was denkt ihr über Kriminalität unter Flüchtlingen Vorurteile oder wahr?

17 Antworten

Ich finde auf jedenfall das sie zum großen Teil krimineller sind, haben auch eine andere Mentalität. Die meisten Menschen im Knast sind sowieso nicht deutschstämmig. Wundert mich aber auch nicht, denn bei uns im Knast geht es denen zig mal besser als in ihrem Land. Wieso sollte man also an deren Stelle nicht einfach mal riskieren Banken, Tankstellen oder sonst was zu überfallen......Die Chance ist groß zu entwischen ........Selbst als deutscher Obdachloser wäre ich im Knast besser aufgehoben. Sicheres Dach überm Kopf, Essen und die Möglichkeit Geld zu verdienen......

"Oder denkt ihr die Flüchtlinge sind so traumatisiert durch den Krieg in
Ihrem Land das sie unbewußt so handeln und auf solche Methoden sich
einlassen weil sie es nicht anders kennen."

Was glaubst Du wieviele alte Menschen den 2.Weltkrieg erlebt haben.

Sie sind auch nicht kriminell, denn sie sind mit Sicherheit traumatisiert.

Wenn die Einwanderer vor dem Krieg fliehen und bald ihre Familien nachholen, wie soll das funktionieren? Die meisten "Flüchtlinge" flüchten nicht vor Krieg. Denn dann würden die Familien gleich mitkommen.

Die meisten Einwanderer sind nicht traumatisiert.

Wenn jemand straffällig geworden ist, schiebt man ihm doch nicht die schuld in die schuhe. Das ist dann einfach nur ein fakt. 

Unter flüchtlingen ist die zahl von straftaten höher, weil sie es gar nicht anders kennen von ihren herkunftsländern. Überleg mal, das sind länder mit einer schlechten wirtschaft, manche waren nie oder nur kurz in einer schule, entweder weil es keine gab, oder weil es durch kriege gar nicht möglich war die schule zu besuchen. Für diese war stehlen oder betrügen und auch gewalt ein täglicher lebensinhalt. Dann ist es doch klar, dass das nicht schlagartig anders ist, sobald sie in einem anderen land sind. Natürlich stehlen sie dann oder setzen sich gewaltvoll auseinander so wie sie es bisher gewohnt waren. In diesen ländern gibt es kein funktionierendes rechtssystem, so wie hier beispielsweise, wir wissen dass wir bei beleidigung eine anzeige bekommen können...und erst recht bei körperverletzung oder diebstahl, nur die sind das gar nicht gewohnt, diese länder haben andere probleme als sich darüber bei gerichten zu streiten ob der eine dem anderen einen mittelfinger gezeigt hat. Und nochdazu, haben diese menschen ja auch nicht viel zu verlieren. Wir würden selbst wahrscheinlich genauso handeln wenn unsere verhältnisse so wären....und vielleicht kommen die bei uns auch eines tages wieder. Vor dem zweiten weltkrieg war unsere wirtschaft am ende. Nachkriegszeiten bedeuten immer ein aufschwung. Der markt ist noch nicht gesättigt, es gibt genug arbeit und nicht so viele menschen. Heutzutage ist der markt recht gesättigt, denn es gibt nichts, was wir nicht haben, jeder hat einen recht guten lebensstandard, jeder hat einen pc, smartphone, fernseher, waschmaschine, etc, das ist eigentlich ein luxus den wir als völlig normal ansehen.

Warum gehen dann speziell so viele junge Frauen eine Liebesbeziehung mit diesen Flüchtlingen ein? Selbst wenn sie wissen, dass diese Art von Männern (Muslime) frauenverachtend sind oder sogar gewaltaffin. Sie nehmen das Risiko ja billigend in Gefahr vergewaltigt oder sogar ermordet zu werden, wenn sie nicht fügsam sind. (steht ja im Islam drin. man darf eine untreue Frau steinigen)

0

Ein jeder Mensch trifft seine Entscheidungen selbst. Menschenkenntnis wäre hier wichtig.
Vielleicht funktionieren einige Beziehungen/Ehen problemlos, einige nicht.
In den Zeitungen stehen natürlich keine Positivmeldungen wie "Julia und Emre feiern heute ihren 20. Hochzeitstag" Da stehen dann natürlich Meldungen wie irgendein Irrer der seine Frau ans Auto kettet und durch die Gegend schleift. In Fällen mit Gewalttaten war es dann offensichtlich falsch eingeschätzt.

0

Was möchtest Du wissen?