Was dagegen tun, schnell zu erröten?

Danke für das Kompliment! Eine Frage: hört sich meine Lexik alt an, also höre ich mich alt an?

Nein, ich denke nicht, dass du dich alt anhörst.

Oke, gut. Weil die Jüngste Schätzung meines Alters war 55. 😅

Echt? Ich könnte das Alter absolut nicht einschätzen... (Über 35 denke ich schon, aber sonst habe ich überhaupt keine „Vermutung“).

5 Antworten

Das hab ich auch. Ist tatsächlich zu einem großen Teil psychisch. Versuche es einfach zuzulassen und dich nicht dafür zu schämen, dann wird das sogar automatisch weniger :) als ich jünger war (so 13-17) hatte ich das wirklich extrem, aber mit wachsendem Selbstbewusstsein und lockerem Umgang mit dem Erröten ist es jetzt mit 20 sehr selten dass es noch passiert. Steh dazu und vor allem kleister dich nicht mit Make Up zu oder sowas. Das bringt nämlich wenig außer dass du dich irgendwann nicht mehr ohne das Zeug aus dem Haus traust. Ich spreche aus Erfahrung.

Das Einzige, was bei mir geholfen hat, ist einfach zu akzeptieren, dass ich nunmal rot werde. Ich dachte mir einfach: Scheiß drauf, werde ich halt rot.. Dadurch bin ich locker damit umgegangen und wurde weniger nervös und somit auch nicht rot. Dieses Rotwerden kam bei mir auch hauptsächlich wegen dem Gedanken : Oh nein, jetzt bloß nicht rot werden, bloß nicht rot werden.... Deshalb ja..., einfach akzeptieren, dass man rot wird und vllt. sogar noch Späße machen und sowas sagen wie : Haha, da werde ich mal wieder rot wie eine Tomate

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Genau so! :)

1

stark deckende Schminke. Ansonsten Autogenes Training oder Entspannungsübungen. Das erröten wird durch das vegetative Nervensystem gesteuert, dagegen kannst du nicht viel machen.

Übe mal ein bisschen vor anderen zu reden, dass hat mir zumindest sehr geholfen... hatte es auch wie du

Du brauchst dich nicht zu schämen, finde das sehr süß :-)

Was möchtest Du wissen?