Was denkt Ihr über Sofortüberweisung?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Mach das niemals 50%
Kannst du ohne bedenken machen 50%

5 Antworten

Kannst du ohne bedenken machen

ich glaube du verstehst das falsch. DIE wollen keine bankdaten, die brauchst du lediglich um dich online bei deiner bank einzuloggen und die sofortige überweisung zu tätigen. die leiten dich quasi nur weiter und bescheinigen dem online-shop, dass du die überweisung erfolgreich getätigt hast. hab das schon diverse male gemacht und nie probleme gehabt.

achte einfach darauf dass der online-shop selbst diese zertifikate auf der startseite hat, trusted-shops usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaelLoof
28.11.2015, 00:28

Nicht ganz richtig. Es gibt einen zwischengeschalteten Service der die Onlinebanking Logindaten an deine Bank überträgt, die Überweisung ausführt und dann dem Shop bestätigt, das die Überweisung erfolgreich war.

0
Mach das niemals

Deine Login-Daten braucht keiner, außer Du selbst. Die Kontodaten kannst Du eigentlich schon hergeben, da diese bei einer normalen Überweisung auch sichtbar sind. Jedoch Deine geheimen Daten darfst Du niemals hergeben.

Wenn Du keine Kreditkarte hast, dann zahle per Überweisung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaelLoof
28.11.2015, 00:26

Das stimmt nicht.
https://www.sofort.com/ger-DE/kaeufer/su/online-zahlen-mit-sofort-ueberweisung/
Einfach mal informieren und die TÜV Zertifikate lesen.

Wenn ein Shop Überweisung anbietet ist dies natürlich sicherer (Onlinebanking birgt immer ein Risiko), doch dann wird die Ware i.d.R. erst versendet, wenn das Geld der Überweisung ankam.

Das Risiko beim Onlinebanking ist aber dadurch das je ein TAN für eine Überweisung generiert wird auf ein Minimum reduziert.
Es ist riskanter mit einer EC-Karte mit PIN im Supermarkt um die Ecke (oder auf einem Weihnachtsmarkt) zu bezahlen, da dabei die EC Karte gelesen, und der PIN der EC Karte am Gerät eingegeben werden. Da wäre es also möglich, die Karte zu kopieren und den PIN wieder auszugeben.

0
Kannst du ohne bedenken machen

Wenn die Sofortüberweisung über die Webseite
https://www.sofort.com
stattfindet, ist dies als sicher einzustufen.
Denn diese Seite hat ein deutsches Impressum und ist TÜV geprüft.
Ich weis nicht wie es bei der deiner Bank ist, aber in der Regel muss man für Überweisungen im Onlinebanking auch eine TAN verwenden, die nur 1 Mal verwendet werden kann.
Bei der Sparkasse wird diese TAN mit einem TAN Generator speziell für eine Überweisung mit einem Betrag und zu einer Kontonummer generiert. Somit kann dann niemand mit deinen Bankdaten etwas machen.

Für Zahlungen mit der Kreditkarte empfehle ich "MyWireCard"
Dieser Service ist Kostenlos (so lange man keine Kreditkarte als Plastikkarte bestellt und bis auf bestimmte Ausnahmen) und fungiert als Prepaidkarte.
Du willst etwas mit der Karte bezahlen? Du loggst dich bei MyWireCard ein, überweist Geld auf die Kreditkarte, und bezahlst damit dann im Shop deiner Wahl. Niemand kann Geld von deiner Kreditkarte abheben, weil kein weiteres Guthaben zur Verfügung steht. Funktioniert mit jedem Shop (soweit ich es getestet habe) der Zahlungen mit Kreditkarte anbietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kannst du ohne bedenken machen

Sorry , die Leute die hier "Mach das niemals" ankreuzen , wissen nicht im geringsten was das ist.^^
Sofortüberweisung ist eine gute & an sich schnelle Methode um online mit EC Karte zu bezahlen. Hab ich schon oft gemacht und noch nie ist was dabei passiert etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mach das niemals

naaaaajaaaa, hört sich schwer nach betrug an, kein seriöser onlineshop fragt dich nach logindaten oder tan, eigentlich nur nach adresse, kontonummer und bankleitzahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaelLoof
28.11.2015, 00:17

Dem kann ich absolut nicht zustimmen. Onlineshops nutzen die "Sofortüberweisung" damit der Kunde in Vorkasse bezahlt. Damit umgehen die Shops das Risiko, das der Kunde nach Erhalt der Ware nicht zahlt. Bei E-Bay ist es zB die Regel, via PayPal in Vorkasse zu zahlen. Und es fragt nicht E-Bay nach deinen PayPal Logindaten sondern E-Bay leitet dich auf die PayPal Seite weiter.

Und so machen es auch die Webshops, sie leiten auf eine Webseite die einen "Sofortüberweisungsdienst" anbieten. Und dieser Dienst fragt natürlich deine BLZ (um zu wissen welche Bank es ist), dein Onlinebanking-Benutzernamen (in der Regel also deine Kontonummer) und deinen Onlinebanking Pin ab. Denn nur so kann der "Sofortüberweisungsdienst" sich in dein Onlinebanking einloggen und kann die Überweisung durchführen. Und genau so wie das Onlinebanking-Portal deiner Bank werden dann die Daten der Überweisung angezeigt um den TAN zu generieren. Dieser ist dann auch nur für diese eine Überweisung gültig. Somit kann man hier nicht von Betrug sprechen. 

Anders sähe es aus, wenn die Webseite womöglich eine ausländische ist, und nicht einen geprüften "Sofortüberweisungsdienst" verwendet.

0

Was möchtest Du wissen?