Was denkt ihr lebt Gott unter uns?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Wenn zwei Menschen durch Dialog miteinander in eine Wechselwirkung treten, entsteht zwischen ihnen etwas, was ich eine "interindividuelle Persönlichkeit" nenne. Sie ist vergänglich und besteht nur während dieser Wechselwirkung.

Ihr Wesen beruht auf der notwendigen Metakommunikation, wozu auch die nonverbale Kommunikation gehört (Mimik, Kinesik), und geht darüber hinaus. Sie ist zur Verständigung notwendig, weil die menschliche Sprache nur unzulänglich determiniert ist - jeder Mensch spricht eine andere.

Der evangelische Theologieprofessor Herbert Braun meinte womöglich dies, als er formulierte: "Gott ist nicht - er geschieht." Dieser Satz jedenfalls wurde mir seinerzeit von einem Kommilitonen aus der theolologischen Fakultät von seiner Lehre referiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
13.02.2017, 16:54

@Wurzel!

"Gott ist nicht - er geschieht."

ausgezeichnet (von professer braun), aber von dir hier reingestellt!

und das, nachdem man die bibel, die er umgeschrieben hatte, nach meinem wissen, einstampfen lassen mußte, da sie das papier nicht wert war, man kann auch sagen: bei den maßgeblichen gremien NICHT ankam!

0

Gott ist leider von uns gegangen....

Es war dieser Tag an dem niemand zur Arbeit ging.... an dem niemand betete.... ja ich rede von dem Tag an dem Steve Jobs gestorben ist.

Denn mit ihm ist nicht nur der Erfinder des Leichtmetall Computers, sondern auch seine wohl beste Leistung. iPhones mit denen man auch eine alte Musik Anlage aus dem Jahre 2016 bedienen kann und MacBook Pros die mehr als eine Sorte Anschlüsse haben.

Von uns gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aganes666
08.02.2017, 21:23

Sie mein edler Herr, haben den Sinn des Lebens verstanden

1
Kommentar von stefanbluemchen
08.02.2017, 22:06

Ich suche hier Klugheit, finde aber keine. 

1

Man kann das sicher sehr philosophisch ausführen (was einige hier ja schon versucht haben^^), aber ich würde es kurz halten und sagen: Gott lebt in uns und damit auch unter uns. Jeder Gläubige trägt Gott in seinem Herzen und jeder, der anderen Gutes tut, vollbringt Gottes Werk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also laut Google Maps liegt Gott in Sherman im Vereinigten Königreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oldschool124
08.02.2017, 21:49

Ich bin mir sicher dass er dort am wenigsten zu finden wäre

0

Ich finde diese Frage seltsam. Lasst uns doch einfach ersteinmal herausfinden, ob es ihn gibt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja jeder sieht es so wie er will ich sehe es so dass jeder Mensch seinen eigenen Gott hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi,

PdimHa,

nun, Gott ist insofern unter uns, daß er uns seine Schöpfung und seinen Brief, die Bibel, hinterlassen hat. Dieser Brief enthält viele Grundsätze, die wir in unserem Leben zu unserem Guten anwenden können. Unser Schöpfer möchte, daß es uns gut geht!

Dieses Buch wurde auf Heftigste verfolgt, existiert aber heutzutage in so vielen Sprachen wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte.

Aus diesem Brief läßt er uns wissen, welche Vorstellungen und welchen Plan er für diese Erde und ihre Bewohner hat.U.a. erfahren wir etwas über die zukünftige Zukunftsplanung des Schöpfers.

Er erklärt auch, weshalb die Menschheit große Probleme ,(Kriege, Umweltzerstörung usw.)hat , und weshalb er das zuläßt.

Wenn man sich Gott naht, wird er sich auch dem Menschen nahen:

"Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen" (Jak.4:8)

Aber , um sich ihm zu nahen, muß man an seine Existenz glauben.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
10.02.2017, 12:54

Gott ist insofern unter uns, daß er uns seine Schöpfung und seinen Brief, die Bibel, hinterlassen hat.

Das Buch Bibel wurde aus Schriften verschiedener Epochen und verschiedener Religionen zusammengestückelt. Das ist kein Brief und schon gar nicht von irgend einem Geistwesen.

1
Kommentar von nowka20
13.02.2017, 17:03

@juste!

alles ok, bis auf den letzten satz

Aber , um sich ihm zu nahen, muß man an seine Existenz glauben.

und nochmal nur für dich:

Jes 55,8-9
---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,
---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

aber dein glaube ist dein himmelreich, und sollte akzeptiert werden, auch wenn du NIE auf diesen bibelvers anworten kannst.

