Was denkt ihr über Sex vor bzw. erst nach der Eheschließung?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Im Grunde muss das jeder ja so machen, wie ers für richtig hält. Wichtig dabei ist doch, dass der Partner das zu 100% auch so will, sonst funktioniert es nicht und dass man andere nicht dafür verurteilt, nur weil die es anders handhaben. Es gibt Pros und Contras für alles im Leben, auch wenn ich persönlcih für keinen Sex vor der Ehe keine Pros finde.

Ich hatte Sex vor der Ehe. mit verschiedenen Partnern und bereuhe das nicht. Im Gegenteil, ich bin ganz froh drüber.

Bevor ich mich an jemanden auf eine Weise binde, aus der ich so schnell nicht wieder raus komme, wenn es nicht passt, will ich rausfinden, ob es passt. Und zwar in jeder Hinsicht. Zukunftspläne, Erziehungsvorstellungen, politische Ansichten, Religion, Hobbies und eben auch Sex.

Alle liebe nützt nichts, wenns im Bett nicht klappt und mindestens einer von beiden nicht bereit ist, daran zu arbeiten. Und sowas weiß man eben erst, wenn man es ausprobiert.

Wenn ich mir vorstelle, ich heirate wen, der im Bett dann nur auf sein Vergnügen fixiert ist und auf mich null eingeht, beleidigt ist, wenn ich nicht mache, was er sagt, dann werd ich so nicht glücklich. Dann kann ich den Mann lieben, bis ich grün werde, er hat dann offensichtlich wenig Interesse an meinem Wohlergehen. Und sexuelles Vergnügen gehört da halt dazu. Sex ist nicht das wichtigste in einer Beziehung, aber es ist trotzdem wichtig.
Und das Lustige, oder eben ironische bei sowas ist ja: Leute, die vor der Ehe keinen Sex wollen, sind auch Leute, für die eine Scheidung nicht in Frage käme. Für den Rest des Lebens im Bett unzufrieden...ja...das hält die Stärkste Liebe nicht aus, auch die wird darunter leiden und mindestens einer von Beiden hat da irgendwann genug von und sucht sich die Befriedigung wo anders.

Klar...es kann natürlich auch passieren, dass es auch im Bett passt...aber dafür hat man halt keine Garantie.

Meinen Mann hätte ich gar nicht, wenn wir nicht vor der Ehe Sex gehabt hätten. Meine Tochter und meinen Sohn in der Folge auch nicht. Also alles, was ich als "das Beste in meinem Leben" bezeichne, wäre nicht da. Das wäre sehr traurig, finde ich. Und ich bin auch sehr froh, dass ich vor ihm schon Erfahrungen sammeln konnte, wusste, was mir gefällt und was auf keinen Fall. Denn so konnte ich das genießen und Wünsche auch formulieren, bzw. wusste, was er meinte, wenn er einen Wunsch hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unhumain
28.07.2016, 09:08

"Weise binde, aus der ich so schnell nicht wieder raus komme" ach so siehst du das ... lol traurig

0
Kommentar von Baby8707
28.07.2016, 21:41

Ganz deiner Meinung!! 👍

0

Hallo erstmal :)

Also ich finde die Sache Ansich ganz schön.. warten, sich für den richtigen aufheben,(wenn er auch wartet nur miteinander sex haben) aber bei einem Mann kann man es ja nicht wirklich wissen. ^^ Ich bin selbst halb türkin halb deutsche, und ich liebe beide Kulturen. Nur finde ich es etwas mies in der türkischen Kultur dass Männer immer alles dürfen und die Frauen meist den kürzeren ziehen.. Wir leben schon immer in Deutschland und mein Vater wollte zwar dass ich seine Wünsche erfülle (türkischer Mann, Jungfrau bis zur ehe) aber so ernst hat er das nicht genommen, weil er gemerkt hat dass ich sowieso das tue was ich für richtig halte. Ich finde jeder sollte dann Sex haben wenn er es für richtig hält. Egal ob Mann oder Frau. Egal ob vor oder nach der Ehe. Ich meine woher weiß mann den mit 18 ob man heiratet geschweige denn bis 25 oder später der richtige Mann auftaucht? Tu das was DU für richtig hälst.. Und eins noch ich habe viele Freundinnen in der Türkei die nicht warten.. Die haben da ihre Methoden.. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unehumaine
28.07.2016, 08:48

Naturlich sollte jeder machen was er will ! aber ich personnlich komme aus Albanien und wir haben die gleiche mentalitat wie turken und ich will aufjeden fall jungfrau bleiben ich finde es so schon dass man seinen Mann damit ehrt und man respektiert sich ...Und ich finde es auch schon weil man seine Eltern ehrt und ich traume schon immer vor der haustur zu stehen mit einem weissen kleid roten band durch die taille und ich gehe aus dem haus mit ehre und stolz .. :) 

0

KEINE EHE VOR DEM SEX! 

