Was denkt er bloß? Was will er?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

@ Sandrinae

Ob da was draus wird, kann ich dir nicht sagen, ich kann dir nur eines verraten:

Ich habe selber Mitarbeiter und ich würde mich weder im angetrunkenen Zustand noch nüchtern, einer Mitarbeiterin als Vorgesetzer "nähern".

Ebenso wenig enger zusammen tanzen, als es die Distanz zwischen Vorgesetzem um Mitarbeiter erlaubt.

Frage mich allerdings, was sein Verhalten damit zu tun hat, dass er verlassen wurde, das passiert hundert anderen auch. Vielleicht kommst du auch gerade recht als "Tröster", keine Ahnung.

Keine Ahnung wie alt du bist, aber gerade auf Betriebsfeiern geht man - wenn noch Alk im Spiel ist - einen Schritt weiter.

Da solltest du dir überlegen, welche Auswirkungen noch weitere Schritte zu gehen, in Richtung Date mit einem Vorgesetzten - für dich haben könnten.

Vielleicht wäre es besser, du würdet dir Date-Partner ausserhalb der Firma suchen. Der Vorgesetzte ist ein Mann und manche nehmen deine Bereitwilligkeit" mehr als gerne mit.

Wenn du dich darauf einlässt, wird dein Arbeitsverhältnis nicht mehr das sein, was es vorher ist und du wirst in der Regel der Verlierer sein.

Von einem Vorgesetzten absolut ein Nogo Sprüche und Komplimente abzugeben, egal wie niveauvoll die sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hohlefrucht
28.07.2016, 12:18

absolut richtig!!!

1
Kommentar von Turbomann
28.07.2016, 16:07

Hallo Sandrinae

Sorry, muss doch nochmal was dazu schreiben.

Du bist Azubi und ihr wart alle bei der Weihnachtsfeier, ist bis dahin auch noch alles ok.

Aber was dann folgte, da hättest du irgendwann sagen müssen: tut mir leid ich muss jetzt nachhause und nie mit den anderen bis in seine Wohnung mitgehen.

Wenn er "sauber" wäre, dann hätte er das auch nicht gemacht.

Dann fragst du noch: ob du ihn zappeln lassen sollst oder nicht?

Weder noch, denn wenn du deine Ausbildung weiterhin ohne Belastungen durchziehen willst, dann flirte nicht mit ihm, noch lasse dich auf irgendwelche Sprüche seinerseits ein.

So naiv kannst nicht mal du sein, wenn du denkst, dass es "der Ausbilder" ehrlich meint, schon aus dem Grunde nicht, weil er ein oder einer deiner Ausbilder und du seine Auszubildende bist (Abhängigkeitsverhältnis).

Also nichts mit flirten und anbaggern, sondern rede tacheles, dass das nicht geht und ziehe deine Ausbildung so durch, für das bist du in der Firma. Ausbilder sind tabu.

Ausserdem was ist denn mit deinem Freund?

0

Vor kurzem hast Du noch geschrieben, Du hättest einen Freund, den Du sehr liebst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hohlefrucht
28.07.2016, 12:35

Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob...

0

Wie wäre es mit normal arbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?