Was denkt ihr sind im Moment Aktien mit guter Zukunft?

4 Antworten

Das wird zwar nicht die Antwort sein, die du hören willst, aber ich würde zum jetzigen Zeitpunkt von Aktien abraten.

-Wir haben den 2. längsten Bullenmarkt, seit Anfang der Aufzeichnungen.

-Wir haben beinahe den selben Shiller-KGV, wie 1929 vor der Weltwirtschaftskrise.

-Immobilen, Aktien, Oldtimer, Kunst, Alkohol, Antiquitäten... alles, was man nur irgendwie als Anlagemittel nutzen kann ist ausgereizt und am oberen Preislimit.

-Wir sind momentan in einer Hochkonjunktur und haben die niedrigsten Arbeitslosenquoten seit je her. Dieser Zustand kann sich über ein par Jahre halten, worauf aber immer ohne Ausnahme eine Rezession folgt. Je mehr es nach oben geht, desto stärker geht es danach nach unten.

Ich möchte da auch nicht weiter drauf eingehen. Ich denke eben, dass der Weltmarkt nicht mehr lange nach oben laufen wird. Jetzt ist so ziemlich der schlechteste Zeitpunkt für einen Einstieg in Aktien, egal welche Aktien. Wenn du investieren willst, dann wieder nach dem Abschwung.

Ich investiere antizyklisch d.h. ich kaufe die Sachen, die momentan keiner haben will. Das sind momentan Rohstoffe allgemein. So billig im Verhältnis, wie heute waren sie schon lange nicht mehr. Und speziell Gold und Silber will grad Niemand haben. In Gold und Silber bin ich investiert, und zwar in physischem. Wie der Kollege Klife1 schon gesagt hat zahlt man nach einem Jahr auf die Gewinne keine Steuern mehr.

Mein Tipp kauf dir Silber und Gold. Eher noch Silber, da das größere prozentuale Gewinne abwirft als Gold.Und es läuft trotzdem zum Goldkurs relativ parallel.

Gruß Simon

Es geht nichts über eine gesunde Mischung

  • über den Globus hinweg
  • über die Branchen hinweg

(ich habe z. B. 33 Titel im Depot).

Hierbei gleichen sich nämlich temporäre Schwankungen in einzelnen Sektoren mehr oder minder aus.

Depotberuhigend wirken solche Titel, deren Unternehmen Dinge produzieren, die man im täglichen Leben benötigt bzw. die in der Nahrungsmittelbranche tätig sind.

Zyklische Aktien bringen etwas Unruhe ins Depot, können bei gutem Timing aber auch eine Menge Spaß machen.

Weil der Hinweis physisches Gold kam (Ich füge hinzu: Als Beimischung):

Gold ist derzeit relativ gesehen billig.

Günter

Eine Mischung aus Aktien, z.B. ETFs.

Da ist das Risiko eines sehr hohen Verlust eher gering, während man doch ganz passable Gewinne erzielen kann.

Finanzwirtschaft: Arbeitsmarkt - Berufe in der Zukunft?

Im Zuge der Digitalisierung, in der alles das mit Computerprogrammen ersetzt werden kann, auch ersetzt wird, frage ich mich, welche Berufe es in der Finanzbranche noch geben wird.

Werden Analysten und Assetmanager, Investementbanker überhaupt noch in Persona verwendet werden oder sind Programme effizienter und günstiger?

Ich meine, wenn „Experten“ über den Arbeitsmarkt und die Digitalisierung reden, könnte man ja meinen dass 75% aller heutigen Jobs verschwinden.

Was meint ihr? Und was meint ihr wie schnell der Wandel der Finanzbranche kommen wird? Kann man mit IT-Kenntnissen eine Zukunft in dieser Branche haben (neben dem Fachwissen)?

...zur Frage

Anlagen Korrelation - Depot?

Hallo liebe Community,

da ich mich mit den Korrelationszusammenhängen zwischen den Anlagenklasse nicht sonderlich gut auskenne, wende ich mich an Euch. Könnt Ihr mir erklären, wie folgende Anlagenklassen korrelieren

Aktien

Rohstoffe

Leitzins

Anleihen

Immobilien

Macht es Sinn, Anlagenklassen im Portfolio zu haben die negativ korrelieren? Klar, evt. ist der Verlust und Gewinn dann geringer. Aber wie sieht die Sache für einen Langzeitanleger von 20+ Jahren aus? Spielt es dabei eine Rolle? Oder könnte man sagen, dass alles in Aktien investiert wird (ETF-Diversifikation), da man an den Wirtschaftswachstum glaubt, auf das Geld bei einem Finanzcrash nicht angewiesen und somit höhere kurzweilige Verluste besser verkraften kann? Oder ist es sogar belegt, dass ausgeglichene Portfolios (also mit negativ korrelierenden Anlagenklassen) besser abschneiden (Rendite) ?

Vielen Dank! LG

...zur Frage

Ist Kryptowährung (Bitcoin) eine gute Alternative zum Aktienmarkt?

Hi also ich würde gerne in die digitale Währung einsteigen aber ich weiß nicht was ist besser Aktien oder Bitcoin? Bitcoin hört sich irgendwie Leichter an bei den Aktien muss man ja die verschiedenen Firmen verfolgen wie sie so stehen bei Bitcoin halt nur bitcoin und hier sind recht große Anstiege zu sehen in den letzten Monaten und Jahren. Was meint ihr was findet ihr besser?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Aktien von Unternehmen ausfindig machen?

Moin moin ihr Lieben ;) Bin seit einiger Zeit auf der Suche nach Aktien und zwar von Unternehmen aus der Pornobranche ... Aber ich finde einfach deren Kurse nicht ... Dabei haben die Unternehmen doch eine solche Größe bei der man erwarten könnte, dass sie an der Börse sind

Ich spreche z.B. von pornhub oder brazzers

Gehe ich die Suche falsch an oder sind sie tatsächlich nicht an der Börse?!

Falls Aktienkurse auch von anderen Unternehmen aus dieser Branche von jemandem gefunden werden, dann wäre ich diesen Personen äußerst verbunden, wenn sie so gnädig sind mir diese zuzuführen :-)

*Anmerkung: ich will nicht darüber diskutieren, ob und warum man in pornos investieren sollteso Vielen dank fürs lesen und für hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Warum sind sich Experten mit ihren Prognosen sicher das der Bitcoin 2020 sich verfünffachen wird?

Hab grad viele Seiten gefunden die sich sicher sind das das passieren wird. Was denkt ihr? Ganzes Kapital jetzt schnell in bitcoin investieren?

https://coincierge.de/2018/bitcoin-prognose-block-halvening-2020-fuer-gewaltigen-kursanstieg/

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was könnten die Investment-Trends in der Zukunft werden?

Es ist ja sehr umstritten ob es sich noch lohnt in Bitcoin (oder andere Kryptowährungen) zu investieren oder nicht. Aber vor 5 Jahren hätte es sich z.B. sehr gelohnt.

Was könnten "Produkte" sein, an die heute noch keiner denkt, die aber vielleicht in Zukunft auch so erfolgreich sein könnten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?