Was darf Zuhörer bei Gerichtsverhandlung?

6 Antworten

Notizen machen ist erlaubt, Kontakt zu den Prozessbeteiligten nicht. Still sein und zuhören sind die Möglichkeiten die erlaubt sind.

Du bist Zuhörer, nicht mehr und nicht weniger! Wenn du aktiv in die Verhandlung eingreifst, kannst du des Saales verwiesen werden!

ihm notizen zustecken wirst du wohl nicht dürfen, bzw auch nicht während der verhandlung mit ihm reden. notizen darfst du dir denke ich schon machen, frage sonst einfach vor der verhandlung direkt im gericht nach

Wahrheitspflicht im Zivilprozess?

Hallo!!

Nehmen wir mal an wir sind jetzt im Gerichtssaal:

Der Kläger ist ein Rechtsanwalt und macht falsche Angaben bei den es um einen Mietkauf geht.

Dabei macht er folgende Angaben während des Prozesses:

Der Rechtsanwalt also der Kläger weiss das er den Beklagten ein Kaufsangebot machte da der Beklagte bei ihm in den Mietshaus wohnt das der Beklagt das Haus zum Beispiel für 30.000 Euro kaufen könne.

Beim Gericht macht der Kläger also der Rechtsanwalt die aussage der Beklagte war bei mir in Miete er könne wenn er das Haus mit den Raten bezahlt hat, hat zwar der Beklagte die Möglichkeit das Haus zu erwerben aber über einen Verkaufspreis wurde nie gesprochen, obwohl der Beklagte und der Kläger vorher über ein Angebot vor der Gerichtsverhandlung gesprochen hatten.

Dies kann der Kläger nach der Verhandlung wie er den Vergleich bekommt schriftlich nachweisen das über einen Verkaufsangebot verhandelt mit festgelegten Preis verhandelt wurde.

Der Kläger sagte auch aus er habe die Möglichkeit nach zahlung der Raten die Möglichkeit das Haus zu erwerben dennoch nach dem wie der Vergleich entstanden war wollte der Kläger trotz vergleich das Haus weiterverkaufen obwohl ein Gutachten herrscht zu einen überteuerten Verkehrswert.

Jetzt die Fragen an euch:

Liegt hier eine Täuschung des Richters vor da der Beklagte wieder besseren Wissens gehandelt hatte???

Hatt hier der Beklagte da er Rechtsanwalt ist nach (BRAO) verstossen da er den Lügevorbot auferlegt war und ist!!!

Sieht man hier einen Prozessbetrug heraus da der Beklagte alle Beweise und dies schriftlich wiederlegen was der Kläger den Beklagten vor der Verhandlung angeboten und versprochen hatte ???

Jetzt seid ihr dran :)

Gruss

...zur Frage

Rechnung Anwalt ohne Auftrag rechtens?

Hallo zusammen, ich bräuchte mal Rat.

Entschuldigt die Länge des Textes. Ich hoffe, ihr blickt durch.

Es geht um einen Rechtsstreit aus Mai 2016. Kläger war unser damaliger Vermieter gegen meinen Ex Partner und mich.

An der Verhandlung nahm ich wegen Krankheit nicht teil. Mit einer Vollmacht sollte mich mein neuer Lebensgefährte vertreten. Diese Vollmacht wurde jedoch durch das Gericht nicht akzeptiert. Mit dem Hinweis: Das Gericht weist darauf hin, dass er zur Vertretung von $79 ZPO nicht berechtigt ist.

Mein Ex Partner erschien dort inkl. seines Anwalts.

Spontan gab sein Anwalt dann an, dass er mich ebenfalls mit vertreten würde. (Ich hatte mit diesem Anwalt in diesem Rechtsstreit überhaupt keinen Kontakt, es gab noch nicht mal ein Telefonat, nichts!).

Die Verhandlung wurde ohne mich geführt und es kam zu einem Vergleich. War auch völlig in Ordnung.

Den Vergleich erhielt ich zeitnah schriftlich durchs Amtsgericht.

Nun, Januar 2017 erhielt ich ein Schreiben von diesem Anwalt mit Nachsicht, dass er mir jetzt erst den Vergleich zu sendet inkl. seiner Rechnung mit der Bitte um Bezahlung, da er mich ja ebenfalls wie meinen Ex vertreten hat.

Wenn es überhaupt keinen Kontakt mit diesem Anwalt gab, ist diese Rechnung rechtens?

Wie reagiere ich nun darauf?

Oder soll ich die Rechnung ignorieren?

Ich vermute, er hat es damals bei Gericht behauptet, mich mit zu vertreten, damit die Verhandlung ohne mich statt finden kann. Die Vertretung mit Vollmacht für meinen jetzigen Lebensgefährten wurde ja nicht akzeptiert.

Danke euch!

...zur Frage

Während Ramadan mit Partner treffen oder nicht?

Hallihallo

Mich interessiert es ob man mit dem Partner während der Ramadan Zeit rausgehen kann und etwas zusammen unternehmen? Ich glaube küssen sollte man sich nicht, oder? Aber darf man den Partner z.B. einfach umarmen oder vlt einen kleinen Kuss auf den Mund geben?

...zur Frage

Rechtsstreit, Satz nicht ganz verstanden?

Der Beklagte wird verurteilt an den ... 1522,09 Euro nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten uber dem Basiszinssatz seit dem 30.01.2018 sowie vorgerichtliche Rechtsanwaltskosten in Hohe von 97,50 EUro zu zahlen. Die Kosten des Rechtsstreit werden dem Beklagten auferlegt, kann mir jemand bitte diesen Satz erklären, falls möglich auch noch, wieviel Geld ich denn erstattet bekomme.

...zur Frage

Kann ein Kläger bei einem Sozialgericht beantragen, dass der Beklagte zur Verhandlung ebenfalls geladen wird?

Zu einer Gerichtsverhandlung am Sozialgericht Berlin wurde nur der Kläger zur Verhandlung geladen. Der Beklagte muss nicht erscheinen. Dieser gab dem Gericht zur Kenntnis, dass auf Grund der eindeutigen Rechtslage das Erscheinen nicht notwendig sei. Der Kläger sieht das jedoch anders. Der Beklagte hat aus seiner Sicht bisher nur um den Senf rum geredet. Nun ist die Verhandlung und der Beklagte wird nicht anwesend sein. Was soll das???? Hat der Kläger die Möglichkeit, den Beklagten doch noch vorladen zu lassen??? Wenn ja, welcher Antrag auf welcher Rechtsgrundlage?

...zur Frage

Prozessgutachten

In einem Zivilprozess ordnet der Richter ein Sachverständigengutachten an. Die angeklagte Partei lehnt das Gutachten ab. Und zwar nicht den Gutachter, sondern das ganze Gutachten. Es wird aber keine andere Möglichkeit geben, um eine Einigung herzustellen. Darf der Beschuldigte dies und wie würde die Verhandlung weiter laufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?