.

1
@Nunuhueper

Echt hast du den Kuran gelesen ? Sprichst du Arabisch oder liest du die deutsche Übersetzung .ihr wollt einfach nicht verstehen ihr seit stur setzt euch doch etwas mit dem Islam auseinander .ihr glaubt nur das was in den Medien steht .kennt ihr das was in den Nachrichten war mit den 3 Männern die haben nur das gemacht👆das steht dafür daß es nur ein Gott gibt.der Christentum hat das Zeichen auch aber direkt wird gesagt o IS unterstützung.leute was ist los mit euch hört doch auf egal wo ihr könnt versucht ihr uns runter zu machen

0
@Didii705
Echt hast du den Kuran gelesen ?

Es ist völlig uninteressant was im Koran steht, sondern was Muslime verbreitet daraus machen und wie sie rüber kommen.

Ansonsten steht im Koran auch Vieles, was abzulehnen ist und was genau dem Handeln entspricht was der IS praktiziert. Es steht natürlich auch Anderes darin, mit dem man solches Handeln verurteilen kann. Doch was gilt nun ?

0
@Viktor1

Es gilt doch das was im Kuran und sunnah steht .und nicht was das ist was Menschen verbreiten .wenn du kommst und sagst das du mich liebst .und ich zu anderen gehe und sage das du meintest du hasst mich .was ist hier die Wahrheit natürlich ist dann das wichtig was du gesagt hast .und nicht das was ich aus deinem Wort mache oder lieg ich falsch?

0
@Didii705
Es gilt doch das was im Kuran und sunnah steht

aber da steht doch Vieles, womit der IS und auch muslimische Terroristen ihr Handeln ableiten/rechtfertigen können.

Das Christentum hat nicht entsprechende Schriften auf welche sich Verbrecher berufen können.

0
@Didii705

Ohne Übersetzung gibt es kein Verständnis . Die Sprache vermittelt, sie ist ein Medium, wie auch die Schrift oder ein Bild.

Weißt du nicht, dass der Koran, ebenso wie die Bibel so ein Medium ist?

Warum bist du so erregt?

Ich habe die Bibel und lese sie aber nicht auf Aramäisch, sondern auf deutsch, damit ich den Inhalt auch verstehe.

Die Koranübersetzung in die jeweilige Landessprache ist sogar ein sehr wichtiges Medium, um die auf Arabisch beschriebene Gedankenwelt von Mohammed überhaupt zu begreifen.

1
@Viktor1

Mmmh naja .....es gibt zb ein Vers der wörtlich übersetzt heißt schlägt sie und dann kommen Menschen die sagen ja aber da steht nicht schlagen ........ Ich bin mir sicher das meine Religion nicht zum schlechten aufruft .....weiß jedoch gerade nicht welche Belege ich dir geben könnte . Auf jeden Fall stehen ja im Kuran Sachen die man anders auffassen könnte .ich glaube trotzdem an die gutherzigkeit des Islams wenn ich jemals denken würde das der Islam schaden könnte würde ich ja sofort diese verlassen.nir denke ich dass die Menschen sehr viel falsch auffassen .oder es so weiter geben wie sie es wollen ....sry zu lange geschrieben

0
@Nunuhueper

Natürlich da hast du Recht aber kennst du das nicht selbst wenn du etwas auf Englisch zu deutsch übersetzen möchtest geht iergentwie der Wert vom eigentlichen weck.also ich meine es wird nicht so übermittelt wie es eigentlich sollte🤷

0
@Didii705

wenn ich jemals denken würde das der Islam schaden könnte

Deine persönliche Befindlichkeit und Überzeugung ist hier nicht Gegenstand des Disputes.

0
@Viktor1

Mmmh okay dann äußern du deine Meinung auch nicht mehr . Wenn du kommst und sagst Mohammed heiratet ein Kind dann möchte ich von dir Fakten Hören und nicht ob du das gut oder schlecht findest .warum weil ist ja deine persönliche Meinung juckt ja niemanden bleib neutral sag Fakten

0
@Viktor1

Könntest du mir die Sure und den Vers zeigen, in dem das Verhalten der IS gleichgesetzt wird? Weil das stimmt nicht, ich bin auch der Meinung, das sich leider ein großteil der Muslime in der heutigen Zeit daneben benehmen, meistens ist es aber Kultur und hat nichts mit dem Islam zu tun. 5:32 „Wenn jemand einen Menschen tötet, so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet“, kannst du mir erklären wie man das dann mit dem IS gleichsetzen kann?

1

Welchen Islam meinst du denn?

Den mit neun Glaubensrichtungen? Quelle2

Den mit 73 Glaubensrichtungen?

Den mit acht verschiedenen Rechtsschulen?

Den mit welchem Koran?

Den mit dem ältesten Koran?

Erganz bitte noch die zehnte Glaubensrichtung, die verschiedenen Familien der Aleviten.

0
@2desmond

Ich hab sie ausgelassen, weil alle anderen, die sich "Muslime" nennen, sie ablehnen.

1
@Dafur

ich hab es so ergänzt bei einer anderen Frage:

Bei den Glaubensrichtungen sind noch die weniger bekannten Aleviten dazuzurechnen. Diese haben verschiedene Ocaks-Familien: Baba Mansur, Khureschan, Ağuçan und Derwisch Dschemalan. Es wird auch von den zwölf Ocaks Dersims gesprochen, jedoch existieren streng genommen mehr als zwölf.

0
@2desmond

Danke für die Info.

Ich hab jetzt auch das noch gefunden:

Die Ismailiten (7er-Schiiten) sind die zweitgrösste schiitische Schule nach der Djaafariya (Imamiya, 12er-Schiiten). Die Agha-Khan-Anhänger sind nur ein Teil der Ismailiya.

Von User Mulan.

0

Das Problem ist nicht der Islam, sondern der Kulturelle Unterschied. Die europäische Kultur ist mit der Arabischen nicht kompatibel. Schau nur mal die Menschenrechte an. Es gibt die allgemeinen Menschenrechte und die Menschenrechte der Kairoer Erklärung. Nun, welche sind die richtigen? Europäer finden die ihre als richtig und die Kairoer als falsch und umgekehrt.

Die Folge ist, sie bleiben immer unter sich, was zu noch mehr spaltungen führt. Übrigens ist es nicht nur beim Islam und Europa der Fall. Schau nur mal im Amerika Chinatown an.

"Alle Menschen werden Brüder" ist und bleibt ein Wunschdenken. Es haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Kulturen gebildet. Aus meiner Sicht, hat niemand das Recht eine andere Kultur zu bewerten bzw. einem anderen Volk eine Kultur oder Religion aufzuzwingen. Dafür ist aber sowohl der Islam als auch das Sogenannte Christentum bekannt.

Zum Thema Christentum noch etwas. Jesus sagte:

Markus 16; 15 Und er sprach zu ihnen: Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium der ganzen Schöpfung!

Wir sollen das Evangelium nur verkünden und niemand zu etwas zwingen.

Was möchtest Du wissen?