Was bringt einem ein Mercedes Benz G500?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo!

Pragmatisch betrachtet bringt so ein Auto nur Prestige in gewissen Kreisen. Als purer Geländewagen taugt so ein 500er nur bedingt bzw. da gibt es bessere Offroader für weniger Geld, wirklich schnell oder dynamisch/sportlich ist er gemessen mit anderen Fahrzeugen der Leistungsklasse auch nicht und Spaß macht so ein schweres Trumm eigentlich auch nicht.

Wenn er aber das Geld dafür hat & Spaß an exakt diesem Auto hat, dann soll er auch seine Freude damit haben :) Ich gönne es jedem und ein Hobby braucht der Mensch einfach!

Autos sind nun mal das Statussymbol Nr. 1. Würden alle Autokäufer ausschließlich rational an den Autokauf herangehen, wären die ganze Luxusmarken längst Pleite.

Prestige :D

Überleg doch mal, wie wenig Leute sich einen G500 leisten können.

Ich finde den Wagen auch nicht soooo schön, aber es ist halt ein starker, moderner und komfortabler SUV aus dem Hause Mercedes-Benz.

Ich bin weder in einem mitgefahren, noch bin ich ihn selbst gefahren, aber so eine Kiste macht sicher Spaß.

Benzin wird er ordentlich brauchen, aber wer kann, der kann :)

Und klar, der Golf R ist ein tolles Auto, aber die beiden kann man so nicht miteinander vergleichen.

Jedem gefällt was anderes, dem einen die G-Klasse, dem anderen der Golf, wieder einem anderen ein Smart forfour oder sonst was...

Ist doch gut das nicht jedem das gleiche gefällt und was ihm genau an dem Auto so gut gefällt musst du ihn selbst fragen. Für ihn scheint einfach das Gesamtpaket zu stimmen. Also why not? Wenn er das Geld hat, warum soll er sich das nicht gönnen? Find ich absolut ok.

LG

Einer bezahlt für ein Monster wie Porsche Cayenne, oder Hummer viel Geld und verballert auf dem Weg zum Brötchen holen schon mehr Geld für Treibstoff aus, als die Brötchen kosten.

Fahrzeuge wie G500, Cayenne, Hummer, sind mehr reine Spaßmobile. Die Transportfunktion kann man ebenso komfortabel und auch schnell, mit anderen Modellen lösen.

Wer Spaß daran hat, soll das Geld ausgeben. Es ist seins, er soll es genießen.

Der VW Golf R ist auch nicht gerade ein Leichtgewicht eher ein sehr Übergewichtiger fetter PKW 1600 Kilo leer mit min. 400 Kilo Übergewicht als zu fett um so was PKW zu nennen eher LKW und da ist der in der fast gleichen Gewichtsklasse wie der G 500 ab 2200 Kilo leer und das der große Motor besser ist als der kleine im Golf sieht ein Blinder von Schrott DSG ganz zu schweigen .

Er hat keinen erheblichen Vorteil gegenüber anderen Fahrzeugen. Vielleicht mehr Komfort, vielleicht macht es mehr Spaß damit zu fahren, aber sonst nicht wirklich was.

Gut, es kommt halt noch dazu dass es in Deutschland gesellschaftlich hoch angesehen wird, Unsummen für irgendwelche dicken Autos zu verballern.

Das selbe könnte man auch beim Golf R fragen und das ewig so weiterspinnen. Es ist sein Geld, kann er mit machen was er will.

Du vergleichst hier gerade einen Vollblut-Geländewagen mit echtem V8 Motor mit einem aufgepumpten Kompaktwagen und kleinem Vierzylinder. Die beiden Fahrzeuge haben komplett unterschiedliche Verwendungszwecke und können nicht miteinander verglichen werden.

lesterb42 10.08.2017, 11:01

Vergleichen heißt nicht gleichsetzen. Ansonsten ist der Unterschied zwischen Auto und kein Auto erheblich größer als bei den beiden genannten Modellen.

0
TrackdayP 10.08.2017, 11:23
@lesterb42

Ansonsten ist der Unterschied zwischen Auto und kein Auto erheblich größer als bei den beiden genannten Modellen.

 

Beides sind KFZ mit 4 Rädern, Lenkrad, Bremsen und Motor. Und da hören die Gemeinsamkeiten nun mal auf. Der Unterschied könnte nicht größer sein bei diesen zwei Fahrzeugen.

0
OlafausNRW 10.08.2017, 11:44

Vollblut-Geländewagen ??............loool

0
TrackdayP 10.08.2017, 11:51
@OlafausNRW

Olaf... nur weil diese Fahrzeuge von Leuten gefahren werden die damit vor der Eisdiele angeben und sich nicht mal über einen Schotterweg trauen, heißt es nicht, dass sie nicht mehr geländefähig sind. Ich bin viel Offroad mit einem Defender und Wrangler unterwegs die zwar besser im Gelände sind aber ich bin noch kein Fahrzeug gefahren, dass auf der Straße so unglaublich komfortabel ist und trotzdem gleichzeitig im Gelände richtig aufdrehen können. 

