Was darf die Polizei, was muss ich sagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der gesamte Sachverhalt klingt nicht schlüssig, würde ein Richter sagen.

Kein Polizeibeamter würde sagen er würde eine Anzeige wegen Beamtenbeleidung schreiben.

So einen § gibt es nicht, Es könnte heißen gegen Vollstreckungsbeamte im oder außer Dienst.

Das Cap oder Mütze wäre ja auch noch da, daran währen DNA Spuren zu finden erst waren alle weg und dann hat einer gesagt ihr hättet die Mütze geklaut und getreten.

Wenn ihr da halbwegs  rauskommen wollt geht zu einem Rechtsanwalt(in) erzählt dem was genau gewesen ist, nicht was ihr glaubt ob die Polizei ein "Witz" ist.Man darf vieles kritisieren aber nicht alles, Kritisieren und freie Meinungsäußerung sind 2 Paar Schuhe.

Wenn ich euch einen Rat geben darf, verweigert die Aussage, nicht weil ihr die Unwahrheit sagt sondern weil ihr mit eurem Rechtbeistand reden wollt.

Das darf nicht gegen euch verwendet werden, ihr müsst nur eure Personalien angeben.

Ich Wünsche euch viel Glück und meldet euch mal wieder, und wenn es mit einem Danke wäre.

Ich mache das für euch nicht für mich und nicht für meine toten Eltern.

Mit Gruß au dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Recht, deine Faust im Kreis zu schwingen, endet an der Kinnspitze deines Gegenübers. Des gleichen gilt für deine Meinung. Falls du es tatsächlich so gesagt hast, ist es aber in Ordnung, da du den Polizisten nicht persönlich, sondern die Organisation "kritisiert" hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entspann dich! Besoffen, 17 und nur das mit dem Witz gesagt? Dir wird nichts passieren! Beamtenbeleidigung gibt es in dem Sinne auch nicht soweit ich weiß. Das läuft unter einer normalen Beleidigung wie ich sie zu dir sagen könnte. Und welcher Richter macht sich die Mühe wegen so einer kleinen Meinungsäußerung (also wenn du das nur mit dem Witz gesagt hast) . Hoffen wir mal, dass du kein Messer bei dir hattest =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie aus dem Anfang deines Berichts hervorgeht, habt ihr geradezu Ärger gesucht, anders kann man das nicht nennen.

Wir haben uns der Person genähert

Ihr hättet die Polizei rufen können.

Nun lebt mit den Konsequenzen.

Wir sind beide bekannt bei der Polizei

Dann wißt ihr ja, wie das abläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Wer sind die Guten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Polizei Dich und deinen Kumpel Rechte erklärt hat, weißt Du was zu tun ist.

Ohne Beweise dürfen sie Nichts und am Liebsten sage Nichts mehr dazu.

Anwalt wär ein gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?