Was darf der Amtsarzt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Amtsartz ist dafür da um zu Untersuchen ob man zb Arbeiten kann oder was man Arbeiten kann wieviel Prozent man Arbeiten kann, um sich ein Bild zu machen kann er Röntgenbilder erstellen, ja sicherlich auch Urin und Blutuntersuchungen machen, denn es könnte ja auch eine Entzündung Schuld daran sein das du Deinen Arm nicht bewegen kannst, dies erkennt er im Blut. Eine Überweisung zu einem Krankenhaus kann er nicht ausstellen, das kann nur ein behandelnder Artz und dieser Artz soll lediglich ein Gutachten über Dich erstellen. Ob der Amtsartz im Gesundheitamt seinen Sitz hat ist verschieden, aber wenn Du da eine Vorladung hast wird er wohl auch da sein.

Also der amtsarzt untersucht dich wie ein normaler arzt. Der unterschied ist das dieser arzt von ämtern und behörden beauftragt wird festzustellen ob und wie du beruflich einsetzbar bist er schreibt ein gutachten dort wird aufgeschrieben was du noch alles machen darfst anhand dieses schreibens wird dann geprüft ob ein anspruch auf rente in frage kommt oder ob du eine behinderung hast. Und da du deinen arm nicht richtig bewegen kannst prüft der arzt ob du noch vollzeit arbeiten kannst oder ob er dich behindert und somit eine behinderung vorliegt und somit anspruch auf rente oder andere maßnahmen vorliegt

Was möchtest Du wissen?