Was denkt ihr über schizophrenie?

11 Antworten

Na ja, was soll man davon halten? Es ist eine Krankheit und jeder muss für sich herausfinden, ob er mit einem kranken Menschen zurecht kommt. Jeder hat seine Grenzen. Für mich wäre das ein deal breaker, meine Mutter hat paranoide Schizophrenie und ich bin da vorbelastet. Alles, was mich an sie erinnert, ist ein großes No No. Ich selber bin ebenfalls psychisch krank und wenn jemand damit nicht zurecht kommt, werfe ich ihm das nicht vor.

Das würde ich immer ein bisschen aufpassen. Familienmitglieder sollten es schon wissen, damit sie -wenn sie das können- Rücksicht auf dich nehmen können. Bei Freunden (oder eher bekannten) wäre ich schon vorsichtiger. Kann ich ihnen vertrauen? Würden sie mich weiterhin normal behandeln. (Kleiner hinweis: Ich finde es ganz schön, wenn meine beste Freundin ein bisschen mehr Rücksicht nimmt, auch wenn ich das vielleicht gar nicht brauche) Es geht da natürlich um Verständnis. Versteht dieser Mensch, dass es mir in manchen Situationen schlechter geht als anderen? Oder bollert er drüber weg?

Das tut mir leid, dass du mit Schizophrenie diagnostiziert wurden bist. Mein Vater ist auch doll schizophren, und wenn ich manchen Leuten dies zum ersten mal erzählen reagieren sie alle gleich unter mit " also hat er zwei verschiedene Persönlichkeiten nä?" Was nicht gerade immer sein muss. Es gibt verschieden Arten davon, Medikamenten sollten dir helfen. Viel Glück

Das muss dir nicht leid tun haha. Ist ja mein problem und nicht deins.Trotzdem danke für den rat LG

0

Viele kennen sich damit nicht aus und denken Schizophrenie sind zwei verschiedene Persönlichkeiten.

0

@luu2303 ja ich weiß.. Das denken echt die meisten

0

Was ist der Unterschied von einer Psychose und einer Schizophrenie?

Hallo Community.

Anfang letztes Jahr kam ich in die Psychiatrie und mir wurde dort eine Psychose diagnostiziert. Nach recherchieren im Internet komme ich öfters auf die Begriffe Psychose und Schizophrenie. Meine Erklärung bis jetzt ist das eine Psychose die "Vorstufe" einer Schizophrenie ist, bin mir aber nicht sicher.

Meine Symptome waren: Stimmen hören, Gedanken lesen, Gedanken Ausbreitung, Wahnvorstellungen, Verfolgungswahn und sehr wenig Paranoia.

Meine Psychiater wissen nur das mit den Stimmen, den Wahnvorstellungen und das Gedanken lesen.

Inzwischen sind die Symptome komplett weg mithilfe von Medikamenten.

Was hatte ich nun eine Psychose oder eine Schizophrenie? Und was ist der Unterschied?

...zur Frage

Schizophrenie OHNE Halluzinationen?

Kann es auch möglich sein, dass man Schizophrenie OHNE Wahnvorstellungen hat? Wenn man paranoid ist, depressiv und unter Verfolgungswahn steht? Kennt jmd von euch jmd? Oder habt ihr es selber? Ist das möglich?

...zur Frage

hat zu euch schon mal eine stimme im kopf gesprochen?

