Was darf der Lehrer in Leistungskontrollen/Klassenarbeiten abfragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn er euch dazu anhält, die Nachrichten zu verfolgen,ist das ja quasi eure Hausaufgabe.Wenn ihr die nicht erledigt, habt ihr eben Pech gehabt.

Selbstverständlich ist es gestattet, verschiedene Meinung zu haben. Ab er einfach gar keine Ahnung von nichts zu haben, sollte wirklich mit schlechten Noten bestraft werden.

Oh Gott wieso laufen immer alle sofort Amok nur weil ein Lehrer eine LK gemacht hat???

Vielleicht wertet er sie garnicht? Vielleicht will er euch damit nur zum Zeitunglesen animieren? Vielleicht ist das eine pädagogische Maßnahme, die vielleicht sogar mit deinem Schulleiter abgesprochen ist?

Sprich erstmal mit deinem Lehrer. Wenn das unbefriedigend verläuft lass deine Eltern mit ihm Sprechen und lass dir lieber Ratschläge von Leuten aus deinem privaten Umfeld geben, als dass dir irgendwelche Wildfremden irgendwelche Anwälte empfehlen, damit du in der Schule faulenzen kannst.

Wenn der Lehrer konkret aufgegeben hatte, sich über die Nachrichten zu informieren, ist das wohl so eine Art "Hausaufgabenkontrolle". Wenigstens Schlagzeilenniveau müsste da drin sein.

"schaut euch immer mal Nachrichten an, was so in der Welt passiert" ist aber schon sehr pauschal. Wenn er das über einen längeren Zeitraum so handhabt und dann ohne Vorwarnung abtestet, finde ich das aber echt grenzwertig.

Mal gespannt, was andere hier dazu sagen....

Lehrer dürfen ohne Ankündigung LK (von max 20min) machen zu dem >im Unterricht behandelten< Themen.

Somit ist die Sache für mich klar.

MfG Noris

ps: Wer seine Rechte nicht kennt hat keine.

Was möchtest Du wissen?