0

Wenn es Gott gibt, und ich glaube daß es Gott gibt, dann ist diese Kraft, Energie oder wie man Gott mangels Vorstellung nennen soll überall, in jeder Zelle, in jedem Atom.Was mich so sicher macht : alles was wir sind , uns ausmacht und uns umgibt,alles was ist das nicht vom Menschen gemacht ist, muß von einer für uns kaum vorstellbaren Intelligenz stammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
09.02.2017, 07:52
muß von einer für uns kaum vorstellbaren Intelligenz stammen.

Nein, das behauptet nur, wer selbst etwas zu wenig davon hat!

2
Kommentar von Abahatchi
10.02.2017, 12:07

Wenn es Gott gibt, und ich glaube daß es Gott gibt, dann ist diese Kraft, Energie oder wie man Gott mangels Vorstellung nennen soll überall, in jeder Zelle, in jedem Atom.

Das würde bedeuten, weil Du glaubst, dasz es Gott (welchen?) gibt, dann ist es ein Fakt, dasz diese (Gott?) Kraft, Energie in jeder Zelle und in jedem Atom ist.

Das ist also so, weil Du das glaubst? 

Bist Du Gott oder was?

0

Grüß Dich PodimHa!

Entscheidend ist, was man unter Gott überhaupt zu verstehen hat. Eine Anregung, diese Frage vernünftig beantworten zu können, kannst Du in meinem Profil unter 'Meine Lebensphilosophie' nachlesen.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gott wirkt unerkannt in den geheimen gesetzen der natur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein

1.Mos2,2 Und so vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke, die er machte, und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er gemacht hatte.

und seitdem kümmert er sich nicht mehr um das, was menschen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stefanbluemchen
09.02.2017, 18:26

Na, dann vergisst du, dass Gott seinen eigenen Sohn opferte, um uns von der Erbsünde frei zu kaufen. Und das ist nur Eine von vielen Werken, die Gott nach dem Sündenfall tat. 

Wenn in der Bibel steht, Gott ruhe von seinen Werken, so dreht es sich um Schöpfungswerke.

0

PodimHa, wenn du nachfolgenden Bibelvers liest, weißt du, dass Gott nicht unter uns lebt. Er sagt aber in Off. 21: 3, 4 = 

3 Und vom Thron her hörte ich eine laute Stimme rufen: "Jetzt ist Gottes Wohnung bei den Menschen. Unter ihnen wird er wohnen und sie alle werden seine Völker sein. Gott selbst wird als ihr Gott bei ihnen sein.4 Jede Träne wird er von ihren Augen wischen. Es wird keinen Tod mehr geben und auch keine Traurigkeit, keine Klage, keinen Schmerz. Was früher war, ist für immer vorbei."

Gott wird also insofern bei uns Menschen wohnen, wenn endlich unsere Bitte aus dem "Vater unser'" erfüllt wurde:"Dein Königreich komme, dein Wille geschehe auf Erden!" Sein Thron ist aber im Himmel, also regiert auch dieses Königreich vom Himmel aus mit Jesus Christus als König.Die seine Völker sein werden, werden Menschen sein, die sich dieser Regierung Gottes auch gern unterordnen wollen (die Sanfmütigen werden die Erde besitzen). Noch aber liegt die Welt in der Macht des Bösen, in der Macht des großen Gegenspielers Gottes. 

Ich hatte also schon Situationen, in denen ich dachte, dass Gott über mich wacht. Nach genauerem Hinsehen resultierte dieses Wachen aber daraus, dass ich mich an seine Weisungen in der Bibel gehalten habe. Oft, wenn ich um etwas bete, dann merke ich oft, dass meine Gedanken in eine bestimmte Richtung gehen, die mir helfen.  Denn würde Gott ständig über uns wachen, dann würde es kein Unglück, keine Krankheit, keinen Tod mehr geben. Das hat uns Gott aber in der Tat für einen späteren Zeitpunkt für alle Ewigkeit versprochen, s.o. Off.21:3.4.

Gott ist der einzige, der unsere Gedanken kennt und auch unser Herz. Dafür muß er aber nicht auf der Erde sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
09.02.2017, 06:59

Wo muss er denn sein?

