Was bringt es mir noch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo irrelevanz,

wenn man sich so ausweglos fühlt wie Du gerade, dann hat man eigentlich jede Hoffnung auf Besserung verloren. Man sieht im Weiterleben keinen Sinn mehr, da man sich von keinem wirklich geliebt und geschätzt fühlt. Ist es daher nicht an der Zeit, das Steuer herumzureißen? Wenn Du die richtigen Schritte tust, dann kannst Du wieder neue Perspektiven entdecken, für die es sich lohnt, weiterzuleben.

Zunächst einmal ist es sehr wichtig, dass Du Dich an jemanden wendest, der Dir mitfühlend zuhört und Dir wirklich helfen kann. Manche Jugendlichen haben erst in einer Krisensituation gemerkt, dass sie auf ihre Eltern zählen konnten. Sollten Deine Eltern jedoch kein offenes Ohr für Dich haben, dann kannst Du vielleicht mit einem Verwandten oder guten Freund über Deine Empfindungen sprechen. Ganz wichtig ist es eben, dass Du nicht alles in Dich hineinfrisst. Wenn Du es lernst, Dich gegenüber anderen zu öffnen, wirst Du merken, dass Dich das erleichtern kann. Sollte jedoch niemand da sein, mit dem Du offen reden kannst, dann stehen Dir auch folgende Anlaufstellen zur Verfügung:

- Notfall-Seelsorge: Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111
0800 - 111 0 222
0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)
Email: unter www.telefonseelsorge.de

Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge hören Dir gut zu, nehmen an Deinen Problemen Anteil und können Dich bei Bedarf auch an entsprechende Einrichtungen verweisen. Du kannst Dich hier zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym beraten lassen.

- Sozialpsychiatrischer Dienst: Er bietet Menschen in psychischen Krisen Beratung und auch weitergehende Hilfen an. Oft findest Du diesen Dienst im Gesundheitsamt oder kannst die Adresse und Telefonnummer über das Gemeindeamt erfragen.

- Beratungsstellen der Jugendämter, Erziehungsberatungsstellen und Ehe-, Familien-, Lebensberatungsstellen: diese sind in jeder Stadt und Gemeinde Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Probleme.

- Online-Beratung: Hilfe für suizidgefährdete junge Menschen gibt es hier: www.das-beratungsnetz.de .

Es gibt auch jemanden, der sogar mehr für einen tun kann, als professioneller Helfer oder ein lieber Freund. Ich weiß zwar nicht, ob Du an Gott glaubst. Doch aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass der Glaube nicht nur der berühmte Strohhalm ist, an den man sich klammert, wenn man nicht mehr weiter weiß. Das wäre wirklich ein schwacher Trost! Ich habe in den schlimmsten Augenblicken meines Lebens erfahren, dass Gott nicht einfach ein passiver Beobachter des Geschehens ist, sondern dass er wirklich für einen da ist und hilft. Er kann Auswege schaffen, wo nach menschlichem Ermessen keine zu sehen sind.

Ein Schreiber der Bibel, der selbst viele Drangsale durchstehen musste, sagte einmal: " Wir werden auf jede Weise bedrängt, doch nicht bewegungsunfähig eingeengt; wir sind ratlos, doch nicht gänzlich ohne Ausweg; wir werden verfolgt, doch nicht im Stich gelassen; wir werden niedergeworfen, doch nicht vernichtet."(2. Korinther 4:8, 9). Der Schreiber, der diese Worte niederschrieb, hatte einen festen und unerschütterlichen Glauben und ein persönliches Verhältnis zu Gott. Außerdem war er in Gottes Werk außerordentlich aktiv und eifrig. Dennoch musste er viele erleiden und durchstehen, doch fühlte er sich, wie er hier selbst sagte nie "im Stich gelassen". Das kann ich selbst durch viele Erfahrungen in meinem Leben bestätigen!

