Was darf der Arbeitgeber bei einen Minijob (Lohnzahlung)abziehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sei froh dass die KV vom Arbeitgeber abgezogen bekommst. Dieser zahlt die anderdn 50%. Sonst wärst du KV-pflichtig und müsstest als Selbstständiger den Mindestbetrag von ca. 250€/mt. entrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist bei dieser konstelation kein MInijober mehr, sondern du bist jetzt ein Midijober in der sogenannten Gleitzone.

Und ja, das ist rechtens, dass du dann die angegeben Beiträge abgezogen bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?