0

Ich kenne nicht einen empirisch erfrorschen Fakt (keine beleglosen Behauptungen, keine Annahmen, keine "... wie soll das denn sonst sein.... " Angaben), welcher auf eine Existenz hinweisen würde.

Daher komme ich zu dem Schluß, nicht von einer Existenz auszugehen. Demzufolge gehe ich nicht davon aus, dass so etwas wie ein Gott unter uns weilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gott west und wirkt unerkannt in der uns umgebenden natur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
09.02.2017, 00:40

gott west

Müßte es nicht heißen "verwest"?

0
Kommentar von juste55
09.02.2017, 23:53

nowka20,was "west" er denn (ehrlich gemeinte Frage!) :-)

1

Ansichtssache ;) 

Einige sagen, Er ist da. Andere sagen, Er habe uns verlassen. 

Ein weiser Mann sagte einmal: 

Es sieht aus als habe Gott uns verlassen, doch in Wirklichkeit, haben wir Ihn verlassen. 

Aber warum sieht Gott zu und tut nichts?

Und er sagte: 

Warum sehen wir zu und tuen nichts? Er wird uns nicht retten nachdem wir Ihm den Rücken zudrehten. Bis wir wieder zu Ihm kehren, müssen wir uns selber helfen, während Er uns die Stille gibt, die wir Ihm geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
09.02.2017, 00:41

Damit ist er doch völlig nutzlos.

2

Nein, aber "Sein Geist" ist um uns und beschützt die "Seinen" (1.Kor.3,8; Hebr. 6,10).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott lebte in Jesus Christus unter uns, um nach einem völlig sündlosen Leben stellvertretend am Kreuz für unsere Sünden zu sterben. Das war vor ungefähr 2000 Jahren...

Der Grund dafür war Liebe: "Größere Liebe hat niemand als die, dass einer sein Leben lässt für seine Freunde" (Johannes 15,13).

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

Nach Jesu Auferstehung und Himmelfahrt und dem Pfingstereignis verheißt uns die Bibel, dass Gott selbst in uns durch den Heiligen Geist wohnen möchte:

  • "Dieses edle anvertraute Gut bewahre durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt!" (2. Timotheus 1,14).
  • "Oder meint ihr, die Schrift rede umsonst? Ein eifersüchtiges Verlangen hat der Geist, der in uns wohnt" (Jakobus 4,5). 

Die Bibel verheißt, dass Jesus Christus irgendwann wiederkommen und sein Reich des Friedens (das Messianische Reich) aufrichten wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergib Ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun ;)

Also von mir wirst du nicht das allgemeine Atheistengerede hören.

Ich sage dass Gott überall ist!

Er wird das Leben aber nicht zu einem Friede Freude Eierkuchen Fest machen. "jammer-jammer" warum gibt mir Gott nicht 1000 Euro und einen Ferrari und Pralle Nutten mit denen ich korpulieren kann :P

Er hat die Welt und uns nicht geschaffen damit wir gleich Maden im Eiter sulen.

Du hast Prüfungen zu bestehen - genau wie jeder andere. Unkraut gedeiht im Weizenfeld - bis der Bauer kommt.

Sei auch ein Weizenkorn - Unkraut wuchert genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
10.02.2017, 14:18

@Oldschool!

"jammer-jammer" warum gibt mir Gott nicht 1000 Euro und einen Ferrari und Pralle Nutten mit denen ich korpulieren kann :P

@juan!

 schön primitiv von dir, aber du zählst warscheinlich in diesem sinne auch zum von dir zitierten unkraut.

0

Nicht wirklich, denn dazu müsste er existieren, was er nicht tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stefanbluemchen
08.02.2017, 21:58

Er existiert doch! Allerdings erkennt ihn nicht jeder. 

2

Ich habe gerade noch mal genau geschaut... weder unter mir, noch über mir, auch nicht rechts und links, vorne oder hinten... weit und breit kein Gott zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
09.02.2017, 00:44

Hier im Cafè auch nicht.

3
Kommentar von nowka20
09.02.2017, 16:35

@sausi!

neue brille vergessen?

gott hat keinen physischen körper, vergessen?

1
Kommentar von stefanbluemchen
09.02.2017, 18:19

Eine Frage an dich, reslsausi2. Hast du jemals deinen Verstand gesehen? Nein? Keiner von uns wird sagen, dass er keinen Versand hat, aber gesehen hat ihn noch keiner. 

Noch niemand hat je Gott gesehen. Und dennoch existiert er.  

0

Was möchtest Du wissen?