Was denkt ihr über Schutzengel?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nein Schutzengel gibt es nicht 47%
Ja ich glaube an Schutzengel 41%
Wozu brauche ich das? 11%
Ich hasse sie 0%
Meine Familie sind mein Schutzengel 0%
Ja ich liebe sie 0%
Was ist das? 0%

15 Antworten

Nein Schutzengel gibt es nicht

Ich glaube ab heute an Schutzengel weil mein Schutzengel hat mich bis jetzt immer Beschutz

Woher weißt Du, daß es ein Schutzengel war und nicht Glück, Zufall, deine eigene Geschicklichkeit oder Gesundheit?

Was ist mit den ganzen Menschen die jeden Tag einen schweren Unfall haben?

Ich bin mir sicher, daß es keine Schutzengel gibt, denn es gibt keine Belege, keinen einen Vorfall wo man beweisen konnte, daß irgend ein Engel, Gespenst oder sonstwas eingegriffen hat. Im Gegenteil passieren immer wieder schlimme Dinge, ohne das so eine Macht eingreift...

P.S.: Schön, das man in deiner Umfage so viele Antwortmöglichkeiten hat, da hast Du echt gut nachgedacht, was Andere vielleicht antworten!

Nein Schutzengel gibt es nicht

Könnte wohl jeder gebrauchen.
Gibt es aber nicht wirklich, auch, wenn man manchmal der Eindruck hat, dass ein Schutzengel wohlwollend seine schützenden Hände über einem ausbreitete.

LG Lazarius

Meine Mutter ist überzeugt davon das es Schutzengel gibt. Ich weiß nicht ob sie es einfach glauben möchte und auch Trost darin findet oder ob es für sie wirklich logisch ist. 

Für sie wurde es bestätigt, da ich oft in Unfälle verwickelt war, aber immer unbeschadet oder verhältnismäßig unbeschadet raus kam. 

Ich muss sagen das es mir unsinnig erscheint. Engel als biblische Figuren wirken nicht wie die Art Kreatur die den ganzen Tag hinter einem Mensch her geht und aufpasst das er nicht die Treppe runter fällt. 

Aber wenn jemand Stärke und Trost in dem Glauben an so was findet, wer bin ich das ich dem widersprechen will?

Nein Schutzengel gibt es nicht

hi,

Beabeabububibi,

das ist die Frage, was du genau unter einem "Schutzengel" verstehst?

Gehen wir mal von der allgemeinen Meinung/ Bedeutung aus, dann ist ein Schutzengel ein Engel, der jedem Menschen zum Schutz seines Lebens zur Seite gestellt wird?

So jedenfalls wird es allgemein dargestellt.

Wenn dem so ist, dann gäbe es wohl logischerweise auch Menschen, die keinen Schutzengel hätten oder der zu beschäftigt war/ist, ihnen in gefährlichen Situationen beizustehen.

Denn es geschehen Unfälle und andere Dinge, die Menschen schaden oder/und zu Tode bringen.

Das wäre ja grausam von Gott, würde er dem einen Menschen einen Schutz schicken, einem anderen nicht.

Was Engel generell tun, können wir aus der Bibel erfahren. 

Sie agieren in bestimmten Situationen. Z.B. haben  Engel Lot und seine Familie aus Sodom und Gomorra herausgeführt, als dieses zerstört werden sollte.(1.Mo.19)

Oder ein anderer Engel hat Maria die Geburt von Jesus angekündigt.(Luk.1)

Engel, und zwar die mit dem flammenden Schwert, bewacht(e)n  das Paradies nach dem Sündenfall (1.Mo.3:27)

usw. usw.

Diese Situationen sprechen aber nicht für die speziell angenommene Rolle von sog. "Schutzengeln"

juste55 03.07.2017, 12:26

Korrektur: "bewach(t)en"

1
juste55 03.07.2017, 12:30
@juste55

P.S.: Allgemein noch:

Es gibt natürlich Situationen, in denen man aufrichtig zu Gott um Hilfe betet, und etwas geschieht, was man vielleicht dieser "himmlischen Hilfe" zuschreibt.

Es gibt immer wieder Menschen, die das berichten.

