Was denkt ihr über rechtsradikale?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es sind Leute, die tief unzufrieden sind mit ihrem Leben und auch der Politik und anderen dafür die Schuld geben und so versuchen, sich zu wehren. Es ist schwierig zu sagen, wie man dies finden soll, aber Leute werden heute auch häufig in diese Schiene gedrängt, nur weil sie keine Meinung empfinden, die von der Mehrheit toleriert wird.

Ausserdem muss man ganz klar sagen, dass beispielsweise Islamisten auch Rechtsextreme sind und auch Linksextremisten haben erstaunlich viele Parallelen hier.

markus2205 13.08.2016, 04:23

Ich würde mal sagen das Linke nur ja sager sind so wie zum Beispiel Frau Merkel die sich denkt alle hier rein. So rechts Radikale sind nicht unzufrieden mit ihrem Leben sie sehen nur das was in Deutschland abgeht ZDF ARD alle diese Sender zeigen keine Einblicke was Flüchtlinge machen komisch nimm du Zuhause doch mal
so welche auf mal sehen wie schnell deine Bude Leer ist. Rechtsradikale werden immer von den Ja Sagern als Nazis abgestempelt obwohl sie Leuten wie Angela Merkel nur klar machen wollen was wirklich abgeht aber man ist ja ein Schlechter Mensch wenn man die Flüchtlinge nicht unterstützt weil man vielleicht selber kein Geld hat Guck auf die Straßen nur DEUTSCHE Taschengeld : 0,00000€ Flüchtlinge wollen komischer weise 2000€ Taschengeld so und das sehen ja sager nicht. Nicht jeder Ausländer ist schlecht ich selber habe Freunde die Ausländer sind und komme super klar mit Ihnen.

0
TechnologKing68 13.08.2016, 04:26
@markus2205

Manchmal haben Rechte mit ihrer Meinung recht, keine Frage, aber viele sind arbeitslos und an der unteren sozialen Schicht, sie verschaffen sich Gehör, indem sie mit dem Hakenkreuz durch die Strassen laufen. 

Linke sind nicht das Selbe, wie Linksextreme. BTW ich bin auch kein Linker, ich bin gegen die Merkel und eher Rechts.

Und gegen Flüchtlinge bin ich grundsätzlich.

0
Chris10021999 13.08.2016, 23:12
@TechnologKing68

Nur weil man links ist, ist man nicht linksextrem und nur weil man rechts ist, ist man nicht rechtsextrem.

In Deutschland läuft eine Menge schief. Gegen Flüchtlinge habe ich nichts, WENN sie sich an unsere Regeln halten.

Ich bin auch gegen Merkel, obwohl ich die Linke ganz gut finde.

0
TechnologKing68 13.08.2016, 23:16
@Chris10021999

Dass nicht gleich jeder extrem ist, habe ich auch nie bestritten, aber seine Frage erging über die Radikalen.

0

Ich denke rechtsradikale sind ein gutes Gegengewicht zu Links radikale und zeigen Probleme in Deutschland auf rechtsradikaler ebene auf. Würde sie es nicht geben, hätten wir ein anderes Bewusstsein, außerdem ist in jedem von uns, alles (jede Ansicht). Sie haben ihre Meinung und wir als Gesellschaft müssen diese genau so respektieren wie alle anderen. Sie haben ja nicht mit allem unrecht und so ist es bei jeder extremen Einstellung. Es ist die Aufgabe der Politik, Gesellschaft, Eltern uns allen und auch der Rechtsradikalen ein besseres morgen zu schaffen. Einen Weg zu finden mit dem alle glücklich sind wird es wohl nie geben, und es ist zu Unterscheiden von denen, die Geld, Gewalt und Kriminalität im Namen einer Politischen oder religiösen Ansicht auszuüben und jener die wirklich etwas bewegen wollen. Zum Schluss noch: Der Hype gegen die Rechtsradikelen kotzt mich zzt. an und die Leute die narzistische pro Einwanderer sind um überhaupt eine  Meinung zu haben sind viel schlimmer. Es ist unser Recht bekannt zu geben, dass Flüchtlinge hier unerwünscht sind ohne gleich als Nazi abgestempelt zu werden. Da befinden wir uns bei der wirklichen Hetze. ich kenne Nazis die echt nette und gebildete Menschen sind. Viele haben auch nichts gegen Türken usw. die arbeiten gehen nur , wie ich auch finde, sollten unsere nationalen Werte bestand bleiben und nicht globalisiert werden. 

pritsche05 13.08.2016, 03:52

Die Linken Spinner und die Gutmenschen werden das nie verstehen. Ein wirklich guter Beitrag !

1
markus2205 13.08.2016, 04:25

Ein sehr guter Beitrag so hast du es richtig erfasst. (:

0
markus2205 13.08.2016, 04:26

Unser eigenes Volk interessiert die Politik garnicht

0
realsausi2 14.08.2016, 11:41

Das ist so, als wolle man ein Kaninchen den Salat bewachen lassen.

Menschen wie Du sind immer Teil des Problems, niemals Teil einer Lösung.

