Was darf mein Lehrer?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Man soll sich im Vorfeld nicht schon zu sehr negativ aufladen gegen einen neuen Lehrer, weil man schon vieles gehoert hat und dem Lehrer lieber eine reale Chance geben und sich selbst seine Meinung bilden. Meiner Erfahrung nach (Schule und Berufsleben) wird alles oft viel heisser gekocht, als es gegessen wird. Der neue Lehrer oder Chef stellt sich oft als gar nicht so schlimm raus als man befuerchtet hat. Und wenn doch, dann findet man auch einen Weg, mit der Person einigermassen vernuenftig auszukommen und umzugehen. Im Klartext, wenn es ein strengerer Lehrer ist, dann lernt man auch, mehr darauf zu achten, seine Sachen (Hausaufgaben, Unterrichtsmaterialien, Elternzettel) dabei zu haben und nicht zu vergessen und dann hat man auch keine Strafen zu befuerchten und kommt gut mit ihm aus. Und es ist ja auch nicht fuer immer.

Einen Schueler bloss zu stellen ist nicht in Ordnung, aber Zeugnis einbehalten oder so ist durchaus okay, wenn der Schueler seinerseits seine Sachen auch nicht bereit hat.

Also mach dir vorher nicht schon zu viele negative Gedanken und lass es auf dich zukommen. Das ist wie mit den Leuten, die irgendwo einen Schmerz verspueren, dann im Internet alle Informationen darueber verschlingen und wenn sie dann zum Arzt gehen, sind sie bereits zu 100 % ueberzeugt, dass es Krebs im Endstadium sein muss, obwohl es nur eine Magenverstimmung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Bei uns darf ein Lehrer einem Schüler das Zeugnis nicht aushändigen, wenn man zum Beispiel vergessen hat eine Schulaufgabe (halt vor den Sommerferien) abzugeben, oder man es versäumt alle Bücher abzugeben und/oder seine Schäden anhand von Geld zu begleichen. Letzten Endes darf ein Lehrer viel, aber die Frage ist: Macht der Lehrer das aus einem Grund, weil er einen nicht mag, oder macht er es, weil ein Schüler unaufmerksam und frech ist? Unpädagogisches Verhalten sollte von Seiten der Eltern und Schüler mit dem Lehrer besprochen werden und wenn dieser nicht reagiert sollte man sich an die nächst höhere Instanz wenden. Letzten Endes ist es eine Frage : Ist der Lehrer wirklich so schlimm und verhält sich unangemessen, oder sind das nur ,,Gerüchte"? Und dann noch, wie viel man über sich ergehen lässt? Ich würde erst abwarten und schauen, ob dein neuer Lehrer wirklich so schlimm ist. Wichtig ist KEINE VORURTEILE (ist schwer, ich weiß...) und gebt ihm eine Chance. Sonst kann das Schuljahr ganz schnell eine Qual werden :) Abwarten, Tee trinken, überraschen lassen, sag ich immer :)Viel Erfolg :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Also beim Zeugnis bin ich mir nicht sicher, meine Klassenlehrerin und die an meiner Schule machen das zwar schon öfter und meine Professorin hat erklärt dass sie das darf, aber ich bleibe was das angeht trotzdem skeptisch. Wenn er es dir erst später gibt, sollte es okay sein aber gar nicht geben darf er halt nicht (wie gesagt, ich bin mir bei der ersten Frage nicht ganz sicher).
  2. Laut Gesetz habt ihr ein Recht auf Unterricht, also euch einfach nicht unterrichten darf er nicht.
  3. Er darf auch keine Schüler bloßstellen, sollte es trotzdem passieren solltest du dich an einen anderen Lehrer, deine Eltern oder an den Direktor wenden.

