Was denkt ihr über Donald Trump? Warum negativ oder positiv?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde die Mauer gut finden dies würde viele sterbende Menschen retten

Vielleicht stehen dann irgendwann statt einem Kennedy ein Kim Jong-un und Putin an der mexikanischen Mauer und rufen:

Ich bin ein Berli.... ähhh  Ich bin ein Mexican.

oder.

Mr. Grobatscho.... ähhh  Mr. Trump, tear down this wall.

Gerade in Anbetracht dessen, was US Präsidenten an einer Mauer forderten, ist das Wirken von Trap eine Beleidigung der Historie der USA.

0

Was denkt ihr über Donald Trump? Warum negativ oder positiv? Also ich finde ihn klasse, er spricht aus was das Volk denkt.



Ich bin wahrlich kein "Clinton-Freund", aber bist du sicher, dass "das Volk" so denkt? Wenn ja: Warum ist die Zustimmung im Volk dann so niedrig? 

Tatsächlich ist Trump (neben Clinton) der unbeliebteste Präsidentschafts-Kandidat ever, ever, ever... Noch nie zuvor in der amerikanischen Geschichte gab es einen Präsidentschafts-Kandidaten, der im Volk weniger beliebt war, als die beiden Kandidaten Clinton & Trump...

Er ist ein erfolgreicher Mann

Ist er nicht. 

Richtig ist: In den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts machte er - zufällig - ein paar Sachen richtig: Als alle glaubten, gewisse New Yorker Stadtteile wären "für immer verloren" und nichts mehr wert, kaufte er dort, dank des Vermögens seines Vaters, große Grundstücke auf.

Das hätte gründlich in die Hose gehen können und er wäre - wie so viele andere Millionäre, die große Vermögen von ihren Eltern erbten - verarmt gestorben. Doch es erwies sich als ausgesprochener Glücksgriff und machte ihn später vom ererbten Multi-Millionär zum Milliardär.

Doch alles - wirklich ALLES - was er danach anfasste, wurde zu Scheiß*. Er investierte in zahlreiche Unternehmen, die allesamt bankrott gingen. Um die zu finanzieren und sich auch vor den Gerichten freizukaufen, verkaufte er große Teile seiner New Yorker Liegenschaften. Er spekulierte an der Börse und verlor grandiose Vermögen (mehrere Hundert Millionen Dollar). Selbst seine "Trump-University", in der er den Leuten seine Art des Erfolgs beibringen wollte, erwies sich als reine Betrugsmasche. Just in diesen Wochen und Monaten muss er sich dafür vor Gericht verantworten und man rechnet mit hohen Millionen-Beträgen, die er als Schadenersatz zahlen werden muss.

Einzig - wirklich EINZIG - die Tatsache, dass er als Milliardär genügend Geld und politischen Einfluss besitzt, rettete ihn immer wieder vor dem Knast. Man steckt keine Reichen in den Knast; schon gar nicht in den USA.

--------------------------------------------------------

Ich denke er ist der größte Denker unserer Zeit.

Trump? Ein Denker? ... ja, nee, iss klar.

----------------------------------------------------------

Kann nicht verstehen warum er in Deutschland so schlecht geredet wird

Das liegt vor allem daran, dass Trump nicht - wie Clinton - der Militärdoktrin von US-Militär und NATO folgen will: Er weigert sich, Russland als "neuen alten Feind" aufzubauen. Er weigert sich, den Kalten Krieg wieder ausbrechen zu lassen. Er will wirtschaftliche und politische Beziehungen zu Russland.

Deshalb nennt Clinton ihn einen "Putin-Freund". Und deshalb warnt sogar der NATO-Generalsekretär vor Trump als Präsidenten und beschwört das amerikanische Volk, doch bitte, bitte, bitte Clinton zu wählen.

Er hat die Bilderbergs und Co durchschaut und davor haben seine Gegner Angst.

Ein erfahrener Wirtschafts-Politiker , der sich nicht Vereinnahmen lässt .

In andere politischen Bereichen ist er nicht so auf dem besten Stand, da muss er sich auf seine Berater verlassen..

Er ist Glaubhafter , als die Clinton.
 

Was möchtest Du wissen?