Was denkt ihr macht heinrich Böll zu einen der bedeutensten Schriftstellern der Nachkriegszeit?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit seinen Werken prägte er den Zeitgeist der deutschen Nachkriegszeit und schreckte nicht davor zurück, selbst Stellung zu beziehen und politisch aktiv zu werden. Hier wohl das bekannteste Werk, Die verlorene Ehre der Katharina Blum,wo er die Vorgehensweise der Presse hart kritisiert. Das Wort hatte früher wie auch heute enorme Gewalt und mit der Entscheidung über die vermeintliche Wahrheit (Bild-Zeitung!) und Unwahrheit sind wir in unserem Alltag ständig auf die Aussagen der Medien angewiesen. Worte - und heute vor allem auch Bilder - sind es, die Entscheidungen suchen, Leben zerstören oder retten und zukunftsweisende Trends setzen.

"Die Gewalt von Worten kann manchmal schlimmer sein als die von Ohrfeigen und Pistolen", sagte auch Heinrich Böll.

Siehe auch Meinungen zum 25. Todestages von Böll.

Danke schönes kommentar ich sehe das genauso. danke ^^

0

wunderbare und sehr treffende Antwort. Ich stimme dem absolut zu - auch, wenn man heute vielleicht der Meinung ist, Böll könnte überholt sein.

0

Mit dem "Bedeutendsten", "Wichtigsten", "Besten" usw. ist es ja immer so eine Sache. Das empfindet jeder anders, und einen allgemeingültigen Maßstab hat noch niemand gefunden. Aber mich berührt Heinrich Böll noch immer. Habe gerade wieder "Haus ohne Hüter" gelesen. Wer etwas über die fünfziger Jahre wissen will, sollte das lesen! Außerdem liebe ich sehr "Ansichten eines Clowns" und natürlich sein "Irisches Tagebuch". Vielleicht muss man in den Fünfzigern aufgewachsen sein und vielleicht sogar Katholik (gewesen) sein, um ihn so zu schätzen. Bei der "Seriösen" Kritik ist er übrigens nie einheitlich gut weggekommen.

J allerdings denke ich schon das Heinrich Böll zu denn Autoren gehört die die zeit geprägt haben! Danke für deine Antwort ^^

0

Das besondere an Heinrich Böll ist, dass er seine eigenen Kriegserlebnisse in seinen Romanen und Kurzgeschichten verarbeitet hat. Die Geschichten machen betroffen und nachdenklich. Man kann die Texte nicht einfach lesen und dann weglegen, man liest sie mehrmals und mit jedem Male dringt man mehr in sie ein. Jemand der so schreibt wie er gibt Hoffnung, dass es kluge Menschen gibt, die den Mut haben, Dinge aufzudecken. Damit geben sie unserer orientierungslosen Gesellschaft etwas Halt.

eine sehr schöne antwort ich hoffe es schreiben noch mehr leute ihre antworten ^^ Danke

0

So ein Rummel (Heinrich Böll) - kurze Frage

Falls jemand die Geschichte kennt (eine Kurzgeschichte zur Nachkriegszeit) kann mir vielleicht sagen, was mit "der Frau ohne Unterleib" gemeint ist. Ich brauche lediglich einen Denkanstoß, ich hatte das vor ein paar Jahren mal und soll mich nun nochmal mit der Geschichte auseinander setzen. Aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern, welche Interpretationsmöglichkeit es für die Bezeichnung gab.. ist sie unfähig, Kinder zu gebären? Was kann gemeint sein.

...zur Frage

Kann mich jemand helfen bei der Interpretation von dem Buch die verlorenen Ehre der Katharina Blum?

Wir müssen in Deutsch eine Buchvorstellung halten und ich hab keine ahnung wie ich eine Interpretation von dem Buch machen soll kann mir da jemand weiter helfen.

...zur Frage

Die verlorene Ehre der Katharina Blum Film und Buch Unterschied?

In welchen Punkten unterscheiden sich das Buch und der Film?

...zur Frage

Was ist eure Meinung zu diesem Zitat?

Wenn ihr dieses Zitat liest/hört, was denkt ihr darüber?
Wie würdet ihr dieses Zitat verstehen?
"Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht nur weit mehr als da ist.“❤️💍

Danke jetzt schon mal

...zur Frage

Stunde null (Nachkriegszeit)?

Ich habe gerade einen Text gelesen wo mir einiges noch unklar ist und ich würde mich freuen, wenn ihr mir auch eure Meinung dazu sagen könntet: warum bezeichnet man den Beginn der Nachkriegszeit auch als ,,Stunde null" und beschreibt eurer Meinung mach dieser Begriff die Situation gut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?