Ich hoffe, es hat Dich nicht gestört, dass ich die Bibel ins Spiel gebracht habe. Aus dieser Richtung erwartest Du möglicherweise keine Hilfe. Ich selbst habe auch schon eine ganze Menge schwieriger Situationen im Leben durchstehen müssen und ich kann Dir voller Überzeugung sagen, dass der Rat der Bibel immer der beste war.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du die Erfahrung machst, dass es Gründe für ein Weiterleben gibt! Dein Leben wird nicht immer so grau und trüb bleiben, wie Du es momentan empfindest. Wichtig ist es auch, dass Du nicht alles mit Dir allein ausmachst, sondern Dich gegenüber anderen öffnest und Hilfe annimmst.

Manches im Leben lässt sich leider nicht ändern und man muss einfach lernen, es zu ertragen. Bei Vielem anderen hingegen kann es Veränderungen und Verbesserungen geben. Es gibt also durchaus Gründe für Dich, wieder zuversichtlicher zu sein und einen Neuanfang zu setzen. Alles Gute und viel Kraft dabei!

LG Philipp

Bitte gib nicht auf! Falls du professionelle Hilfe brauchst, dann hol dir diese. Es ist nicht schlimm über seine Probleme zu sprechen und es zeigt auch keine Schwäche. Falls du wen zum Schreiben brauchst, kannst du gerne mir schreiben :)

Und nun deine Frage: Deine Noten bestimmen nicht dein Leben. Zumindest nicht unbedingt. Du kannst alles schaffen, wenn du es nur willst. Dein Leben kriegst du kein zweites Mal. Wir haben alle die Wahl zwischen kämpfen und aufhören zu kämpfen. Kämpfen bedeutet manchmal einfach nur überleben. Aber weißt du was? Auch wenn du es nur überlebt hast, selbst das ist eine Leistung! Sei stolz auf dich, was du bisher geschafft hast.

Ich hoffe sehr, dass es dir bald besser geht. Bitte gib nicht auf!

Versuche, deine Probleme anzupacken und nicht aufzugeben! Das ist bestimmt noch irgendwo in dir drin! Als du noch ein kleines Mäuschen warst, hast du Laufen gelernt. Warum? Weil du trotz Hinfallen immer wieder den Mut hattest aufzustehen und es wieder zu versuchen. Nach und nach hast du dir so dein Leben, alles was du jetzt kannst, erobert. Einfach weil du nicht aufgegeben hast. Bitte mache weiter so! Es gibt definitiv Möglichkeiten! Vielleicht fehlt dir ja "nur" eine Richtung oder der Anfang. Und stell dir vor, wie stolz du auf dich sein kannst, wenn du Erfolge erzielst, und seien sie noch so klein! Viel Erfolg! Du schaffst das!

Ich kenne das Gefühl andere entäuscht zu haben .Meine Schwester wird immer gefeiert weil sie Studiert und ihnen Master macht .Das muss ich mir ständig anhören.Trotzdem
mache ich weiter .Mache eine Ausbildung zur Modenäherin und bin selber stolz auf mich und mir ist es egal was andere über mich denken. Trotzdem ist das kein Grund dafür zu sterben nur weil deine Familie dich runter macht.

Wie alt bist du wenn ich fragen darf ? .Was würdest du denn gerne machen
(Arbeit) ?
Hier in Berlin gibt es OSZ da kann man eine Ausbildung +Mittleren Schulabschluss machen da reicht es auch wenn du einen hauptschulabschluss hast.

Was es dir bringt??

Es bringt dir:

  • Dein Leben
  • Den Mut die Beziehung mit deinen Eltern zu verbessern
  • Gute Ausbildungschancen, mit Hauptschulabschluss steht dir immernoch die Welt offen...


Und such dir bitte sonst Ärtztliche Hilfe, will nicht schon wieder lesen das sich jemand vor den Zug geworfen hat.

Denn stell dir mal vor wer deine Körperteile aufsammeln darf: RICHTIG die Feuerwehr... Helfer die in phsychische behandlung wegen einen dummen Gedanken von dir müssen!

Such dir ein Hobby und vor allem geh raus und lern Leute kennen. Glaub mir es gibt immer Wege, z.B. Abendschule für einen bessereb Abschluss und mit deinen Eltern solltest du versuchen dich auszusprechen.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?