Was darf man im Ramadan alles machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

diese antwort habe ich gefunden:

Also die Fastenzeit beginnt morgen und dauert einen Monat. Sie endet mit dem 3tägigen Zuckerfest, an dem Tag werden die Kinder (besonders mit Süßigkeiten) beschenkt und Verwandte und Freunde besucht.

Während des Tages ist es im Ramadan nicht erlaubt zu essen, zu trinken, zu rauchen oder Geschlechtsverkehr zu haben (von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, die Zeiten ändern sich also jeden Tag um ein paar Minuten). Es wird auch die Moschee öfters besucht und es gibt sogar eigene Gebete dafür-

Sinn des Ramadan ist es, auch an die armen und bedürftigen Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht, außerdem ist es auch eine Gelegenheit um sich gegenseitig zu verzeihen und sich zu besinnen.

Auf dieser Seite findest du die "25 Fragen zu Ramadan" http://islam.de/3549.php

Sehr gut jospe!DH

0
@manal89

danke für den stern, IslamUndWissen

0

Josep Man fastet nicht um zu sehen wie es den Armen geht, das sagen sicherlich viele Kinder und Erwachsene, aber man fastet für Allah, um zu sehen wie gottesfürchtig man ist das ist die Antwort

0

Sry jospe

0

Das solltest Du Deinen Rabbi (oder wie das bei Euch heißt) fragen.

Imam heißt er im Islam. Rabbi ist im Judentum.

0

Man darf TagS alles, was das Fasten nicht bricht! achts alles, was das Fasten tagsüber nicht "konterkarriert"!

Was möchtest Du wissen?