Was darf eine pädagogische Fachkraft und was nicht?

2 Antworten

Es kann problematisch sein, mit Eltern während der Zeit, in denen man ihr Kind betreut, privaten Kontakt zu halten. Es kommt zu lockeren Gesprächen, Wie ist es denn so in der Gruppe, wie verhält sich der und der, die Eltern beobachten und hinterfragen...schnell lässt man sich zu Auskünften hinreißen und bemerkt es erst im Nachhinein...so werden Infos an andere weitergeleitet, verfremdet, und letztendlich verletzt die Fachkraft immens ihre Schweigepflicht.

Das pädagogische Konzept, Ziele, Entwicklungen dürfen im Gespräch- in der Einrichtung, auf dienstlicher Ebene- besprochen werden und Einschätzungen zusammengetragen werden, damit Ziele gemeinsam erarbeitet werden können. Inwieweit das Eltern verstehen, fördern können, das hängt von vielen Faktoren ab.

Im Vordergrund steht der Dienstauftrag,. Die Fachkraft kann keine Freundin der Eltern werden, sie handelt auf anderer Ebene.

In dem Moment, in dem ein Konflikt auftaucht oder die Meinungen auseinandergehen, kippt die Situation und der Erzieher wird beschimpft, bezichtigt, ihm werden rechtliche Schritte angedroht und Infos werden verwendet gegen ihn und seine Kompetenz wird in Frage gestellt. Da ist nichts mehr mit netten Gesprächen und Austausch und evtl. sogar Sich Duzen.

Da tun sich Gräben auf.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass mir Eltern durchaus sympathisch sind und umgekehrt. Es ist und war mir aber immer bewusst, dass ich als Funktionsträger handle und mein Ziel ein anderes sein kann als das der Eltern. Wenn es zum Gespräch kommt, in dem man auch Sachverhalte anspricht, die persönlich die Eltern angreifen oder sie das zumindest so empfinden, wenn man ihnen zu nahe kommt, dann ist es gut, wenn eine Basis da ist. Wenn man sachlich darstellen kann und keine persönlichen Animositäten und Vorstellungen dazwischen stehen.

Ja warum soll sie das nicht dürfen, das ist ja kein Straftatbestand.

Außer natürlich, die Richtlinien der Kinderbetreuungseinrichtung, an die sich die angestellte pädagogische Fachkraft natürlich halten muss, sehen etwas anderes vor.

Ich meine speziell den Bereich Krippe und Kindergarten.

Ich hab schon danach gesucht aber leider nichts speziell gefunden. Da sind viele Themen aber leider nicht dazu...

0

Ruhestörung durch hunde gebell? Lösung bitte!

Mein Hund ist erst 5monate alt, aber die nachbarn beschweren sich das der hund zuviel bellt. Wie kann man beibringen das sie nicht mehr so viel bellt? Sie bellt von morgens bis abends und läuft auch jeden vorbei fahrenden auto hinter.. Oder legt sich das mit der zeit noch? Was kann man am besten tun? Weggeben kommt für uns auf keinefall infrage!! Und wieviel darf ein hund den bellen ?

...zur Frage

Öffentliche Einrichtung - Hausverbot erteilen

Darf die Leitung einer öffentlichen Einrichtung (pädagogische Einrichtung) zum Schutze eines Kindes einer fremden Person Hausverbot erteilen?

Bsp: Kinder schlagen sich in der Schule, Mutter eines Kindes kommt regelmäßig und beschimpft das andere Kind, hält es fest, macht Szenen vor anderen Kindern, schreit und beschimpft Lehrer und Angestellte.

Bitte um Rat!

...zur Frage

Brauch ich die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten?

Angenommen ich bin 17 Jahre alt und will in den Sommerferien einen Ferienjob machen. Mit meinen Eltern habe ich schon geredet und mit ihnen ausgemacht, dass ich 3 Wochen in der Betriebsverwaltung arbeiten werde. Mit dem Personalchef habe ich schon einen Arbeitsvertrag abgeschlossen, obwohl meine Eltern keine Unterschrift darunter gesetzt haben. Ist der Vertrag dennoch gültig? Antworten bitte mit Paragraph aus dem BGB und mit leicht verständlicher Erklärung.

Gruß ich97able

...zur Frage

Darf eine Heilerziehungspflegerin alleine ohne eine Erzieherin eine Gruppe führen? Sprich Heilerziehungspflegerin und Kinderpflegerin?

Kinderpflegerin dürfen keine Gruppe alleine führen es muss immer eine Fachkraft also Erzieherin im Raum sein. Wie ist es bei Heilerziehungspflegerinnen?

...zur Frage

Ich bin ausgebildete sozialassistentin und nun fast im 2 Lehrjahr zur Erzieherin, ich möchte nebenbei babysitten wie viel kann ich als Stundenlohn verlangen?

...zur Frage

Kindergarten = Gehalt

Also meine Frage ist, wie viel verdient eine pädagogische Fachkraft (=Erzieherin), eine pädagogische Zweitkraft (= Kinderpflegerin) und die Kindergarten Leiterin? (bei ca. 39 Std. die Woche)

Ich brauch das für eine Prakitkumsmappe und hab keine Ahnung wie viel sie ungefähr verdienen. (:

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?