Was denken eigentlich lehrer über schüler die sich ritzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da ein Lehrer ein Mensch und damit ein Individuum ist, kann dir das keiner sagen.

Es gibt mit Sicherheit Lehrer, die das checken würden und sich sorgen würden.

Genauso gibt es auch Lehrer, die das vermutlich gar nicht bemerken werden, weil sie ihre Schüler nicht so genau betrachten.

Und es gibt auch jene Lehrer, die das einfach nicht interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will Lehrer werden, aber eher alternativ..  So würde ich tiefe Beziehungen fördern, zu jedem Kind. 

Natürlich würde ich dann denken,  dass der Schüler seinen Eigenwert nicht kennt.  Dann gàbs ein paar extra Übungen.  Je nach Schüler verschieden.

Soll darum gehen, dass er sich mag und sein Leben erkennt ((:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lehrer würde fragen oder Eltern informieren.
Ihm wäre das nicht egal.
Letztens hatte ich eine zerrung im rücken wegen sprinten (Sport)
Und dann bin ich halt nach Hause wegen Rückenschmerzen.
Zu Hause hat ER dann nochmal PRIVAT angerufen und gefragt wie es mir geht....

Fand ich richitg toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, ich für meinen Teil hatte gehofft dass ein Lehrer merkt wie sch***e es mir geht und vllt auf mich zukommt und das Gespräch sucht. Aber Fehlanzeige.
Kein Lehrer hat sich dafür interessiert. Nur immer d umm auf die Narben geguckt.
Ich denke die meisten lehrer merken es zwar irgendwann aber kein lehrer spricht einen wirklich drauf an. Ich glaube die können sich denken dass man Probleme hat aber haben entweder kein interesse sich mit dem Schüler mal zu unterhalten bzw es ist ihnen egal oder sie reden zwar mit anderen Lehrern drüber aber unternehmen auch nichts.
Nur wenige lehrer sind so engagiert und suchen das Gespräch.

Hoffe das war jz das was du wissen wolltest, sonst frag nochmal nach haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelostboy342
29.09.2016, 23:32

Kommt ganz auf die Lehrer an! Bei uns gab es früher sehr, sehr einfühlsame.

0
Kommentar von sinaso01
29.09.2016, 23:38

Bei und gibt's keine haha

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
29.09.2016, 23:40

Wenns einem so schlecht geht , wie soll der Lehrer denn helfen?
Da ist es (bei den meisten)nicht so einfach zu helfen.
Selbstverletzendesverhalten kann ein Indiz auf schwere (psychische)Krankheiten sein (Schizophrenie, Cluster A,B oder C Persönlichkeitsstörungen,Derpessionen etc.),kann aber auch einfach nichts bedeuten , bzw. Eine Phase sein , was soll man da als aussenstehender tun ?
Man weiß ja nie wie kompliziert/schlimm das Problem ist.

0
Kommentar von sinaso01
29.09.2016, 23:43

naja jz bin ich eh bei na Psychologin. aber am Anfang hatte ich gehofft dass mich trotzdem jemand drauf anspricht. Ich wollte echt keine Aufmerksamkeit. definitiv nicht. Aber ich bin ein Mensch der nicht von alleine Hilfe sucht, da wäre es schon schön gewesen wenn mich vielleicht jemand drauf angesprochen hätte. Das hätte evtl auch einiges verhindert...

0

Wahrscheinlich das die besagte Schülerin Probleme hat. 

Ein engagierter Lehrer würde diesen Problemen wahrscheinlich nachgehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wenigsten würden was machen, viele Lehrer sind leider herzlose Volltrottel ( siehe meine letzte Frage) und deswegen ist ihnen ihre Polynomdivison wichtiger ... Ist leider fast immer so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chemiefreak15
30.09.2016, 13:47

He ! Es ist doch die Wahrheit 50% meiner lehrer waren Sc*ei*e , und das lag nicht an meinem Verhalten , es lag an meiner Hautfarbe ein Lehrer gab sogar zu das er sich von mir und meinem etwas dunkleren hauttypen (sehr helles braun) beleidigt fühlt .!!!Sorry für meinen vulgären und vermutlich auch tendenziösen Beitrag aber es ist einfach so!

0
Kommentar von ScienceFan
30.09.2016, 14:27

Ich freue mich über die negativen Bewertungen, sie zeigen dass es Leute gibt die noch gute Lehrer haben.;)

1

Was möchtest Du wissen?