Was definiert man als "Leichtes Essen"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei Krankheit Gemüse und Obst als leichte Kost zu empfehlen, empfinde ich als ein wenig blauäugig.

Im Allgemeinen ist damit leicht Verdauliches gemeint, also mit einem geringen Fett- und Faseranteil. Also kein fettes Fleisch, kein Vollkorn, kein faseriges Gemüse oder Obst, nichts mit vielen ätherischen Ölen (Zwiebeln z.B.) oder Capsaicin (Chili).

Ich würde Suppen sagen. Am besten mehr flüssige als cremige. Vielleicht noch ein wenig Rohkost, also geschnittenes Obst & Gemüse.

Suppe, so leichte Nudeln glaub ich, Salat oder so, eben Dinge die nicht auf den Magen schlagen wie zum Beispiel Burger, Fast Food, Steaks usw.

Leichte, fluessige Suppe, Nudeln, Gemuese, Obst

Weißbrot und Zwieback

Kalorienarme Gerichte wie Gemüse, Salat etc.

Das Gegenteil von deftigem Essen.

nicht zu fettreich und wenige Kohlenhydrate.

Was möchtest Du wissen?