Manchmal erscheint es einem so, daß reine "Zufälle" sehr unwahrscheinlich erscheinen.

Ich kenne da einige Geschichten, ich selbst habe in jeder Hinsicht auch schon einiges erlebt.

Das sind aber ganz persönliche Erfahrungen .

Daher halte ich mich mit Beispielen zurück.

Wenn du etwas darüber wissen möchtest, kannst du mich gerne anschreiben.

Hier oute ich mich ungern mit Persönlichem.

5

Die Bibel lehrt, das wir nur Gott allein anbeten und verehren sollen. Wo in der Bibel jemand anderes als Gott angebetet und verehrt wurde, waren dies falsche Götter, welche Satan und seine Dämonen sind. Alle Nachfolger des Gottes lehnen Anbetung und Verehrung ab, z. B. Petrus und die Apostel den (vgl. Apostelgeschichte 10:25-26; 14:13-14). Auch die Engel lehnen es ab, angebetet und verehrt zu werden (vgl. Offenbarung 19:10; 22:9). Die Antwort ist immer die gleiche, "Bete Gott an!"

Deshalb kann Gott Engel zu unserem Schutz aussenden und wird dies auch tun. In diesem Sinne gibt es "Schutzengel". Dafür dürfen wir Gott auch bitten. Aber wir sollten nicht versuchen, Kontakt mit Engeln aufzunehmen oder zu ihnen zu beten.

Im Hebräerbrief steht über Engel: "Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, welche das Heil erben sollen?" (Hebräer 1,14). 

Aller Dank, alle Ehre und alles Lob für Schutz, Segen und Bewahrung gebührt aber Gott allein.

Wapiti201264 03.07.2017, 12:35

ZJ???

0
chrisbyrd 04.07.2017, 15:34
@Wapiti201264

Nein, bin ich nicht. Das sieht man auch an meinen anderen Antworten, wo ich geschrieben habe, dass Jesus Christus Gottes Sohn und Gott selbst (Trinität) ist. Diesbezüglich gab es einigen Gegenwind von ZJ.

Ich gehe in eine Freikirche, bin aber diesbezüglich nicht unbedingt festgelegt. Mir ist im Prinzip nur die Bibel als Gottes Wort wichtig (2. Timotheus 3,16-17; Apostelgeschichte 17,11)  und nicht, welcher Kirche oder Gemeinde man angehört.

1
Ja ich glaube an Schutzengel

Genauer gesagt an "Lenkengel".

Eine sogenannte Führungswelle, die imstande ist z.B. zu verhindern, dass Kinder, welche über einen schmalen Steg gehen, welcher über einen reißenden Bach führt, hinunterfallen. Zwar passiert das trotzdem hin- und wieder, aber eine gewisse Lenkung in gewissen Grenzen ist da.

Es gibt tatsächlich Hypothesen von Wissenschaftlern, die belegen, dass an diesen "Lenkengeln" was dran ist...

Aus der Bibel geht nicht hervor, dass Menschen Schutzengel haben. 

Allerdings interessieren sich Engel stark für die Menschheit. Das ist jedoch kein Grund, in jeder Situation auf den Schutz von Engeln zu vertrauen und uns unnötig in Gefahr zu begeben.

Es gibt Situationen, in denen haben Menschen Gott um Hilfe gebeten. Im nächsten Augenblick standen Menschen vor ihrer Tür, die ihnen genau die richtige Hilfe zur rechten Zeit angeboten haben.

Das kann natürlich Zufall sein. Es kann aber auch sein, dass Gott diese Gebete erhört hat und einen Engel beauftragt hat, Hilfe zu leisten. Wir können das nicht mir Bestimmtheit ausschließen. Deshalb ist es nie verkehrt, Gott dafür zu danken.

So, wie es böse Engel gibt, die uns schaden wollen (Dämonen), gibt es natürlich auch gute Engel, die uns nützen wollen. Diese guten Engel unterstützen unseren Schöpfer dabei, für die Menschheit Gutes zu tun.

Jesus sagte für die heutige Zeit voraus: „Diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen“ (Matthäus 24:14). 

Dieses Predigen steht unter der Leitung der Engel. Woher weiß man das?

