Was darf man beim Ramadan wirklich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Natürlich muss man in Ramadan weiter zur Schule gehen und auch Arbeiten, ja selbst im Jihad zu kämpfen befreit einen nicht vom Fasten.

Er hat eine faule Ausreden benutzt, die keinen Islamischen Hintergrund hat.

An deiner Stelle würde ich mit deiner Lehrerin reden und sie darüber informieren, dass er gelogen hat.

Ich, als Muslim sage dir, dass er absolut falsch gehandelt hat und auch unsere Religion damit falsch dargestellt hat.

Dieser Kerl sollte sich schämen. Er ist sicher Phalestinisch oder Syrisch, in Jordanien sind die Menschen meist streng religiös und würden deswegen soetwas auch nicht machen, Syrien ist dagegen eher westlich orientiert im Denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf nicht einfach gehen wegen ramadan in deutschland schon gar nicht oder meinst du in islamischen Ländern steht während der gesamten fastenzeit alles still weil sich dort jeder mal ne auszeit wie es ihm beliebt gönnt und das auf die fastenzeit schiebt? Und der wichtigste tag des ramadan ist soweit ich von meiner türkischen arbeitskollegin weiß die sich da selbt immer gerne frei nimmt der erste tag und das wäre am montag gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich selber faste auch und ich kann dir sagen, dass er trotz Ramadan nicht einfach so kommen und gehen will wie es ihm grad passt. Im Ramadan fastet man von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang d.h weder essen noch trinken darf man in dieser Zeit. Ich hoffe ich konnte es einigermassen erklären sonst kannst du mir gerne noch weitere Fragen stellen.

LG Jasmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber Faste also bin Muslimin.
Ich würde sagen das ist eine faule Ausrede von ihm, den ich gehe auch zur Schule wie alle anderen. Außerdem gehen alle Muslimen in die Schule die ich kenne (meine Klasse/Parallelklasse usw)
Also während dem fasten kann man in die Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hatte warscheinlich andere Gründe... Mit dem Ramadan hast das nichts zu tun, auser ihn ging es nicht gut. Wenn er mit dem Fastens garnicht klar kommt also aus "Gesundheitlichen Gründen " kann er es auch Nachfasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Ramadan darf nur zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang gegessen werden, tagsüber nicht.

Er kann natürlich nicht einfach der Schule fernbleiben oder früher gehen, mit Ramadan hat das überhaupt nichts  zu tun. Wahrscheinlich hat er nicht begriffen, dass hier Schulpflicht herrscht und er nicht einfach kommen und gehen kann, wie er lustig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"schüler in der Klasse, der nur Arabisch und schlechtes Englisch spricht."

was soll er denn da in einer klasse in der auf deutsch unterrrichtet wird??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaccoonMan
10.06.2016, 16:12

das haben wir uns auch schon gefragt...

0

ich glaube in arabischen ländern gibt es keine schulpflicht im ramadan. ihr müsst ihm also erklären dass die schulpflicht in deutschland auch trotz ramadan gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
10.06.2016, 16:16

er ist aber nicht in einem islamischen land. da muss er sich informieren

0
Kommentar von RangerRubber
10.06.2016, 16:17

verfolgst du mich martin

0
Kommentar von halloschnuggi
10.06.2016, 16:38

In Ramadan gelten in allen "islamischen ländern" Schulpflicht

0

Was möchtest Du wissen?