0
blacksheepkills 10.08.2017, 12:47
@TrackdayP

...die Scheichs fahren nicht umsonst die G-Klasse (für ihre Wüstenfahrten etc) 

1
blacksheepkills 10.08.2017, 12:47
@OlafausNRW
Vollblut-Geländewagen ??............loool

Aber in nen Popel-Golf 4WD rein packen??? Ober-lol !

1

Wenn du mit deinem Gölfchen vor deinem Onkel stehst, dann kann er einfach über dich drüber fahren :)

Was bringt das Auto also: Keine Ahnung. Was bringt dir dein Golf R? Jeder hat nunmal seine Vorlieben. Ich persönlich finde einen G500 weitaus interessanter als einen 0815 Golf...


PS: Das Auto ist einfach Kult und ein Statussymbol! Da kannst du dir 20 Golf kaufen und hast immer noch keinen so großen Kultfaktor und Status ;)

Jack98765 10.08.2017, 11:44

Da kannst du dir 20 Golf kaufen und hast immer noch keinen so großen Kultfaktor und Status

Höchstens beim jährlichen Proll-Saufgelage beim GTI-Treffen am Wörthersee ;)

1

Ganz einfach, du schreibst dein Golf R hat Allrad.

Macht doch den Vergleich, schweres bis mittelschweres Gelände und dann walzt hier beide mit den Autos dort durch. 

Der Unterschied zwischen einem Pseudoallrad, der gerade mal zwischen 2 oder 4 Radantrieb unterscheiden kann und einem fast verwindungsfreien Auto mit einem mehrfach untersetzbaren Getriebe, starken Unterbodenschutz, erhöhten Radstand und einem sehr ruhig laufenden V8 Motor wird den Unterschied deutlich hervorheben.

Ich würde glatt behaupten, auf halber Strecke packt dein Onkel dann das Seil aus und zieht dich weiter, weil dein Auto einfach nicht mehr weiterkommt.

Nur weil du auf den Golf stehst ist es bei Gott nicht DAS Auto. 

Mit deinem Gölfchen kannst Du aber nicht ins Gelände da kein Allrad, Du hast keinen leise säuselnden 8-Zylinder, hast keine so schön hohe Sitzposition und erst recht kein luftgefedertes Komfortfahrwerk. Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Bei dem G500 kommt es nicht auf Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit an sondern auf gediegene Fortbewegung im Gelände oder eben einem schicken Auftritt vor der Oper.

giovanii 10.08.2017, 10:59

Mein Golf hat Allrad..

0
ZuumZuum 10.08.2017, 11:01
@giovanii

Na, im Leben nicht, eher ein Pseudoallrad, das nur dazu dient damit die fronträder nicht durchdrehen beim Gas geben. Das des G500 ist aus ganz anderem Stahl geschmiedet und für einen anderen Zweck konstruiert.

1
Jack98765 10.08.2017, 11:41
@giovanii

Super ich habe neulich einen Q7 mit Allrad gesehen. Die Reifen waren durch die unbändige Kraft die der hat dermaßen abgefahren, dass den jeder Dacia im Gelände abgehängt hätte. Ohne entsprechende Bereifung bringt dir Allrad praktisch garnichts.

0

Wenn man nicht ins Gelände fährt ist jeder Geländewagen aber auch jedes SUV, die sich ja gerne auch so sehen, überflüssig. Dein ach so toller Golf R ist aber auch nur ein Angeberauto. Man sollte also nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt ;)

Will man mit einem G-Mercedes aber wirklich Spaß haben, dann sollte er von Brabus getunt sein. Das Auto ist unscheinbar, hängt aber jeden Porsche ab ;)

IM ERNST ?

ein G soll auch nicht schnell fahren !

Bei einem Geländewagen liegen die Prioritäten anders als die Beschleunigung von 0 auf 100 und Kurvenfahrten.

Er fährt nen Geländewagen, Du nen Golf.

Ja und?

Jedem nach seinem Gusto.

Deine Sprachwahl lässt auch nicht eben denken,d ass Du PKW rein als Beförderungsmittel siehst.

giovanii 10.08.2017, 10:58

Er fährt damit aber nur in der Stadt

0
blacksheepkills 10.08.2017, 10:58

Als ob ein G500 ein reines Beförderungsmittel wäre, lach. Das geht auch 1000e von Euros billiger ;)

0

"Jedem Tierchen sein Plaisierchen".....für mich ist ein Auto ein Fortbewegungsmittel. Komme mit jedem Auto von A nach B. Das viele Geld verwende ich anderweitig

.... vor 2 Wochen hattest du noch kein Auto und jetzt nen Golf R6 ....deine Eltern fahren GLC....alles schon kurios.....träum weiter

hast du schon mal in einem Benz gesessen? Offensichtlich nicht, sonst würdest du die Frage nicht stellen. Daher: frag mal ob du mitfahren darfst, dann beantwortet sich deine Frage. Grüße von einem Umsteiger von VW auf Daimler.

ZuumZuum 10.08.2017, 11:15

Ich bin von Ford auf Benz umgestiegen...hätte ich das mal 15 Jahre früher gemacht.

1

Was möchtest Du wissen?