Was darf bei einer Selbstauskunft ( Wohnungsbewerbungsbogen) alles gefragt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst schreiben was Du willst. Wirst aber so keine Wohnung bekommen. Die möchten alle beim Vormieter Deine Zahlungsmoral überprüfen. Falls Du die Kontoauszuge der letzten 100 pünktlich bezahlten Mieten zeigst, will auch keiner den Namen des Vormieters wissen.

Alles darf gefragt werden!!!

Die Frage ist nur, ob du bei Verweigerung einer Antwort die Wohnung bekommst. Wenn du allerdings vorsätzlich lügst, hat der Vermieter evtl einen Grund dich wieder rauszuschmeißen

hmm ja supi..die letzten 100 pünktlich gezahlten Mieten. Hmm ich dachte eher ans Verschweigen von Lügen kann ja dann keine Rede sein oder?

Liebe/r Kimba25,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?