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .
 

Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in der Kirche, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-) 

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?"). 

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei? 

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.
Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich 
viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... . 

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung. 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ashuna
28.07.2016, 08:08

Du hast doch alle deine texte auf Makros oder? Copy Paste...?

3
Kommentar von LeCux
28.07.2016, 08:09

Amen :)

1
Kommentar von unehumaine
28.07.2016, 08:26

Es hat nichts mit Religion zu tun ... man respektiert sich einfach was viele heute nicht machen.. :p 

1

Der religiöse Sinn dabei ist, dass Gott uns davor bewahren möchte mit allem was über den Weg läuft Sex zu haben.
Sex ist ein Akt der Liebe und soll daher auch nur mit dem richtigen Partner vollzogen werden.
Ich denke wenn sich zwei Menschen wirklich lieben und auch vor haben einmal zu heiraten, ist der Sex auch vor der Ehe schon in Ordnung.
Das biblische Gebot ist ein Schutzgebot, dass uns vor Verletzungen schützen soll! Sex ist dabei nicht nur Spaß, sondern ein Zeichen der Liebe, das wertgeschätzt werden soll und nicht einfach an irgendwen verschenkt werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte so Sex haben, wie beide es für richtig halten. Wenn z.B. aus religiösen Gründen etwas gegen unehelichen Sex spricht, ist das genauso okay, wie wenn man sich dafür noch Zeit lassen möchte. Wenn beide damit einverstanden sind und keiner den Anderen zu irgendwas drängt, ist alles okay :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn Du nicht mehr verheiratet bist, hast Du doch immer noch gewisse Bedürfnisse (egal ob Mann oder Frau) und die wollen auch befriedigt werden... 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor der Ehe denn Sex gehört dazu und wenn sich dann rausstellt das passt nicht wäre das gar nicht so toll. Ich finde die Erfahrung sollte man vorher machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Ehe? Also wenn man schon geschieden oder verwitwet ist? Dann kann man meiner Meinung nach genauso Sex haben wie während und vor der Ehe. Warum? Nun, weil es mit dem richtigen Partner Spaß macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unehumaine
28.07.2016, 08:33

Nein...... (gott so kompliziert ist  meine frage ja nicht) Soll man jungfrau bis zur ehe bleiben? oder lieber vor der ehe sex haben das ist meine frage ! 

0

Was ist hier überhaupt los? Es werden hier Antworten gegeben was überhaupt nicht gefragt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich echt gut.
Mache es genau so.
Es ist ein schönes Geschenk für den Mann, wenn man ihm seine Jungfräulichkeit schenken kann.
Es ist leider etwas, was kaum ein Mädchen hat.
Glaub mir viele bereuen es im Nachhinein, weil sie sich am Ende zu viel rumgetrieben haben.

Weniger ist mehr :)

Ich weiß, dass heutzutage alles sexualisiert wird - im TV und alles.
Deswegen werden viele meine Antwort nicht mögen. Sie werden hetzen und sagen, das ist doch normal bla bla ja klar, weil sie es selbst wollen :)

Und klar mach ich mir Gedanken wie es ist, wenn mein Partner nicht gut im Bett ist. Aber ich denke man kann alles ausprobieren und sagen, dass der andere etwas anders machen soll. Basiert alles auf Liebe und Vertrauen :)

Ich bin aber anders erzogen worden und uns ist sowas sehr wichtig in der Familie :)

Liebe Grüße 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unehumaine
28.07.2016, 08:12

Ich bin wie du und ich finde du hast recht :) 

Manche madchen sagen mir standig ich verpasse was und dies und das weil sie es eig bereuen dass sie ihre jungfrauligkeit verloren haben mit 13 oder 15 ! 

