Was denkt ihr glaubt ihr Besitz Deutschland und Österreich Militärische Geheimbasen oder Vllt sogar Geheimwaffen?

4 Antworten

Naja, was heißt "Geheimbasen"? Unterirdische Keller mit eingelagerten UFOs und Aliens? :-)

Es gibt sowohl in Deutschland als auch Österreich Bunkeranlagen, die entweder zum Schutz bzw. zum Erhalt der Führungsfähigkeit für die politische und militärische Führung angelegt worden sind. Darüber hinaus gibt es Bunkersysteme, in denen v.a. Material eingelagert ist (z.B. Medikamente, Notgeld, Munition u.ä.). Nicht alle dieser Anlagen werden öffentlich gemacht, insofern kann man hier - wenn man unbedingt möchte - von einem "Geheimnis" sprechen.

In Österreich ist das z.B. die sog. "Einsatzzentrale Basisraum" bei Salzburg, in Deutschland war es der sog. "Regierungsbunker" bei Bad Neuenahr, heute ein Museum. Bei Linnich (NRW) liegt die riesige Bunkeranlage "Castle Gate" der NATO. Einsätze der Bundeswehr werden heute u.a. aus dem Führungsbunker bei Geltow geleitet, bei Blankenburg (Sachsen-Anhalt) liegt ein riesiges Bunkerdepot für Medikamente. Ähnliche mehr oder wenige geheime Anlagen gibt es sicher noch einige mehr in Deutschland - spätestens nach dem 11. September wird es sicher auch wieder (geheime) unterirdische Anlagen geben, in die sich die politische Führung im Ernstfall zurückziehen kann, nachdem der genannte Regierungsbunker ja nicht mehr in Betrieb ist.

Als "Spionagebasen" nicht vergessen sollte man übrigens die äußerst leistungsfähigen, aber sehr harmlos wirkenden Schiffe der "Oste"-Klasse - die sind öfter mal mit unbekanntem Ziel auf den Weltmeeren unterwegs, um Informationen aller Art zu beschaffen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Oste-Klasse

Geheimwaffen - naja, was soll man da groß darunter verstehen? Zur Einlagerung US-amerikanischer Atomwaffen im Fliegerhorst Büchel (nukleare Teilhabe) habe ich ja bereits unten in einem Kommentar etwas geschrieben. Ansonsten denke ich nicht, dass in Deutschland bzw. Österreich irgendwo halbfertige Todessterne zwischengelagert sind... :-)

Ehr nein. Einzig die Atombomben der Amis. Die Standorte sind geheim. Hier in Deutschland gibts ca. 20 von.

So viele

0
@SteffNeu18

Ja, wenn nicht sogar mehr. Im kalten Krieg, hätte die BRD darauf unter strengen vorgaben zurück greifen können. Weis nicht, ob das Heute noch so ist.

0
@Ifosil

Sooo geheim ist die Nummer auch nicht - das nennt sich "nukleare Teilhabe" und sieht den Einsatz von US-Atomwaffen durch deutsche Jagdbomber im Kriegsfall vor. Die genannten ca. 20 Atombomben (wenn es überhaupt noch so viele sind) befinden sich auf dem Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegerhorst_B%C3%BCchel

0

Vermutlich nicht weil der deutsche Militär Etat seit 1945 relativ klein ist und wir gar keine Mittel und Ressourcen dafür haben

Der deutsche Wehretat ist im weltweiten Ranking auf Platz 8.

0

ändert nichts daran das er relativ klein ist ^ ich glaube 1/25 der Amerikaner oder sowas um den dreh

0

Was möchtest Du wissen?