Was denken die Leute aus Amerika über Muslims?

4 Antworten

Es gibt nicht "DEN" / "DIE Amerikaner. In den USA sind die Menschen genauso wie hier auch Individuen mit sehr unterschiedlichen Meinungen.

Es gbt in den USA einige Millionen Muslime( "muslims" ist Englisch!)

Muslime (Moslems) sind - wie auch in Europa - aber für viele Amerikaner spätestens seit dem 11.9 ("9/11")durchaus verdächtig.

Viele Amerikaner (aber längst nicht alle!) sind sehr fromme evangelische (bis evangelikale und fundamentale) Christen und sind von der christlichen Religion überzeugt - und das gilt auch für Millionen schwarzer Christen. Diese sind KEINE Freunde des Islam.

"Kopftuch-Frauen" gibt es in den USA relativ selten - in Kleinstädten im "Heartland" so gut wie gar nicht.

P.S: Ist Justin Bieber nicht Kanadier? Im Allgemeinen gelten Kanadier als "liberaler" als US-Amerikaner.

Ich denke nicht das Menschen aus Amerika was gegen Moslems haben. Ich könnte mir vorstellen das die Amerikaner etwas verwundert sind, wenn sie jemanden mit Kopftuch sehen, weil sie das nicht kennen. :) Justin Bieber hat, denke ich, nichts gegen Moslems. Er mag bzw. respektiert alle Menschen wie sie sind. Justin ist selbst sehr gläubig. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. :)

Justin Bieber hat nichts gegen Moslems. Er hat sein Konzert in Istanbul unterbrochen, weil es Ezan (Gebete von der Moschee) gab. Dafür kriegt er mein vollen Respekt :)!

Was möchtest Du wissen?