Was darf ein Beamter und was darf er nicht und was passiert wenn er Straffällig wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Beamter, darf alles das, was nicht gegen Gesetze verstößt.  Dies gilt aber auch für jeden Bürger, bzw. Einwohner von Deutschland.

Wenn ein Beamter, Bürger, oder Einwohner straffällig wird, wird ihm der Prozess gemacht.

Ein Beamter ist auf der einen Seite ein Bürger wie jeder andere auch, für ihn gilt das gleiche Strafgesetzbuch, dass allen vorschreibt was verboten ist.

Das Begehen einer strafrechtlichen Verfehlung und Verurteilung, je nach Art und Schwere der Tat kann verwaltungsrechtliche Maßnahmen seines Dienstvorgesetzten nach sich ziehen.

Es wird zudem auch noch abhängen ob sich ein Beamter in der Ausbildung befindet oder schon Jahre lang arbeitet.

Es wird wohl ingesamt - nicht nur in den Augen der Staatsanwaltschaft - einen Unterschied machen müssen, ob der/die Beamte/in eine Dose Ölsardinen für 1,69 Euro bei Aldi stiehlt oder ob er einen Menschen erschlägt.

Darüber hinaus erfordert jede strafrechtliche Norm, dass nicht nur die Tathandlung erfolgt ist, sondern dass derjenige zugleich rechtswidrig (ohne Rechtfertigungsgründe z.B. Notwehr/ Notstand/ Gefahrenlage für Leib und Leben) und schuldhaft (es dürfen keine Schuldausschließingsgründe vorhanden sein) gehandelt hat.

Insgesamt ist zu sehen, dass ein Beamte von Hause seine Amts- und Dienstgeschäfte nach Rechts- und Gesetzausstattung und dienstlichen Weisungen zu erfüllen hat, greift er von Amts wegen in die Grundrechte anderer ein (Polizist nimmt Betrunkenen gegen seinen Willen in Gewahrsam,/ eine öffentliche Kasse vollstreckt in das Bankkonto eines Schuldners) so handelt er mit amtlichen Auftrag, beliebt macht er sich bei dem jeweils Betroffenen nie.

Er muss sich wie jeder an die Gesetze halten.Macht Er es nicht verliert Er seinen Status und Pension.

Er muss sich an die gleichen Gesetze wie du halten.

Was möchtest Du wissen?