Was bringt es betrunken zu sein?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Darf ich dir 'nen Tipp geben? Lass es.

Ich hab' in deinem Alter angefangen, alkoholabhängig zu werden und es ist nichts, was ich irgendjemandem wünschen würde.

Aber um deine Frage zu beantworten: Es enthemmt. Was jetzt entweder dazu führt, dass man geselliger wird und gut Party machen kann, oder dass man schneller aggressiv wird. (Oder dass man mit irgendwem in der Kiste landet.) Aber eigentlich hebt es beim Partytrinken die Stimmung. Also, bis man dann kotzend in der Ecke hängt.

Und man denkt weniger nach. Der Grund, warum ich angefangen habe, regelmäßig zu konsumieren.

Das war jetzt zumindest, wie ich das bisher wahrgenommen habe.

Und klar ist es Gift, aber das interessiert einen auch nicht mehr, wenn man betrunken ist.

Du bist 15 ok, dann warte noch n bisschen aber besoffen zu sein und das mit den richtigen Leuten ist einfach nur geil du vergisst einfach alles so und lachst mit deinen Freunden oder lernst neue Leute kennen z.b beim feiern kennen.
Und Betrunken ist ok , aber stockbesoffen zu sein ist schon wieder ekelhaft . Muss man sich selber Grenzen setzen ✌🏼️

haben mit 15 plötzlich auch angefangen zu feiern und alkohol zu trinken. das kam ganz plötzlich, keiner hat das erwartet, ich weiß auch nicht mehr wie es genau dazu kam xd auf jedenfall haben wir dann immer die ganzen harten sachen getrunken und hatten unglaublich viel spaß. und ja wenn man seine grenzen nicht kennt, aber so viel spaß hat in dieser "neuen welt". da hat sich ja ne riesige tür geöffnet und gezeigt, dass das leben nicht ganz so langweilig nüchtern sein muss :D das waren vllt n paar jahre, viel gekotze, viele kater. aber nach n paar jahren wird einem gar nicht mehr schlecht, man trinkt 5fache mengen von damals, hat keine gleichgewichtsprobleme und kann noch einigermaßen rational denken. und einen kater von alkohol hatte ich schon ewig nicht mehr. solange man nie vergisst den körper mit genug wasser zu versorgen über den ganzen tag, da macht auch ne saufnacht nix aus. alk ist nichtmehr das selbe. mit 15 haben wir nur 3 mal im monat schön gefeiert. mittlerweile mehrere tage die woche, aber es gab anfang dieses jahres echt ne phase da warens 23 von 30 tagen, an denen ich alk konsumiert habe. auch gern allein, damit der morgen geil is. zocken, musik hören, bissl dancen. dann ausnuchtern und abends mit freunden irgendwo hin saufen gehen. das muss echt hart gewesen sein für meine leber, sowas n monatlang mitzumachen ^^  alk ist irgendwie langweilig geworden, aber trotzdem hat es seinen reiz. nach aufputschdrogen wie xtc oder amphetamin merkt man erst wie lappig so n alk rausch eigtl ist. aber lustig und entspannend kann es doch mal sein ^^ ach keine ahnung :))

Ohgott, tut mir leid aber wie kann man nur so unverantwortlich sein? Du weißt schon was das ganze mit deinem Körper macht? Bitte übertreib es nicht, ok..

0

ich nehme alle verantwortung auf mich selbst, wieso verantwortungslos :) ja ich kenne mich bestens aus mit alkhol und diversen weiteren drogen

0
@Lance3015

Omg habe mir grade nach 2 Jahren die Frage durchgelesen und mittlerweile sehe ich die ganze Sache auch komplett aus anderen Augen😂

0

Welche Auswirkungen wenn man mit 16 jahren zum ersten mal alkohol getrunken hat?

Ich war letztens auf einer Party und ich habe mir eigentlich immer geschworen vor 18 Jahren nichts mit Alkohol am Hut zu haben aber gegen den Gruppenzwang konnte ich leider nichts machen :( Daraufhin habe ich insgesamt 3 kleine Gläschen Vodka getrunken aber nicht alle auf einmal sondern immer nur eins alle 2 Stunden. Ich fühlte mich auch eigentlich nicht betrunken. Dann wo die Party zu ende ging, ging ich schlafen und seitdem wo ich aufwachte habe ich schon den ganzen Tag Kopfschmerzen. Ich will mit Alkohol jetzt auch in Zukunft nichts mehr zu tun haben aber hat das jetzt irgendwelche schlimme Konsequenzen auf meine Gehirnzellen? oder hat das den Gehirnzellen jetzt keine langzeit Schädigung gebracht nur weil ich einmal vodka getrunken habe?

