Was, denkt ihr, passiert, wenn Trump Präsident wird?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, leider sind die einzigen beiden Kandidaten die die USA wahrscheinlich wählen können Hillary und Trump und die sind beide ******* 

Nichts Schlimmes, es sei denn Trump hegt Pläne, über die er noch nicht gesprochen hat. Wenn er sich gegen internat. Unternehmen stellt, also gegen Produktion-im-Ausland und alle ähnlichen Wertschöpfungsketten (trade agreements), dann bedeutet das weltweite Rezession (!), vor allem China und Südost-Asien würden darunter leiden. Ich gehe aber eher davon aus, dass sich dann die Unternehmen aus den USA verabschieden würden, da sie schon längst fast-alle Spaten (das ist zu kompliziert hier zu erklären) ins Ausland verlagert haben.

Das Thema Steuern klammer ich aus!

Das Thema Migration und Mauerbau gab es (nachweislich) schon bei den beiden vorherigen republikanischen Präsidenten, Bush Junior und Senior. Es war bei beiden Wahlkampfthema und in der Tat, die Mauer wurde gebaut/ausgeweitet/etc. Doch verhindern konnten beide Bushs die Einwandung aus Südamerika überhaupt nicht (trotz der Versprechen & Vorhaben zur Mauer).

Die Kriminalität im Land ist trotzdem "gleich stark" geblieben, trotz der "war on drugs" und auch gegen die mexikanischen Kartelle wurde nicht wirklich etwas unternommen. Trump redet auch bewusst nicht über mexikanische Drogenkartelle und über die Situation in Mexiko, weil er weiß, dass selbst er hier nicht-viel ausrichten können wird. Dieses Detail finde ich sehr interessant: Er betont zwar immer: "I am the LAW and ORDER nominee", ABER über Mexikanische Kartelle (und hier müsste man in Mexiko aktiv werden!) redet er gar nicht, obwohl das die Polizeiarbeit noch viel mehr beeinflusst, als irgendwelche Amokläufer/Selbstmörder (ob nun im Namen von ISIS/Black Lifes/whatever..).

Das wirkliche Übel ist nicht ISIS, sondern die mexikanischen Kartelle! Das weiß m.E. jeder, der sich damit schonmal befasst hat. Sogar in Sachen Mord & Totschlag sind die mexikanischen Kartelle (um Meilen) schlimmer als irgendwelche ISIS Barbaren mit Vollbart (lachhaft!).. 

Die Frage wurde hier bei GF schon mindestens 100 Mal gestellt, ich schreibe deshalb nichz zu allen Themen etwas, z.b. zu Putin.. :)

Trump ist so voller Widersprüche, dass man eigentlich diejenigen bestrafen müsste, welche ihn unterstützen. Immer mehr (auch neutrale) Gelehrte und viele andere "ehrenhafte" Amis, sehen das genauso und nun wird der Ton rauher (Nazi-Language, the next..., etc.)

Darauf baut Trump's Wahlkampf-Strategie! Er will das ihn alle "bashen", um so mehr Anhänger zu gewinnen und vor Allem: Gratis Medienaufmerksamkeit. Wenn keine weiteren "großen Anschläge" passieren, wird Trump m.E. nicht gewinnen!! ;)

Ich glaube nicht, dass er so dumm wird wie alle sagen. Ich unterstütze ihn zwar nicht, aber er wird bestimmt nicht Atomraketen auf die ganze Welt verschießen. Außerdem wird er sowieso nicht lange leben, da jemand ihn umbringen wird, allein schon aus Angst vor seinen "Idealen"

Es wird nicht so schlimm wie alle denken. Es gibt immernoch den Kongress

Wahrscheinlich wiederholt sich einiges von dem, was während der Reagan-Administration so alles verzapft wurde, z.B. Star Wars oder Grenada.

Bei den Bushs finden sich auch nachahmenswerte Rezepte, erster und zweiter Irakkrieg beispielsweise.

Was möchtest Du wissen?