Hoffe ich konnte dir helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hörst du immer auf das was andere so labern oder bildest du dir lieber deine eigene Meinung ? gib ihm doch erstmal ein Chance......du hattest noch keine einzige Stunde mit ihm aber hast schon eine Meinung über ihn.............kommt ja auch drauf an wie ihr Schüler dem Lehrer entgegentretet....wenn alle von Anfang an auf Abwehr und Ablehnung gehen , nur weil sie paar Gerüchte gehört haben , dann kann das ja nix werden........bei solchen Gerüchten wird ja auch gerne mal was dazu gedichtet um es schön dramatisch zu machen...............also bitte EIGENE Meinung bilden und dann weitersehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weist doch nur das, was du über diesen Lehrer gehört hast. Warte doch mal ab. Vielleicht ist er ja ganz anders. Wenn du ihn selber im Unterricht als Lehrer kennengelernt hast, kannst du dir immer noch Gedanken darüber machen, was er darf und was nicht

Die von dir genannten Beispiele darf dein Lehrer natürlich nicht. Ihr habt ein Recht auf Unterricht, also muss er auch unterrichten und Schüler bloß stellen darf ein Lehrer auch nicht. Wenn er soetwas macht, könnt ihr mit dem Lehrer reden oder gegebenenfalls zum Vertrauenslehrer oder Schulleiter gehen.

Aber darüber solltest du dir noch keine Gedanken machen. Du kennst ihn ja noch nicht selber und woher willst du wisssen, ob das was andere behaupten auch stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Zeugnis nicht geben ist erlaubt. Also wenn man bei uns beispielsweise seine Bücher nicht abgibt dann bekommt man auch keine Zeugnis. Und wenn du willst dass er dich gut behandelt dann darfst du nicht rumnerven. Ich mein versetz dich mal in die Rolle des Lehrers. Was würdest du machen wenn alle rumnerven würde? Würdest du dann nicht auch irgendwann austicken. Außerdem vergeht ein Jahr in dem Alter schnell :) glaub mir mein Lehrer war letztes Schuljahr auch nicht Grad der coolste! Schleim die ersten Tage und dann behandelt er dich bestimmt gut xD Sorry für den fetten Text aber ich habe Erfahrungen mit schlechten Lehrern gehabt ^^ :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal, darf er keine Zeugnisse grundlos vorenthalten, keinen Unterricht grundlos ausfallen lassen und auch keine Schüler bloßstellen. Wenn er es dennoch machen sollte, wendet euch geschlossen als Klassenlehrer an den Schuldirektor, versucht bei Gesprächen bzw. während des Unterrichtes ein Handy mitlaufen zu lassen, auch wenn es nicht gestattet ist, um ein Beweismittel zu haben, denn sonst stände es Aussage gegen Aussage...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NSAMUEL123
14.09.2014, 11:13

Hey jakkily, Vielen DAnk für deine Antwort,sie war mir sehr hilfreich ! LG Sam

0

Jeder hat ein Recht auf sein Zeugnis. Aber am besten gehst du das ganze positiv an, und wenn du einen bestimmten Fall hast, wo nicht weißt darf mein Lehrer das / ja oder nein, dann stellst du und spezifizierst die Frage etwas. Ich könnte dann damit mehr anfangen als jetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte doch erst mal ab, statt auf Gerüchte zu hören. Wenn du mit der Einstellung startest, kann euer Verhältniss ja nur schlecht laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur körperliche züchtigung ist verboten, weshalb viele lehrer ihre schüler dann psychisch nieder machen. Das darf er bedingt, zeugnis nicht überreichen darf nur mit absprache des rektors gemacht werden soweit ich weiß, und das jemand als strafe nicht in den unterricht darf, darf der lehrer aber dann muss es schon was übles sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir eine eigene Meinung zu ihm blden und nicht schon parteiisch starten.

Ein Zeugnis würde ich auch nicht aushändigen wenn der Schüler noch Strafarbeiten o.ä abgeben muss. Beim Schüler bloßstellen kommt es auf die Situation an.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr kleinen schüler denkt immer, dass die Lehrer so handeln müssen wie ihr es wollt und wenn sie es nicht tun beschwert ihr euch. Es gibt solche und solche Lehrer also das mit den Lehrern ist wohl roulett akzeptiere es, ein Lehrer steht immer über dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hans210
08.09.2014, 19:20

Bitte warum sagst du "ihr kleinen Schüler"?

0

Was möchtest Du wissen?