Was denken Flacherdler eigentlich über Aliens?

1 Antwort

Die Bibel beschreibt die Flache Erde, und keinen Globus, der durch das Weltall saust.

Die Bibel beschreibt ebenfalls gefallene Engel, Engel Satans, die zu den Menschen eingehen und sich als götter ausgeben. Satan kontrolliert und manipuliert die gesamte Welt und hat seine Pläne mit ihr.

In letzter Zeit wird diese ganze Aliengeschichte aber sehr propagiert. Filme, Literatur, sogar öffentliche Nachrichtensendungen in den USA berichten über Aliens.

Ich bin ziemlich sicher, dass es zu einer angeblichen Alieninvasion kommen wird, die aber schon lange geplant wurde. Es werden Zeichen und Wunder am Himmel zu sehen sein, durch Technologie, aber auch durch Engel Satans. So wird den Menschen eine Alieninvasion vorgespielt. Da wir Menschen Aliens technologisch weit unterlegen sind, werden wir angeblich keine Chance gegen sie haben und müssen aufgeben. Aber um uns zu erretten kommt dann der falsche gott, der falsche Jesus aus dem Himmel, um die Alieninvasion abzuwehren. Die ganze Welt wird ihn feiern und anbeten und alles tun, was er sagt, denn sie werden ihn für gott halten. Aber es ist der Antichrist, der sich von aller Welt anbeten lassen wird, und dann beginnt die wahre Christenverfolgung, in der die wahrhaftig Gläubigen auf offener Straße überall ermordet werden.

Denn Jesus Christus, der am Kreuz für die Sünde der Welt gestorben ist, kommt erst am Ende der großen Drangsal, und Sonne und Mond werden ihr Licht nicht mehr geben und es wird stockdunkel sein, wenn der Wahrhaftige kommt.

Klingt alles total abgespaced. Ich glaube es aber.

Es ist geradezu auffällig, dass die Bibel praktisch keine Aussagen kosmologischer Art enthält, im Gegensatz zu den heiligen oder auch weltlichen Texten, die man von anderen alten Völkern kennt. Sie sagt eigentlich nur, dass die Erde rund ist und nicht an etwas hängt oder auf etwas (Elefanten) ruht.

Stellen, an denen von den "Enden" oder "Säulen" der Erde die Rede ist, kann man am Kontext sehr schnell als Poesie erkennen. Noch heute versprechen wir manchmal jemandem ihm/ihr "bis and Ende der Welt" zu folgen. Ein astronomischer Beweis ist das sicherlich nicht.

3
@Boltze

Ich weiß nicht, ob du gläubig bist oder nicht. Aber falls ja, dann kann man auch sagen, dass die Auferstehung nur metaphorisch ist und wir mit dem Tod ewige Ruhe finden.

Die Bibel sagt nicht umsonst, wer sich nicht demütigt wie ein kleines Kind, kann nicht in das Reich der Himmel eingehen. Und ein Kind liest und glaubt das, was da steht. Aber der stolze und ach so kluge Verstand interpretiert eine falsche Wahrheit in die Schrift und stellt sich damit selbst eine Falle aus der er nicht entkommt.

0
@bjoern407
ein Kind liest und glaubt das, was da steht.

Die meisten Kinder werden erwachsen und verstehen dann, dass man nicht alles wörtlich nehmen kann.

Aber der stolze und ach so kluge Verstand interpretiert eine falsche Wahrheit in die Schrift und stellt sich damit selbst eine Falle aus der er nicht entkommt.

Du solltest zumindest in Betracht ziehen, dass deine Interpretation falsch sein könnte.

1

Was möchtest Du wissen?