Was darf ich mir notieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst die gerne Fragen, die die Webseite z. B. nicht beantwortet aufschreiben und schauen ob diese im Vorstellungsgespräch beantwortet werden. Es ist jedoch eher unüblich und dürfte bei den einen oder anderen Gesprächspartner seltsam oder negativ herüberkommen, wenn du mit einer Art Spickzettel dort auftauchst.

Das solltest du lernen, wenn die dich sowas fragen fragen die das ja weil sie wissen wollen ob du dich über das Unternehmen informiert hast, nicht um zu sehen ob du Sachen irgendwo abschreiben kannst.

Ich würde auch drauf verzichten. Ein paar fragen und Formulierungen zurechtlegen. Das klappt schon :) viel Erfolg!

Frage einfach nochmal bei deinem Lehrer nach, bei dem du das Thema Bewerbung in der Schule hattest. Natürlich darfst du auch auf Außerirdische hören und machen, was die dir raten.

Wenn du Notizen bei dir hast, macht das normalerweise einen schlechten Eindruck. Lass es lieber.

Hetzmichnet 05.07.2017, 23:02

Das ist deine subjektive Meinung, die völlig haltlos ist.

0
Glasratz 05.07.2017, 23:04
@Hetzmichnet

Und die Meinung von fast allen anderen hier, auch völlig haltlos. Und was dir jeder Personaler sagen wird. Auch absolut haltlos natürlich.

0
Hetzmichnet 05.07.2017, 23:16
@Glasratz

Weil die auch alle keine Ahnung haben aber völlig haltlos überall mitreden wollen!
Die meisten Personaler machen sich während des Gesprächs Notizen. Da wäre es schon ziemlich herablassend, dem Bewerber dieses Recht zu verweigern.

0
Glasratz 05.07.2017, 23:23
@Hetzmichnet

Oh wow. Was für eine Argumentation. Viele Personaler sind sogar absichtlich herablassend und stellen Fangfragen oder versuchen einen zu reizen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du von dem Thema auch nur die leiseste Ahnung hast.

Ganz abgesehen davonging es darum, sich Notizen mitzubringen, nicht während dem Gespräch welche zu machen, du Schlauberger. Frage richtig lesen!

Sie mitzubringen macht eben den Eindruck, dass man sich wichtige Sachen nicht merken kann oder sich auf den letzten Drücker vorbereitet hat. Sich Notizen im Gespräch zu machen geht schon, eher, da kommt es mehr auf das Ausmaß an.

0
Hetzmichnet 05.07.2017, 23:38
@Glasratz

Es zeugt sogar von Interesse, wenn sich der Bewerber während des Gesprächs Notizen macht. Sollte der Personaler an einer narzisstische Persönlichkeitsstörung leiden und deshalb etwas dagegen haben, möchte ich in der Firma sowieso nicht eingestellt werden.

0
Hetzmichnet 05.07.2017, 23:51
@Hetzmichnet

Regensburg sollte seine/ihre intelligenten Fragen sogar offen vor sich auf den Tisch legen, damit er/sie zwischendurch ein Auge auf darauf werfen kann.

0

Was möchtest Du wissen?