Was bringt es einem Land, wenn es Energie nicht importieren muss sondern sich selbst versorgen kann?

6 Antworten

Da gibt es in der Tat neben politischen Argumenten einige Andere für regionale Energieerzeugung (Wandlung) idealerweise aus regenerativen Quellen.

- Transport (auch von Energie) kostet wieder Ressourcen / Energie und zusätzliche Infrastruktur

- Energie aus fossilen Brennstoffen (z.B. Gas, Kohle, Öl,..) hat in der Regel ja auch Folgeeinflüsse wie CO2 und andere Umwelteinflüsse die nicht nur auf die Region der Erzeugung oder des Verbrauchs beschränkt bleiben, sondern sich übergreifend bemerkbar machen und die in der Regel mit zusätzlichem (Steuer) Geld im Umwelt-und Gesundheitsschutz zusätzlich von Allen bezahlt werden.

- Die verfügbaren Ressouren auch bei "reichen" Rohstoffländern sind endlich und irgendwann sind Alternativen auch aus dieser Betrachtung zwingend.

Also warum das Geld statt in Infrastruktur zu stecken, nicht gleich sofort in regionale nachhaltige "Erzeugung" investieren. Das macht unabhängiger, zukunftssicherer,  lässt die regionale Wirtschaft wachsen und spart in Summe Energie und damit Umweltbelastung die sonst wieder von allen getragen werden muss.

Das gilt natürlich nicht nur für Dänemark

Im Prinzip ist es wie bei jeder Wertschöpfung. Lohn-, Umsatz/Mehrwertsteuer, Gewinnsteuer bleiben voll-umfänglich im Lande - Ebenso die hierfür erforderlichen Arbeitsplätze.

Dennoch würde ich nicht empfehlen, jedes Land solle im Strombereich sein eigenes Inselnetz aufbauen :-)

Person A kauft Energie von Person B.

Person B zahlt an den Staat Dänemark Gewinnsteuern.

Person B beschäftigt auch Arbeiter, gut gegen Arbeitslosigkeit

Im Ausland kaufen heisst, das Geld verlässt Dänemark und niemnd hat mehr etwas davon

Aber Geld kann man doch drucken, wenn es nur darumg geht. Ich bestreite es nicht und es klingt auch richtig, nur will ich es verstehen.

0
@PeterParker33

Aber Geld kann man doch drucken, wenn es nur darum geht

Mein lieber Freund, schaue mal ins Geschichtsbuch. Die deutsche Regierung hat einmal auch so dumme Ideen gehabt. Die Folge war eine Hyperinflation, die viele Leute um ihr Besitz gebracht hat. (Nicht nur die Reichen!)

1

Was möchtest Du wissen?