was bringt mehr gewinn? hersteller oder handelsmarken?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Pauschal kann man das bestimmt nicht sagen. Eine reine Rechnung nach Deckungsbeitrag I (Netto-Marge) wird sicherlich zu gunsten der Herstellermarke ausfallen. Der Hersteller ist bei seiner Marke zumindest begrenzt Monopolist, trägt aber auch höhere Risiken. Das höhere Risiko schlägt sich in der Regel auch in höheren Gewinnen wieder. Reine Handelsmarken haben bei der Betrachtung von UVP zu Einkaufspreis eine auch sehr nette Spanne, aber das ist leider auch nicht der gesamte Teil der Medaille. Es kommt auf Grund des Oligopols, bzw. Verkäufermarkt zu starkem Preisdruck, was die Spanne enorm schrumpfen lässt. Hast du vielleicht ein Szenario, in welches man dies einordnen könnte?

Was möchtest Du wissen?