Was bringt einen das, wenn die Lichtschalter für das Badezimmer an der Außenseite sind?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Edit: muss meine Antwort korrigieren: Früher gab es noch keine FI-Schutzschalter (Fehlerstromschutzschalter), sondern nur Schmelzsicherungen und daher im Bad weder Schalter noch Steckdosen. Eine Schmelzsicherung bietet in Feuchträumen keinen ausreichenden Schutz, bis die anspricht bist Du vielleicht schon tot. .

Und noch was:

Die Installationsvorschriften beinhalten sogenannte Schutzzonen, weswegen meistens in Bädern Steckdosen nur weit von der Badewanne/Dusche entfern montiert werden, Lichtschalter aussen - und sofern nach Vorschrift gearbeitet wird, ein Personenschutzschalter/FI für die Steckdose. Der Lichtstromkreis kann/sollte nicht über den FI gehen, weil sonst im Fehlerfall auch das Licht ausgeht (da häufig falsch installiert, passiert das auch in vielen Bädern bei hoher Luftfeuchtigkeit). Daher setzt man dann sinnvollerweise auch den Lichtschalter aussen, damit der nicht mit feuchten und nassen Händen betätigt wird - jedenfalls nicht ohne weiteres. Lichtschalter normaler Bauweise sind eben nicht Wassergeschützt.

Danke!

0
@Dragonforce

Ich muss dir ja schon für die Frage danken, weil ich auch immer solche Sachen überlege. Jetzt weiß ich es auch ! :)

0

Also ich find das lustig. Wenn meine Freundin badet, kann ich sie ärgern ohne das sie mich sieht. Also einen richtigen Grund erkenne ich da jetzt nicht. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit kann es auch nicht sein weil die Steckdosen dann genau so gefährlich wären.

Naja, in einem Bad ist es gewönlich nass, also wenn der Schalter neben einer Dusche ist und jemand so unvorsichtig ist wie er ist und es Wasser spritzt dann .....

und steckdose?...kann doch auch nass werden und wieso ist es trozdem drin ? XD

0

Was möchtest Du wissen?