Inn der Offenbarung wird von Engeln gesprochen, die Menschen helfen, den Schöpfer und sein Vorhaben für die Zukunft kennenzulernen:

„Ich sah einen anderen Engel in der Mitte des Himmels fliegen, und er hatte eine ewige gute Botschaft, um sie als frohe Nachricht denen zu verkünden, die auf der Erde wohnen, sowie jeder Nation und jedem Stamm und jeder Zunge und jedem Volk, indem er mit lauter Stimme sprach: ‚Fürchtet Gott, und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen, und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat‘ “ (Offenbarung 14:6, 7).

Gemäß Offb. 16-19 werden Engel — nachdem dieses Predigtwerk getan ist — unseren Herrn und König, Jesus Christus, im Krieg von Harmagedon darin unterstützen, das göttliche Urteil zu vollstrecken an denen, "die der guten Botschaft über unseren Herrn Jesus nicht gehorchen“ (2. Thessalonicher 1:7, 8).

Wir können also sicher sein, dass uns Engel Beachtung schenken. Jedoch dürfen wir nicht erwarten, dass sie uns bei Ampelrot über die Strasse helfen (Schutzengel). 

Sie sind aufrichtig am Wohl aller interessiert, die Gott dienen wollen und helfen ihnen, Gott kennenzulernen.

ManfredFS 04.07.2017, 19:02

Ja das Predigen der richtigen guten Botschaft wird von Engeln begleitet. Betrachten wir einfach mal Campus für Jesus:

https://www.campus-d.de/mitmachen/material/jesusfilm/der-jesusfilm.html

Vor einigen Jahrzehnten kamen Christen unter Gebet zu dem Entschluss, ein Evangelium, also die Geschichte Jesus Christus zu verfilmen, Ziel war es nicht, einen Spielfilm zu machen sondern man wollte möglich bibelgetreu Menschen, die nicht lesen und schreiben können das Evangelium bringen, die gute Botschaft von der Auferstehung und der Rettung.

Aus diesem Projekt wurde mit Hilfe Gottes und sicher vielen Engeln ein weltweites Predigen zur Rettung.

Inzwischen wird der Film in über 1.500 Sprachen gezeigt, ein gewaltiges Werk, dass Menschen allein nicht geschafft hätten, finanziert nur durch freiwillige Spenden. 5 Milliarden Menschen haben den Film bereits gesehen und der Segen ist enorm

Über 200 Millionen Menschen haben sich für Jesus Christus entschlossen und sind gerettet. 

Das zeigt deutlich, am Ende der Zeit wird die gute Botschaft von Jesus Christus weltweit gepredigt mit modernen Mitteln zum Segen vieler.

Wenn das nächste mal ein Christ in einer Fussgängerzone von der Gnade Jesu Christi predigt dann sollten wir zuhören, es ist die Botschaft die unser Leben verändern wird.

0
Wozu brauche ich das?

jeder mensch wird von einem geistwesen (engel) durch sein schicksal geleitet.

Ja ich glaube an Schutzengel

n den knapp 53 Jahren meines Lebens sind schon mehrere jeweils in letzter Sekunde erschienen.

Aber darauf verlassen kann man sich wohl eher nicht, die haben viel zu viel zu tun. :)

matmatmat 03.07.2017, 09:43

Du hast wirklich was gesehen? Was sagt dein Arzt dazu?

2
Wapiti201264 03.07.2017, 12:35
@matmatmat

Natürlich nicht, matmatmat. Man kann Schutzengel nicht sehen, nur spüren.

Was sagt Dein Ethiklehrer dazu?

1
Ja ich glaube an Schutzengel

Ich habe auch schon so ein Schweineglück gehabt, dass ich mich gar nicht traue, es nicht zu glauben.

Wenn du einem Schutzengel begegnet, egal ob als Mitmensch oder anders - danke dem, der ihn dir gesandt hat.

Wenn es ein Mensch ist, bedanke dich bei ihm. Aber viel wichtiger ist der Dank an Gott, denn er ist der Schöpfer.

Was denk ich über Schutzengel?

