Was bringt es Eier vor dem Kochen anzupiken?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Nichts! Wissenschaftliche Tests haben ergeben, dass die Platzerquote beim Kochvorgang von angpickten und nicht angepickten Eiern gleich hoch ist! Um die nächste Frage gelich vorwegnzunehmen - Eier abschrecken um diese dann leichter Schälen zu können ist ebenfalls ein widerlegtes Ammenmärchen. iIn beiden Fällen spielt das Alter der Eier eine entscheidende Rolle und auch keinesfalls die Farbe! Ein weiteres Ammenmärchen ist die Ursache des fischigen Geruchs bei manchen Eiern, der keinesfalls auf die Fütterung zurückzuführen ist sondern durch ein Enzym verursacht wird, das übrigens nur bei braunen Eiern vorkommt.

possel 30.03.2012, 12:04

DH - das deckt sich auch mit meiner Erfahrung - seit einer Weile verzichte ich auf das Anpieken und habe damit eine genausogroße Erfolgsquote wie "mit Piek". Besser die Eier eine Weile vorher aus dem Kühlschrank holen, in lauwarmes Wasser legen und zum Sieden bringen.

0

Es b ringt nichts. Quarks & Co hat das mal ausgiebig getestet, der Unterschied zwischen geplatzten und ungeplatzten Eiern beim Kochen war nicht relevant.

Man kann es sich einfach sparen. Vorsichtiges Einlegen in kaltes Wasser ist wirksamer gegen das Platzen.

Durch Erhitzen steigt de Innendruck und damit die Gefahr des Platzens. Anstechen schafft Druckausgleich.

Rheinflip 06.07.2012, 08:08

Das ist die Theorie...aber nie belegt. Der Druck steigt zwar an, aber die Eischale ist extrem druckfest.

0

Damit vermeidest Du eine TODSÜNDE !

Nach dem Anpieken kann nämlich der letzte Atemzug des ehemals werdenden Küken-Kindes entweichen - was Du an den kleinen Luftbläschen siehst - und wenn Du Glück hast - und genau hinschaust, siehst Du in EINER von ihr die Seele des Kleinen, die Dir dankbar zuwinkt, weil sie nun in's Nirwana entweichen kann !

eine studie hat ergeben, das nicht angepikste eier genau so schnell platzen wie angepikste - alles hirngespinst.

Kristall08 30.03.2012, 11:42

Soviel zum Thema Richtigkeit von Studien. ;-)

0

beim kochen entwickelt sich gas im ei, das, wenn es nicht entweichen kann, das ei zum latzen bringt

die Luft unter der Schale kann entweichen und somit platzen die Eier nicht so schnell

In der unteren, abgeflachteren Seite des Eis ist eine Luftblase. Luft dehnt sich bei Wärme aus, dieses kleine Loch ist dazu da um der sich ausdehnenden Luft einen "Fluchtweg" zu geben. Sonst besteht die Gefahr das die Schalte von innen heraus aufplatzt.

Rheinflip 30.03.2012, 12:05

Populäre, aber falsche Erklärung.

0
o0Alea0o 30.03.2012, 18:07
@Asmodaios

Ich glaube die Verletzungsgefahr ist schlimmer, als eine Schale, die ein bisschen aufgeplatzt ist und man nicht zu schälen braucht! :P

0

Mit einem Mikroskop kannst Du dann in das Ei hineinschauen und nachsehen, ob es ein Huhn, eine Ente oder einen Puter ergibt, oder ob ein kleines Männlein darin sitzt, das sich zum Schachspielen anbietet.

Stan - das bin I' ! - (Technik, Kochen, Eier)

Benutzt man einen Eierkocher, dann die Eier anpieken.Schmecken im Eierkocher besser, weil...sie nicht gekocht, sondern gedämpft werden. Kocht man die Eier in einem Topf mit Wasser, braucht man nicht zu pieken.

Sie platzen dann nicht so schnell !

Das verhindert meißtens das aufplatzen der Eierschale währrend das Ei kocht.Ich steche auch immer ein loch in die Schale und bisher ist mir kein Ei gerissen oder geplatzt.

damit sie wärend des kochens nicht platzen.

ich glaube, dass die dann nicht aufplatzen

damit die nicht platzen :)

Nichts.Die Eier kochen auch ohne diesen Aufwand.

Dann platzen sie nicht

Was möchtest Du wissen?