Was darf eine ehemalige Geschäfts-Inhaberin nach Termin der Übernahme noch unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese Sache sieht ganz so aus als ob hier ohne Anwalt nichts gehen wird. Also zum Anwalt und das schnellstmöglich!

Grundsätzlich solltest du zu einer guten Anwaltskanzlei gehen. Da kommen mehrere Bereiche zusammen. Da ist einerseits dein Vertrag, den du in Teilen nicht erfüllen willst, z.B. weil die Tochter, die Bestandteil dieses Vertrages ist, systematische Geschäftsschädigung betreibt. Das ist übrigens eine Straftat, die zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Dann gehts wieder weiter im Vertrag, in dem die Übernahme der Einrichtung Bestandteil ist. Ich denke nicht, daß man da so einfach zurücktreten kann indem man einige Zeit nach Vertragsabschluß eine SMS schickt.

Wenn du das unbeschadet überstehen willst, brauchst du einen Anwalt, der dir da durchhilft.

Nimm Dir einen Anwalt. Außerdem würde ich die Tochter anzeigen wegen Rufmord und Geschäfsschädigung.

du sollstest sofort einen anwalt nehmen. das sidn zuviele sachen, die man hier im forum nicht richtig beantworten kann

lenzing42 14.01.2014, 13:43

....außerdem kennt man hier nur die eine Seite,aber um eine objektive Kenntnis der Sachlage zu erlangen,wäre auch die Aussage der anderen Seite von Nutzen.

1
Icebird2511 14.01.2014, 14:56
@lenzing42

Die ehemalige Inhaberin war eine Kundin von mir. Sie WOLLTE unbedingt, dass ich ihr Geschäft übernehme. Aufgrund von Krankheit hatte sie aufgegeben. Nach einem kurzen Krankenhaus-Aufenthalt stellte sich jedoch heraus, dass die Krankheit bei weitem nicht so schlimm sei wie angenommen und sie weiter arbeiten kann. Sämtliche Ummeldungen wie Vermieter, Registrierungen bei der Kammer, Telefon, Versicherungen etc sind jedoch schon von Statten gegangen - Ihr Geschäft war also weg. Nun hat sie sich einen neuen Laden gesucht und will dementsprechend die Einrichtung und Kunden von mir abziehen. Das versucht sie halt mit den schon beschriebenen Mitteln. Als Beweise liegen sogar die Aufzeichnungen von den Anrufbeantwortern vor.

0
Icebird2511 14.01.2014, 13:43

Hallo, danke schonmal für die schnelle Antwort. Einen Anwalt habe ich schon beauftragt. Dieser sagte mir, ich solle sofort die Schlösser auswechseln und vorerst die Rate NICHT bedienen, da die andere Partei gegen den Vertrag verstoßen habe. Ich mache mir halt Gedanken, dass ich es so dann durchziehe und irgendwann der dicke Hammer kommt. Deshalb meine Frage, ob jemand so eine Erfahrung schon gemacht hat und wie er damit umgegangen ist.

0
magni64 14.01.2014, 13:48
@Icebird2511

Die Rate nicht zahlen? Das würde ich nicht einfach so machen. Teile der anderen Seite mit, daß du die Raten im Moment nicht zahlen wirst, bis das Verfahren erledigt ist. Lege das Geld auf die Seite, falls du es dann doch zahlen mußt.

1
Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll

ruf sofort die kunden an und klär die sache mit den absagen. erteil der tochter hausverbot und zeige sie wegen geschäftsschädigung an.teile der geschäftsübergeberin mit,dass sie die dir entstandenen kosten und ausfälle zu tragen hat und du es mit den übernahmeraten verrechnest. erfülle deinen vertrag.

Was möchtest Du wissen?