Kommt auf die Situation an. "Cool gemacht." oder "Krasse Klamotten" oder "Danke." oder "Tolle Frisur." oder "Wow!" oder "Ging wohl nicht anders." oder "Der Arme, der musste sich jetzt aber ganz schön dazwischenquetschen." oder "Was für ein Stunt." oder "Ich muss echt mehr aufpassen, damit meine Engel nicht so viel Arbeit haben." oder "Lust auf ein Eis?"

Das ist nur ein Auszug, was ich über Schutzengel/Engel denke. Gut, dass unser himmlischer Vater so eine fitte Truppe hat.

Ja ich glaube an Schutzengel

Für mich gibt es eine Art Schutzengel, aber nicht einer, der mich immer gegen Unbill schützt, sondern eher durch dieses Leben ,,begleitet".

Wozu brauche ich das?

schutzengel sind fiktive wesen die es nur in deiner fantasie gibt

Nein Schutzengel gibt es nicht

dank mein Schutzengel bin ich nicht [...] im Himmel

Also du glaubst daran, dass eine Art Himmel oder Paradies existiert, bist aber froh weiterhin hier zu sein? Hat dein Schutzengel dich demnach nicht sogar an dein Glück, also in den Himmel aufzusteigen, gehindert? Ist er demnach nicht eher eine Art Pechengel? Eher schlecht als gut?

Beabeabububibi 02.07.2017, 22:41
  1. Ich bin froh hier zusein weil ich noch ein lange leben vor mir.
  2. Vllt. aber ich bin dankbar dafür das ich beim meine familie sein kann.
  3. Nein ist es nicht.
  4. Ich finde es gut vllt. findest du es schlecht ich finde es aber gut.
2
Digarl 02.07.2017, 22:45
@Beabeabububibi

1. Das Leben im Himmel ist angeblich endlos, dieses Leben hier ist geprägt von Leid und Hass, Krieg und Terror, Hunger und Durst.

2. Im Himmel wirst du die Ewigkeit mit deiner Familie verbringen können (sie kommen ja auch dahin).

3. Demnach schon

4. Also willst du nicht in den Himmel?

Aber worüber schreiben wir schon? Es gibt ja gar keinen Himmel.

3
Digarl 02.07.2017, 22:54
@Beabeabububibi

Jain, gibt es kein Leben nach dem Tod (was am wahrscheinlichsten ist) werden wir gar nichts erfahren, es wird einfach vorbei sein.
Das traurigste wird sein, dass die ganzen religiösen Fanatiker, deren Hirne beim ableben noch vollständig und funktionsfähig sind, aufgrund von Nahtoderlebnissen denken im Recht zu sein.

0
DerGiovanneur 03.07.2017, 00:40
@Digarl

Lies mal die Offenbarung in der Bibel

Sehr viele Prophezeiungen haben sich bereits erfüllt, werden zurzeit erfüllt und werden erfüllt werden...

Wenn es kein Leben nach dem Tod geben würde, würde unser Leben allein der Erhaltung der Menschheit dienen... Somit hätte das Leben keine tiefgründige Bedeutung und alle Suizidgefährdeten hätten recht...

Bin übrigens 14 und wünsch dir ein tolles Leben...

1
Digarl 03.07.2017, 01:14
@DerGiovanneur

@DerGiovanneur
Mit 14 ist man noch leichtgläubig. Das Leben hat nämlich keinen Sinn, nicht mal den der Erhaltung (denn dafür müsste die Existenz des menschlichen Lebens einen Sinn haben, was aber nicht der Fall ist). Recht können die Suizidgefährdeten nicht haben, da sie erstens gar keine Generalbehauptungen aufstellen (wie du gerade), sondern von ihren individuellen Fällen reden und zweitens kein Recht und Unrecht existiert (eine Frage der Perspektive). 

Der individuelle Sinn gibt sich jedem selbst: Für den einen ist es seine Familie, für den Anderen die Berufung. Einen gegebenen Sinn gibt es aber nicht, den bildet man sich schlichtweg ein.