0
Kommentar von babylov3
28.07.2016, 08:13

Danke dir :) halte durch hihi 🍀

1
Kommentar von Ashuna
28.07.2016, 08:17

Schön warten und erstmals heiraten und dann im nachhinein merken das der Partner im Bett nicht geeignet ist. Man selber zu "unerfahren" ist oder sonstiges. Man macht sich vorwürfe und die Beziehung gerät ausem ruder.

Das ist was am häufigsten passiert. (Quelle? KP: genau wie dein "Glaub mir viele bereuen es im Nachhinein, weil sie sich am Ende zu viel rumgetrieben haben. ")

0
Kommentar von Akka2323
28.07.2016, 08:23

Das klingt ja alles nach Mittelalter, fürchterlich verklemmt.

3

Sex vor der Ehe ist völlig ok. Dieses “sich aufsparen“ ist wie so oft was überholt religiöses ohne wirklichen Sinn oder Nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jungfräulichkeit ist ein Geschenk, das nicht unbedingt jeder haben will. Ich für meinen Teil verzichte gerne darauf. Zumal ich mir viele schönere Sachen vorstellen kann, als zwei Jungfrauen, die verkrampft und ohne jeden Plan aneinander herumhantieren, nur um dann festzustellen, dass sie in der Kiste absolut nicht zueinander passen.

Aber jeder, wie er/sie mag. In ein paar Jahren, wenn ihr verheiratet seid, lesen wir dann deine Frage "Mein Mann bringt´s im Bett nicht, was soll ich tun?".

Bis dahin alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babylov3
30.07.2016, 20:12

Naja es ist ja nich so, dass man als Jungfrau sich nichts anguckt oder Tipps holt von Freunden..
Also man kann sich echt anstellen 🙄

0

NACH der Ehe? Sollte sein! Ansonsten ist es eher eine WG als eine Ehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Gegenfrage wäre, wieso sollte man überhaupt bis zur Ehe warten? Das ist einfach nervig und irgendwann frustrierend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unhumain
28.07.2016, 09:11

Weil es schon ist und nein du wirst nicht zu frustrierend

0
Kommentar von dermitdemhund23
28.07.2016, 09:19

Es ist auch schön vor der Ehe Sex zu haben. Und natürlich ist es für den Mann irgendwann frustrierend. Man ist schon so lange zusammen vertraut sich vollkommen, aber die so ziemlich intimste zweisame Erfahrung fehlt. Das kann zu Frustration führen.

2

Man sollte damit bis zur ehe warten weil sex etwas besonderws ist, eine verschmelzung zweier körper....das aber absolut seinen wert verliert wenn man das vorher schon mit jemand anderem hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unhumain
28.07.2016, 09:15

Genau so denke ich auch 

0
Kommentar von dermitdemhund23
28.07.2016, 09:21

Sex ist das was die Menschen seit ihrer Existenz tagtäglich tun, daran ist gar nichts besonders.

0
Kommentar von Susii01
28.07.2016, 09:26

menschen essen und trinken auch täglich und trotzdem legen sie wert auf gute Lebensmittel und Qualität...wieso nicht auch bei der partner wahl und beim sex?

1
Kommentar von Susii01
28.07.2016, 09:37

ganz genau :-) und im tiefsten inneren beneidet man dann die leute die es besser haben.

1

Eine ähnliche Frage wurde hier schon einmal gestellt. Deswegen die Nachfrage:

Was ist gemeint:

Kein vorehelicher Sex, sondern Sex erst, wenn man verheiratet ist?

oder

Sex mit dem Ex/der Ex, nachdem man geschieden ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unehumaine
28.07.2016, 08:16

ich hab eine neue frage gestellt da dies nicht genau richtig ist schau nach

1

Nach der  Ehe? Wenn man sich getrennt hat, sollte man mit demjenigen keinen Sex mehr haben. Vor der Ehe schon ( Test before you buy) und in der Ehe sowieso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedem das seine denk ich mir da mal. Wüsste nicht warum man das nicht machen sollte, ist ja schließlich jedem selbst überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie nach der Ehe? Wat? Sex geht auch vor der Ehe ist doch normal und menschlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso...? Weil es zum Menschsein dazu gehört! Natur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?