Was denkt ihr darüber kann man es schaffen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo TamichenKecks,

oh man.. dein Freund ist gerade ziemlich geschockt von dem positiven Test, oder?
Er scheint bestimmte Vorstellungen vom Leben zu haben, was zu einem glücklichen Leben dazugehört.
Oder steckt da eine andere Angst dahinter? Bei Vätern springt ganz oft erst der Gedanke an, wie sie ihr Kind versorgen sollen. Ganz oft brauchen sie etwas Zeit, bis sie für ihre Fragen auch eine Antwort haben.. und vor allem, bis bei ihnen auch das Gefühl dazukommt, was du schon von Anfang an hast, dass in dir dein Kind heranwächst.

Es ist natürlich nicht schön, dass du die Angst haben musst, dass er dich verlässt, wenn du dein Baby bekommst. Aber du willst es haben, du möchtest nicht abtreiben. Du schreibst sehr liebevoll und ich finde, man kann aus deinen Worten erkennen, dass du ein Ziel im Leben hast – deinen Kindern Liebe zu geben und dafür all deine Kraft einzusetzen. Dass du schon so weit mit deinem Abschluss gekommen bist, das ist wirklich toll und zeigt, dass du einen Willen hast!

Du fragst, was besser wäre – aber du hast die Antwort ja schon selbst gegeben. Du sagst, du kannst es schaffen, weil du den Willen hast. Und das spürt man wirklich!

Was würde dir denn jetzt helfen?
Es geht dir jetzt wahrscheinlich vor allem darum, dass du nicht möchtest, dass dein Freund geht..oder? Kannst du ihm etwas Zeit geben, dass er sich seine Gedanken macht – vielleicht geht es, dass ihr das Thema erstmal etwas ausklammert? Dass sich bei ihm der erste Schock legen kann, er innerlich vielleicht auch etwas ruhiger werden kann?

Und was kann dir jetzt guttun?

Liebe Grüße, Finja

Du musst selber wissen, ob du das Kind behalten willst, oder es abtreiben willst. Wenn du es behält, wird es auf jeden Fall ziemlich schwer- aber du kannst es schaffen.
Meine Schwester wurde mir 16 schwanger, sie war da gerade noch in der Oberstufe, hat zwischendurch kurz ausgesetzt, aber hat das Abi letztendlich ohne Wiederholen einer Klasse geschafft. Ihr Freund hat zu dem Zeitpunkt studiert, das heißt, er hatte auch kein Geld. Aber irgendwie haben die Beiden es geschafft, jetzt studieren beide, sind verheiratet und haben drei Kinder.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du es schaffen kannst. Aber vielleicht wäre ein ernstes Gespräch mit deinem Freund angebracht. Er sollte dich schließlich unterstützen, wenn du das Kind behältst und nicht an dir meckern.
Ich hoffe, du findest den für dich richtigen Weg.
Viel Glück, ganz viel Liebe an dich und deine Familie.

TamichenKecks 11.07.2017, 14:09

Dankeschön. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das ich es berhalten möchte. Ich möchte nur nicht Egoistig sein weil viele ja sagen wenn man nicht viel Geld hat kann man dennen nichts bieten und die haben dann kein richtiges Leben blablabla 🙄😕

0
pandaking 11.07.2017, 14:13

Ich habe drei ältere Schwestern- meine Mutter hat als ich geboren wurde noch studiert und mein Vater ist Gitarrenlehrer. Viel verdienen tut er nicht. Und wir sind trotzdem alle groß geworden. Es ist egal, wie viel materielles du ihnen bieten kannst. Es ist nicht egoistisch, noch ein zweites Kind zu bekommen. Kindern ist es egal, ob man Geld hat oder nicht. Gib ihnen Liebe und Aufmerksamkeit, zeig ihnen, dass sie wertvoll sind. Das ist das, was man mit Kindern machen sollte, egal wie viel Geld man hat.

1

Generell kann man es sicher schaffen, keine Frage. Aber das hängt auch ganz stark von einem selbst ab. Du sagst, du willst nicht wie bei deiner letzten Schwangerschaft auf der faulen Haut liegen... Hattest du dir das Gleiche damals auch vorgenommen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass du damals mit der Einstellung rangegangen bist, so ich bin jetzt schwanger, ich mach mir jetzt 'nen Lenz.