Ebenso treffen viele Prophezeiungen von diversen Wahrsagern (beispielsweise Baba Wanga) zu. Doch generell sind Prophezeiungen oftmals recht kryptisch verfasst worden, wodurch man auch einen großen Interpretationsfreiraum hat. Im Koran wurde eine Phase der Schwangerschaft beschrieben, die unseren heutigen Lehrbüchern entspricht (und ähnliches trifft ebenfalls auf den Islam zu). Im Endeffekt kann die Wissenschaft dem Islam weniger anhaben, als dem Christentum. Auch ist der Islam eher mit der Wissenschaft konform als der Islam. Ist der Islam deshalb die Wahrheit? Nein? Wieso sollte es dann das Christentum sein? 

Du kennst vielleicht 1-3 von tausenden Religionen, zu behaupten eine davon wäre die Wahrheit ist nichts weiter als das Zeugnis einer bornierten Denkweise. 

PS: Ich habe ein tolles Leben, ich hoffe deines wird später genauso toll ;)

0
OhNobody 03.07.2017, 07:04
@Beabeabububibi

Hallo Beabeabububibi:

wir erfahren aus der Bibel jetzt schon, was nach dem Tod mit uns geschieht. 

Die Bibel sagt, dass wir mit Beginn unseres Lebens eine "lebende Seele" wurden. Wir bekamen keine Seele, die nach dem Tod irgendwo hinfliegen würde, sondern wir selbst SIND lebende Seelen:

"Und Jahwe Gott bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch WURDE eine lebendige Seele." (1. Mose 2:7, EB)

Wie geht es mit uns weiter, da wir ja wegen der Sünde unserer Ureltern unvollkommen sind?

"Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben." (Hesekiel 18:4)

Wir alle sind dem Tod unterworfen. Was ist das für ein Zustand — der Tod?

"... was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewußt, auch haben sie keinen Lohn mehr ... Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl [Grab], dem Ort, wohin du gehst." (Prediger 9:5, 10)

Mit anderen Worten: nach dem Tod keheren wir dahin zurück, wo wir uns vor unserer Geburt befanden: in den Zustand der Nichtexistenz:

"Im Schweiße deines Angesichts wirst du Brot essen, bis du zum Erdboden zurückkehrst, denn aus ihm wurdest du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren.“ (1. Mose 3:19)

Wir leben nach unserem Tod also nirgendwo weiter, weder im Himmel, noch in einer Qualhölle (die die Bibel sowieso nicht lehrt).

Was bleibt von uns übrig? Wir bleiben in Erinnerung bei Gott. Er hat uns sozusagen in ein "Erinnerungsbuch" eingeschrieben:

"Deine Augen sahen sogar den Embryo von mir, Und in dein Buch waren alle seine Teile eingeschrieben Hinsichtlich der Tage, da sie gebildet wurden Und unter ihnen noch nicht einer da war." Psalm 139:16)

Gott hat gewissermaßen unseren genetischen Bauplan aufgezeichnet (DNS). Anhand dieses Bauplans kann er uns neu erschaffen. Genau das versprach Gottes Sohn — Jesus Christus:

"Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften [Gräbern] sind, seine Stimme hören und herauskommen werden ... zu einer Auferstehung des Lebens" (Joh. 5:28, 29)

Gott führt also Buch über jeden von uns und kann uns nach unserem Tod wieder zum Leben auferwecken:

"Und ich sah die Toten ... und Buchrollen wurden geöffnet. Aber eine andere Buchrolle wurde geöffnet; es ist die Buchrolle des Lebens. Und die Toten wurden nach den Dingen gerichtet, die in den Buchrollen geschrieben sind, gemäß ihren Taten" (Offb. 14:12)

Wo werden wir leben, wenn Gott uns durch seinen Sohn auferweckt?

Eine begrenzte Anzahl wird gemäß Offb. 7:4 zu himmlischem Leben auferweckt. Und der große Rest von uns?:

"Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, Und sie werden immerdar darauf wohnen." (Psalm 37:29)

Wir werden also das wiedererlangt haben, was Adam und Eva verloren haben: ewiges Leben auf einer paradiesischen Erde in Glück und Frieden.

Dann wird es keinen Tod mehr geben:

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“ (Offb. 21:4)

Diese schöne Hoffnung dürfen alle Menschen haben — ein Grund, uns bei Gott zu bedanken, findest Du nicht auch?

Liebe Grüße Dir ...

2

Was möchtest Du wissen?