Was denkt ihr und wie sieht es bei euch zu Hause aus - Wie ist die Rollenverteilung von Mann und Frau in deutschen Haushalten?

10 Antworten

Da wir nun Rentner sind ist meine Frau in erster Linie für die Küche verantwortlich, kochen Spülmaschine und Einkaufen. Betten, Bad und Bügeln ist mein Resort. Hinzu kommt alles was mit Technik und Handwerk zu tun hat. Fenster- und Staub putzen macht mal der und mal der.

Unsere Wagen halte ich in Schuss. Das was an Grünzeug vorhanden ist, ist bei mir gut aufgehoben. Müll und Altpapier bringt der zur Tonne der gerade da vorbei geht.

Mit der Urlaubsplanung beginne ich und wir sprechen es dann gemeinsam durch. Und mit den Finanzen machen wir auch alles Gemeinsam. Es gibt eigentlich sonst kein Mein und Dein, nur ein Unser.

Das lässt sich heutzutage nicht mehr pauschal beantworten (war das überhaupt je möglich ?). Die Kids sind außer Haus, jetzt teilen wir (beide voll erwerbstätig) uns alle anfallenden Aufgaben, so wie es zeitlich eben passt. Ich bin der Saugprofi und falte und verräume die frische Wäsche, koche überwiegend und schaue, dass der Müll nicht überhand nimmt. Geschirr und unsere zahlreichen Pflanzen werden überwiegend von meiner Frau betreut.

Ziemlich ausgeglichen, eventuell muss ich meinem Mann doch zugestehen, mehr zu tun.

Wir sind beide voll Berufstätig und absolvieren mittlerweile beide nebenher ein Studium/ eine Weiterbildung. Kinder haben wir (noch) keine.

Die Alltagsarbeiten übernehme hauptsächlich ich: Kochen, Spülmaschine, Aufräumen, sauber machen, Wäsche aufhängen und legen.

Die "größeren" Aufgaben übernimmt meistens er: Finanzüberblick und managen (ich bin informiert und beratend), Garten mit Rasenmähen, Hecke schneiden, Instandhalten der Technik (er kann hier auch einfach viel selbst machen), handwerkliches. Auch wischen, saugen, kehren und Bad putzen übernimmt überwiegend er. Fenster putze ausschließlich ich.

Was möchtest Du wissen?