...zur Frage

Alkohol - Was bedeuted eigentlich genau "einen Rausch haben"?

Ich bin gestern feiern gegangen. Ich geh nicht oft, 1x im Jahr oder so. Und dann hab ich halt ein Bisschen getrunken. Am nächschten Morgen hat eine Freundin zu mir gesagt, dass ich einen Rausch hatte. Was bedeuted das ? Ich meine, ich war nicht betrunken, denn ich habe alles noch gewusst. Ich habe auch nicht viel gelacht gestern. Was bedeutet nun ein Rausch haben ? & Ist dies gefährlich?

P.S: Ich bin 15 Jahre

...zur Frage

Kann man bei Schlafproblemen im rausch einschlafen?

Hi! Also erstmal, ich habe keine Ahnung von Alkohol, betrunken sein und so weiter! Ich war es noch nie..aber am Samstag ist ein Ball bei dem man auch leicht was bekommt..nur schlaf ich danach bei einer Freundin..wir werden zu 6 bei ihr schlafem..ich habe aber Schlafprobleme! Wenn ich woanders schlafe kann ich einfach nicht einschlafen..das ist halt bei mir so..vielleicht kennt ihr das auch..aufjedem Fall habe ich Angst, dass wenn ich betrunken bin ich nicht einschlafen kann und dann den nächsten Tag auch noch betrunken bin! Wenn das meine Mutter mitbekommt bin ich einen Kopf kürzer! Könnte ich mit einem Rausch normal bei ihr einschlafen oder nicht? Ich bedanke mich in vorraus.

...zur Frage

Wer schadet seiner Leber mehr mit Alkohol? ↓

Ich habe eine Frage: Angenommen wir haben eine Person die viel Alkohol verträgt und eine die sehr wenig verträgt (also sehr schnell betrunken wird). So jetzt trinken beide so viel das sie betrunken sind; also die erste Person viel und die Zweite eher wenig. Hat sich die zweite Person mit dem Alkohol jetzt weniger geschadet (Gehirnzellen absterben, Leber belasten) als die Erste?

...zur Frage

Wieso macht Alkohol betrunken?

Hi, ich war gestern Abend unterwegs, und habe Alkohol konsumiert, danach ging es mir schlecht, ich glaube ich war sowas wie betrunken, wieso macht das Alkohol?

...zur Frage

Was tun wenn der Mann Alkoholiker ist?

Hallo,

Ich brauche dringend euren rat und zwar ist mein Mann Alkoholiger. Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll, ich bin leidrr Psychisch nicht stabil und natürlich macht mich das noch kaputter als Ich schon bin.

Jeden Abend trinkt er nach der Arbeit seine 4/5 Bier und obwohl er sagt er kommt nachhause trinkt er irgendwo anders weiterhin.

Jeden Tag lügt er mich dadurch an, selbst an Freitagen wenn er sein Kind holen soll, trinkt er trotzdem und beschwert sich dann beziehungsweise fühlt sich als "Opfer" wenn seine Ex Freundin ihm sein Kind natürlich nicht mitgeben möchte, natürlich habe ich dann den Salat zuhause. Egal was Ich sage und mache, ihm ins gewissen spreche oder ein paar Tage wirklich weggehe, ihm ist es sogesehen egal, verspricht mir das es besser wird, aber nach einem Tag ist schon das gleiche wieder.

Eine Trennung möchte ich nicht, da ich ihn wirklich Liebe, aber mit einem Menschen zusammen leben der selber nicht merkt das er schon Alkoholiger ist, seine Eltern schon aufgegeben haben und mich kaputt macht, weiter leben ist doch auch nicht das wahre...

Ps. Er sieht alles locker und merkt nicht das er schon extrem Süchtig ist, streitet dann Täglich mit mir und macht mir vorwürfe und zieht mich ziemlich runter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?