Faschismus ist keine Meinung, Faschismus ist ein Verbrechen.

Wehret den Anfängen!

1
yoda987 14.08.2016, 15:01
@realsausi2

Wir leben in einer Welt in der jeder eine freie Meinung haben kann und Teilhaber der Gesellschaft ist. Wenn du der Meinung bist, dass Faschismus ein Verbrechen ist, solltest du dir überlegen, was du hier vom Hocker lässt. Ich bin auch kein Faschist, aber ich habe es echt satt, dass Leute meinen, es gäbe nur die eine richtige Meinung. Meist ist es die, die von der breiten Masse abgenickt wird, weil die sich auf Medien, Politiker, falsche Informationen stützen oder noch nicht ausreichend drüber nach gedacht haben. So geht es jedem mit Sicherheit in einigen Bereichen aber muss man immer gleich alle in eine Schublade Packen?  

0
Susanne88 14.08.2016, 21:38

Du schreibst: "Es ist unser Recht bekannt zu geben..."

"unser Recht". du verallgemeinerst. Wer ist "unser"? Das ist nämlich der Hype von "euch", immer im Namen von "unser" zu sprechen, alle möglichen Leute zu vereinnahmen mit "eurer" Meinung....

"dass Flüchtlinge hier unerwünscht sind...." "Ihr" meint, Flüchtlinge sind unerwünscht. Sie sind es bei vielen nicht.

"...ohne gleich als Nazi abgestempelt zu werden." Dieser Hype der permanenten angeblichen Verfolgung nur wg. einer anderen meinung kotzt mich zzt. an. Wo ist denn die angebliche permanente Verfolgung, nur weil man gegen die Flüchtlingspolitik ist? Ein paar Beispiele würden da weiter helfen. Also etwa so "ich bin gegen die Flüchtlingspolitik" Reaktion; "Du bist ein Nazi"

Ist es nicht vielmehr das Sammelsurium von unbewiesenen Unterstellungen wie von dir: "Leute die narzistische pro Einwanderer sind um überhaupt eine Meinung zu haben" Damit unterstellst du denen, die nicht deiner Meinung sind, Narzissmus und Blödheit. Aber du fühlst verfolgt?
Lies dir deine Text nochmals durch, und versuche neutral nachzudenken, wer da hetzt.
PS: wen du schreibst "sollten unsere nationalen Werte bestand bleiben" meinst du damit auch das Grundgesetz und somit das Recht auf Asyl. Irgendwie widersprüchlich zu deinen Einlassungen.

1
yoda987 15.08.2016, 00:34
@Susanne88

Also jeder hier versteht was ich mit meinem Beitrag meine. Du hast Probleme... Mein Text ist deutlich und verständlich formuliert. Du bist recht provokant bringst mich aber auch irgendwie zum schmunzeln. Vielleicht verstehst du meinen Text ja, wenn du etwas reifer geworden bist. Freundliche Grüße Yoda

0
Susanne88 18.08.2016, 09:44
@yoda987

"Jeder" versteht was du mit deinem Beitrag meinst. Ja, ich auch, und ich habe entsprechend darauf geantwortet. Aber du reagiertst ja nicht auf meinen Text, sondern greifst mich persönlich an: unreif. Das ist auch irgendwie typische Verhaltensweise von Rechthabern, sich nicht mit Argumenten eines Diskutanten auseinanderzusetzen, sondern diesen und dessen Persönlichkeit zu diffamieren. Und schmunzelnd darüber hinweg gehen....
Nein, zum Schmunzeln bringen mich deine Ansichten und Einstellungen nicht!

0

armselige, bedauernswerte Individuen, die nicht mal der Verachtung wert sind.

Leider trifft das nicht auf alle zu. Die meisten sind dumm wie Schwarzbrot, aber es gibt eben immer auch ein paar Schlaue darunter, die sich die Dummheit der anderen zu Nutze machen und hinter sich scharen.

Ohne diese Nichtdummen wären die Dummen nur ein lästiges Grundrauschen. So werden sie aber zur konkreten Gefahr für unser Land.

Rechtsradikale sind für mich die Lachnummer schlechthin.

Alleine wenn ich die rasierten Schädel sehe, und dann den Bezug auf den deutschen und germanischen Nationalismus. Es gab weder deutsche noch germanische Stammesverbände die sich den Schädel rasiert haben.

Argumentationsschwach, ohne Allgemeinbildung, geschweige denn Geschichtskenntnisse, trollen sich Menschen dieser Gesinnung durchs Leben.

Grundsätzlich sehe ich aber bei dieser Gruppe ein Versagen der Gesellschaft. Hier wird eindeutig dokumentiert, wie wichtig eine allgemeinbildende Beschulung ist.  

forumsfrage

Ich glaube du verwechselst Radikalismus mit Extremismus.

Radiaklismus steht für eine liberale Freiheits und Demokratiebewgung.

Extremismus hingegen bezeichnet eine ablehnung der demokratichen verfassung.

rechts und links sind alles deppen

Ich stehe für konservatives rationales denken
ohne politiche gesinnung und ohne politiche korrektheit

Was möchtest Du wissen?