Was darf man als Kunde tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hat er das Essen ohne zu reklamieren aufgegessen? Normal wäre in solch einem Fall, dass man nach dem probieren der Speise und der Festellung, dass man damit nicht zufrieden ist, zunächst einmal den Kellner ruft und darüber informiert.

Selbstverständlich hat ein Gast das Recht, zu reklamieren. Alles weitere würde sich nach der Reklamation ergeben.

Was auf keinen Fall geht ist: Alles aufessen und dann reklamieren, um sich vor der Zahlung zu drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte dieses Essen nicht verzehren, sondern das Bedienungspersonal darüber informeren, dass es nicht "den Erwartungen" entspricht. Mann kann zur Sicherheit eine "Porbe" in eine Papierserviette (oder in ein bestelltes Einweggefäß) packen und anschließend dem Gesundheitsamt zur Prüfung übergeben. Hierbei sollte man fairer Weise, den Betrieb darauf hinweisen, damit er auch eine Gegenprobe einlagern kann, wenn denn tatsächlich das Gesundheitsamt auf den Betrieb zukommt, kann die 2. Probe im Bedarfsfall geprüft werden. Ansonnsten, muss der Betrieb das bezahlte Geld für die verdorbene Speise (nicht die gesamte Zeche) zurückbezahlen, wenn diese Spiese bezahlt wurde. Hat der Gast ddas Essen verzehrt, hat er kein Recht es zu reklamieren, da es einer korreten Prüfung entzogen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja das Gesundheitsamt informieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrissi1818
17.05.2016, 17:54

Okay aber angenommen ich bestell mir da Spaghetti Bolognese (ist nur ein Beispiel) und ich merke das die soße sauer ist. Und der Chef will davon nichts wissen. Ich kann ja mich weigern die Rechnung zu bezahlen oder?? 

0
Kommentar von Nikita1839
17.05.2016, 17:58

Du kannst dich weigern, aber das ist so eine Kulanzsache. Sonst kann jeder den halbem Teller essen, und dann zurück gehen lassen

0

Was möchtest Du wissen?