Was denkt ihr über Autofahrer, die Andere mit ihrer Musik beschallen?

24 Antworten

Puh.. ich sage mal so, kommt auf das Auto an und auf die Leute!

Wenn ein 90-jähriger Opa mit buntkarierter Schiebermütze seinen 2001 neu gekauften Opel-Omega B 3.2 V6 mit Elegance-Ausstattung spazierenfährt und dabei relativ laut Schlagermusik hört, zu der er sich freut ... von mir aus.

Der von i.welchen "coolen" Kiddies betont langsam an allen Mädels vorbei durch die Fußgängerzone geprügelte Asi-Tuning-Golf mit Brülltüte, Scheibenfolie, geschwärzten Rücklichtern, Baumarkt-Alufelgen, Aufklebern überall und 60 PS Basismotor, aber natürlich Rap-Beats oder Chartsmucke auf dem Kaufhausradio ist jedoch grenzwertig.

Generell rege ich mich aber nicht drüber auf und würde auch nie jemanden anzeigen, weil er im Auto laut Musik hört.. so kleinkariert bin ich dann doch nicht & es gibt schlimmere Dinge.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was ich darüber denke?

Das die entsprechenden Personen in der Fahrschule nicht aufgepasst haben. Die Lautstärke sorgt dafür, dass Umgebungsgeräusche und somit Warnsignale nicht mehr wahrgenommen werden können, z.B. Martinshorn oder Hupe

Das Hören von lauter Musik kann mit einem Bußgeld von 10€ belegt werden. Hat dies einen Unfall zur Folge, kann die Strafe deutlich höher ausfallen. Siehe dazu auch die StVO.

Ich finde es amüsant.

Es gab in der Stadt in der ich meine Ausbildung gemacht habe so eine Strasse wo sie oft mit lauter Musik durch sind, und ich hab immer gescherzt das ich in den Gepäckträger meines Fahrrads ne boombox oder so reinpacke und dann bine maja oder so spiele während ich mit dem rad durch diese Strasse fahre und diese Leute parodiere. XD

Was möchtest Du wissen?