Ich bin seid 2011 Schizophrenie krank...meine erst Psychose war heftig ich hatte starke Halluzinationen und hörte stimmen die überwiegend böshaftig waren. Sie trieben mich in den Wahnsinn indem sie alles kommentierten was ich tat.. über alles lästerten... Manchmal waren es auch nur echos meiner eigenen stimme die ich hörte...mal lauter mal leiser...zusätzlich dieses gefühlswirrwahr...ich war fertig und lies mich einweisen.... In der Klinik bekahm ich Medikamente die schließlich die stimmen leiser werden liessen bis sie ganz verschwanden... Ich lebte einige Monate mit dem Medikamenten die mir zwar halfen was die Halluzinationen anging die stimmen und wahnvorstellungen..ich war geheilt allerdings lebte ich sehr beeinträchtigt und war auf Grund der Nebenwirkungen von den medis nur noch halb present. Ich war ständig Tod müde und ab.
Ich wollte wieder normal leben und setzte die medis ab in der Hoffnung alles geht schon gut zudem hatte ich grade meinen Freund kennen gelernt....er sollte mich richtig kennen lernen und nicht so halb anwesend.. Einige Monate lebte ich gut bis es langsam wieder begann ich hörte wieder stimmen..die 2 te psychose stand mir bevor.. Doch diesmal war ich stärker...mein Freund war auch immer für mich da...wir entschlossen uns mich diesmal nicht einzuweisen.. An einem abend musste mein Freund arbeiten und ich war allein in meinem Zimmer lag auf meinem Bett... Plötzlich sprach eine Stimme zu mir wie ich sie vorher nie gehört hatte...es war als stände sie direkt neben mir...es war so krass...die Stimme erzählte mir Situationen aus meinem leben...ich musste steht nur an die andwort denken und die Stimme wusste schon die komplette Antwort...und dann sagte er lass dein Herz sprechen........und das ist das krasse te über haupt mein Herz ratterte und ich verstand jedes Wort mein Herz sagte das was ich nicht auszusprechen vermochte...es ratterte aber ich verstand die Sprache ...die Stimme war so erbarmungslos ehrlich und verlangte es von mir auch...dann sagte die Stimme jetzt warst du endlich mal ehrlich das seid ihr Menschen viel zu selten....ich zitterte und mir war nach schreien vor Angst zumute aber ich konnte nichts ausser da sitzen zuhören und denken. Ich hatte nicht mal fragen im kopf...zB wer da über haupt mit mir spricht... Die Stimme sagte ich hätte soviel leid erfahren in meinem leben das ich nun eine neue Seele bräuchte weil meine kaputt gemacht wurde von mir selbst und anderen...dann sagte er und nun kannste ja wieder in die klapse gehn wenn du willst....schrei jetzt schrei so laut du kannst lass all den Schmerz raus.... Ihr werdet nicht glauben ich bin auf dem Bett drauf u runter geworfen worden wie in so einem Exorzisten Film und ich hab so krass laut geschrien und geschrien das ich selber Angst bekommen habe..mein Bruder u ein Freund der Familie nahmen sofort in mein Zimmer gerannt und beruhigten mich.... Ich habe die Stimme seid dem abend nie wieder gehört u auch nie wieder eine andere seither..... Ich wurde geheilt

...zur Frage

Kann Venlafaxin wirklich Psychosen auslösen?

Ich habe gerade im Internet auf einer Seite gelesen das Venlafaxin unter Umständen Psychosen auslösen kann. Ich leide ca. ein Jahr an einer Psychose. Ausgelöst durch Cannabis denke ich. Ich habe jetzt keine Wahnvorstellungen oder so. Ich leide nur an Antriebsmangel , Sozialen Rückzug , Illusionen . So ich habe Venlafaxin damals gegen Meine Angststörung genommen. Habe es dann kurz abgesetzt da ich dachte ich schaffe es auch ohne. Aber hat dann doch nicht geklappt. Jetzt frage ich mich ob es nicht sinnvoll Ist Venlafaxin abzusetzen. Da ich davon immer noch 75mg gegen meine Angst nehme. Und mir jetzt so aufgefallen ist das es sein könnte das Venlafaxin zumindest beigetragen Haben könnte meine Psychose zu verstärken kann das möglich sein ? Ich wusste nähmlich Gar nicht das Antidepressiva etc.. Psychosen auslösen kann. Kann eigentlich auch ( Valium ) Psychosen auslösen ? Da ich mich noch erinnern kann das mir mal ein Artzt ein Benzoid mir gegeben hatte weil ich damals so wegen meine Ängste so geklagt habe. Und dadurch habe Ich Kaffee Tassen tanzen sehen in einem Bild. Und dannach ging es mir noch schlechter und habe langsam gemerkt das mit mir was nicht stimmt. Wenn ja und es von Diazepam ausgelöst worden sein kann weil ab da hat alles richtig angefangen. Sollte ich dann Venlafaxin wechseln ? Da ich Quetiapin sowieso wechseln werde weil ich schon zweimal nach der Einnahme davon Halluzinationen gehabt habe. Und habe einen Korb durch den Raum fliegen sehen . Danke schon Mal. Wäre wichtig weil ich nächste Woche einen Termin habe bei meinem Psychiater. Und ich dann einiges ändern möchte.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer Schizophrenie und einer Psychose?

...zur Frage

Keine schizophrenie aber medikamente dagegen?

Hallo, ich frage mich was passiert wenn ein gesunder Mensch über 3 Monate Tabletten gegen schizophrenie bekommt. Aus dem Grund weil ich letztes Jahr gesund wahr aber nur Antriebslos war aufgrund von Drogen. 6 Monate nachdem ich raus aus der klinik war hatte ich zum ersten Mal dann Halluzinationen, denkstörungen und wahnideen die zur schizophrenie zählen.

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?