Was bringt Listerine gegen schmerzempfindliche Zähne? Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei dem Inhaltsstof, der die Dentinkanäle verschließen soll, handelt sich um Kaliumnitrat oder Kaliumcitrat. Dafür muss man übrigens keine überteuerten Mundspüllösungen kaufen, sondern das Kaliumsalz steckt in so ziemlich jeder preisgünstigen Sensitiv-Zahncreme vom Discounter oder Supermarkt, die es im zweistelligen Cent-Bereich zu kaufen gibt.

Ob der Wirkstoff wirklich hilft, da gibt es seitens der Wissenschaft noch keine eindeutigen Erkenntnisse, weil diese Produkte erst seit einigen Jahren richtig populär geworden sind. Am besten ist es also, selbst auszuprobieren, ob es hilft. Mein Tipp wäre also, einfach mal eine x-beliebige Sensitiv-Zahncreme von irgendeiner Drogerie-, Discounter- oder Supermarkt-Eigenmarke zu kaufen, sie ein oder zwei Wochen lang zu benutzen und zu schauen, ob die Schmerzempfindlichkeit nachlässt. Spätestens dann weiß man, ob es funktioniert oder nicht. Länger bewährt haben sich Produkte mit dem Wirkstoff Aminfluorid, welcher sich in einigen Zahncremes und Fluoridgelen befindet. Das wäre also auch noch eine Alternative, wobei es auch hier keine Erfolgsgarantie gibt.

Nichtsdestotrotz: Am besten wäre eine Untersuchung beim Zahnarzt. Der kann die Ursache für schmerzempfindliche Zähne (freiliegende Zahnhälse, Defekte durch Zähneknirschen, Zahnschmelzabbau aufgrund zu hohem Säurekonsum, etc.) genauer ermitteln und dann auch gezielt und dauerhaft behandeln.

Ich würde mal antworten - auch Listerine ist im Vergleich zu anderen keimtötenden Mundspülungen kein Wundermittel. - Im Gegenteil, gleich wie bei Konkurrenzprodukten ist es regelmäßig und dauerhaft angewandt sogar schädlich für deine Mundflora.

Wenn du es noch genauer wissen willst, oder meine Aussage anzweifelst, dann frage einfach deinen Zahnarzt. - Dort stammt auch mein Wissen her.

Du brauchst als Vorsorge für deine Zähne nicht mehr als eine ordentliche Zahnbürste, die richtige Zahnpaste und die regelmäßige, richtige Putztechnik. - Alles andere hängt von deiner Veranlagung, deinen Genen ab und weniger von billigen Werbeversprechen eines eigennützig handelnden Industriezweigs.

Listerine besteht zu 99,9% aus ätherischen Ölen, die nur einen besseren Geruch/Geschmack machen. Ich empfehle Meridol. Aber verschlossen wird dadurch nix. Mundspülungen stellen, sofern sie medizinisch sind, nur das Gleichgewicht zwischen " guten " und " bösen " Bakterien im Mund her.

Das musst du selbst probieren bei jedem verschieden wie mit allem.

Ich finde es gut, aber viel besser als andere Mundspülungen wird es nicht sein, wenn überhaupt.

Was möchtest Du wissen?