Was denkt ihr gibt es weiteres Leben im Universum?

15 Antworten

Wär doch eine unglaubliche Verschwendung in einem so unermesslichen Raum nur einen Planete mit Leben zu haben...und ein noch größerer Zufall als die Entstehung einer Bande haarloser Affen.

Unsere Vorstellungskraft hat Grenzen, mehr oder weniger enge aber warum sollte es keine intelligenten Wesen geben die ganz anders als wir funktionieren und an Orten leben die für uns unbewohnbar sind. Dafür finden sie unsere ätzende, agressive Sauerstoffathmosphäre vielleicht lebensfeindlich und können sich gar nicht vorstellen das es hier Leben geben könnte, von Intelligentem ganz zu schweigen ;)

Hallo,

ich persönlich glaube, dass es außerirdisches Leben gibt, aber da kann man nur spekulieren und keine konkrete Antwort abgeben. Fangen wir doch mal auf unserer Erde an. Hier gibt es doch an den lebensfeindlichsten Orten Leben, also schon mal ein guter Anhaltspunkt, dass es auch im lebensfeindlichen All anderes Leben geben kann.

Unser Sonnensystem - ganz heiße Kandidaten für Leben sind hier zum Einen der Jupitermond Europa und der Saturnmond Enceladus. Unter einem Eispanzer der mehrere Kilometer dick ist, vermutet man flüssiges Wasser. Warum vermutet man das da? Weil man riesige Wasserfontänen an den Polen auf Europa beobachtet hat. Im Inneren muss also Wärme entstehen resultierend aus der Gravitation vom Jupiter. Wasser und Wärme sind also schon mal ein günstiger Faktor für Leben - Sauerstoff brauch es nicht unbedingt. Hier reden wir aber von (wenn überhaupt) ganz primitiven Leben.

Unsere Milchstraße - man geht davon aus, dass die Milchstraße über 100 Milliarden Planeten beheimatet. Einige davon befinden sich nachweislich in der habitablen Zone ihrer Heimatsterne.

Wenn man nun bedenkt wie viele Galaxien es im beobachtbaren Universum gibt, dann ist es doch absurd wenn man glaubt, dass wir alleine im All sind, oder? Gehen wir mal davon aus, dass sich in einer anderen Galaxie eine Lebensform befindet die genauso weit entwickelt ist wie wir. Warum haben die uns noch nicht gefunden? Nun, wenn sie so weit entwickelt sind wie wir, dann fehlt es ihnen eindeutig an der Technikum Leben nachweisen zu können - eben wie bei uns.

Das Problem ist einfach die unglaubliche Entfernung im All - wir können nicht mal eben einfach so zu einem Stern fliegen und gucken ob er Planeten besitzt welche Leben besitzen könnten. KÖNNTE man mit Lichtgeschwindigkeit reisen, bräuchte man zum sonnennächsten Stern schon 4,3 Jahre...

Na klar. Die Naturgesetze sind unabhängig von Raum und Zeit. Wenn irgendwo die Bedingungen für die Entwicklung von Leben günstig sind, wird es dort entstehen.

Bei den unzähligen Galaxien, Sternen und Planeten wird es mit Sicherheit mehrere Planeten geben, auf denen sich Leben entwickelt.

Wegen der extrem großen Entfernungen werden wir aber nie in Kontakt mit außerirdischen Lebewesen kommen. 

Och schade ... aber wer weiß wofür's gut ist. :)

0

Was möchtest Du wissen?