Was bringt mir s~ t² beim freien Fall?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit Strecke proportional zur Zeit kannst du die Geschwindigkeit berechnen. Dann kannst du ermitteln wie die Beschleunigugn aussieht. Von der könntest du wieder auf die Gravitation kommen etc.

NoNo3 27.11.2013, 09:59

Und wie genau macht man das?

0
NoNo3 27.11.2013, 10:07

Heißt das also, dass aus dem s~t² hervor geht dass die Bewegung konstant ist, somit also auch eine gleichmäßige beschleunigte Bewegung und deshalb gelten dann beim freien Fall auch zb: s= g/2 * t² ?

0

Du erkennst es aus dem v-t Diagramm. Hier ist der Graph eine Gerade mit der Steigung, die Fläche unter dem Graphen bedeutet Strecke oder Fallhöhe

s = ½ · t · v | v = g · t

s = ½ · t · g · t ==> s = ½ · g · t²

In der Antike und auch noch im MA war man in der Geometrie gut

Was möchtest Du wissen?