Frag dich selber: Hast du wirklich die nötige Disziplin, das durchzuziehen, wenn du es schon einmal nicht geschafft hast?

Aus meinem Bekanntenkreis kann ich leider nur negatives berichten. Ein Mädel hat mit mir zusammen angefangen zu studieren. Bumm, erstes Semester, Baby. Gut, man ein zwei Semester aussetzen, kein Ding. Naja, Ende vom Lied, sie wurde wieder schwanger, wollte lieber noch eine Auszeit zwecks Baby. Das ging ewig so weiter. Jetzt steht sie mit 4 Kindern, ohne Ausbildung und ohne Zukunft da. Und bei jedem Baby hieß es wieder, ich nutze die Zeit für eine Weiterbildung. Was war? Nichts.

Ich will nicht sagen, dass es bei dir genau so sein wird, aber du musst dich eben selbst realistisch einschätzen und wissen, ob du zur Not auch alleinerziehend klarkommst.

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Darum ist es auch mit 2 Kindern zu schaffen. Für wen soll den die Abtreibung das Beste sein? Du schätzt es richtig ein, dass eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden kann, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.

Von wem sollst Du denn das Leben kaputt machen? Häufig wissen Männer nicht, was sie da von ihrer Frau verlangen, wenn sie eine Abtreibung andenken.

Eine Ausbildung ist auch mit 2 Kindern möglich. Du willst es anders machen, als beim 1. Kind. Das heißt doch Dein Leben hat ein Ziel und einen Sinn bekommen.  Da bin ich mir sicher, auch ein 2. Kind hätte es bei Dir gut. Und Du kannst im viel bieten: eine verantwortungsbewußte Mutter und all die Facetten des Lebens, die wir Tag für Tag ganz selbstverständlich genießen.

TamichenKecks 11.07.2017, 22:45

Ja das denke ich auch aber er bleibt patu dabei und sagt das er mich verlassen wird wenn ich es berhalten weil er einem Kind nicht so ein Leben geben will. Am besten alles geben was sie wollen Auto haus Marken Sachen erst wenn das Geld dafür da ist wäre es perfekt noch eins zu machen sagt er. Aber ich denke das das doch keine liebe sein kann. Wenn man doch jemanden liebt steht man doch zu ihn und versucht das beste darrauf zu machen. Ich möchte meinen Kindern liebe geben in dem ich Ihnen zeige wie wichtig sie mir sind das ich Ihnen alles geben kann was in meiner Macht steht. Ich will nicht das sie spärer vom geld zerfressen sind weil sie immer alles bekommen haben. Und dann sagt er mir das ich auch noch schuld bin wenn er mich verlässt weil ic es berhalten habe :(

0
Mewchen 13.07.2017, 17:01
@TamichenKecks

Naja, im Prinzip hat er ja Recht. Du triffst eine Entscheidung für dich. Er zieht eben die Konsequenz daraus. Auch das muss ihm erlaubt sein. Du hast die freie Wahl, ob du nun abtreibst oder nicht. Er hat die freie Wahl zu gehen oder zu bleiben.

0

Ich rate dir, das Kind zu behalten. Wenn du schwanger bist, dann ist es nun so. Dann ist das dein Kind, für das du verantwortlich bist.
Ein Kind zu töten? In ein paar Monaten oder Jahren wird sich alles einleben und wieder gut werden. Und wenn du jetzt abtreibst, wird es dir später bestimmt sehr Leid tun. Ich würde es auf jeden Fall behalten. Später, wenn ihr es überstanden habt, werdet ihr darüber lachen, denn diese Erfahrung wird euch stark machen, auch in schweren Lebenslagen nicht aufzugeben und das Leben so anzunehmen wie es ist.

Es ist keine Lösung, ein Kind einfach abzutreiben. Bitte denke darüber nach.Ich wünsche dir viel Mut und Kraft.

Du kannst keine mfa in der Schwangerschaft machen, da bekommst du sofort ein Berufsverbot.

Was möchtest Du wissen?