Was bringt eine kleine Photovoltaikanlage 520W wirklich?

1 Antwort

Die Leistung (P) ergibt sich aus Spannung (U)*Strom (I)

Bei 4*130W sind das 520W.  Also bei einer Stunde maximaler Einstrahlung 0,52kW/h

Daraus ergibt sich bei 12V ein maximaler Strom von 520W/12V= ca. 43A auf der Eingangsseite des Reglers

Also die gemessenen Werte sind, falls sie auf die Stunde bezogen sind absolut realistisch. (Für eine1/4 Stunde müsste die Leistung (P) zwar immer noch zwischen 200-500W liegen, die Energie (E) dürfte aber nur mit ca. 0,05-0,13kWh pro 1/4Stunde zu nehmen. Hinweis: 0,15kW*4=0,52kWh

Die Leistung (P) und damit auch die Energie (E) bleibt immer gleich, ob die Spannung nun in 12V, 24V, 48V oder 230V genutzt wird. Der Strom wird nach der Formel einfach kleiner wenn die Spannung höher ist. Also z.B 520W ergibt bei 230V einen Strom von I=520W / 230V= ca. 2,3A. Zu berücksichtigen sind die Verluste des Reglers und / oder des Inverters. Die Wirkungsgrade liegen je nach Typ bei etwa 70%-95%

Also viel Freude beim weiteren "Solarausbau"

Ist die Intensität der Sonnenstrahlung auf der Erdoberfläche überall gleich?

Muss ein Referat machen & finde zu diesem Thema nicht so viel.

...zur Frage

doppelte Rechnung vom Klempner

Unsere Heizung wurde vor 3 Monaten um 2 Heizkörper erweitert. Dafür wurde das komplette Heizungswasser abgelassen und danach wieder aufgefüllt. Jetzt haben wir wegen der Kälte die Heizung in Betrieb genommen. Es stellte sich heraus, daß zu wenig Wasser auf der Anlage war. Der Klempner hat die Anlage nachgefüllt und hierfür 70 € in Rechnung gestellt. Die Anlage ist dicht, daher gehe ich davon aus, daß vor 3 Monaten die Anlage nicht richtig befüllt wurde. Muß ich die neue Rechnung zahlen ?

...zur Frage

Referat in Physik Sonnenenergie und Wetter?

Hey Leute, ich muss in Physik ein Referat zum Thema Sonnenenergie und Wetter vorbereiten, welches ca 20min dauern soll. Jedoch weiß ich nicht welche Themenbereiche ich erwähnen soll & wo ich recherchieren könnte .. Kann mir bitte jemand behilflich sein?

...zur Frage

Hallo trotz gutem Putzen habe ich schlechte Zähne und nun eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen da eine Teilkrone herausgefallen war?

Die Zahnzusatzversicherung will nicht zahlen da der Schaden schon vor Abschluss entstanden ist. Wenn ich nun selbst bezahle und die Krone fliegt wieder raus, dann brauche ich ein Implantat da der Zahn nur eine Wurzel hat, bei der auch schon eine WSR durchgeführt wurde und wenig Fläche für eine Krone liefert. Wird die Versicherung dann auch nicht zahlen? Ich habe ähnliche Berichte gefunden wo die Zusatzversicherung NEIN sagt, weil der Zahnarzt angeblich Garantie auf Teilkronen bieten muss. Im Internet steht aber NEIn das gibt es nicht. Mein Zahnarzt sagt das er mir keine Garantie gibt, höchstens etwas Kulanz wenn die Krone nach wenigen Wochen herausfällt. Garantie gibt er mir nur bei hochwertigen Produkten, d.h. Krone >2000€, eine normale CEREC Teilkrone ist aber deutlich billiger. Hat mir jemand einen Tipp?

...zur Frage

Ist eine freiwillige monatl. USt-Vorauszahlungen für Photovoltaikanlage rechtens

Ich zahle jeden Monat freiwillig per Dauerauftrag ca. 50,-- Euro als USt-Vorauszahlung. Grund: Seit dem 2. Jahr der Anschaffung brauche ich nur noch die jährliche Ust-Erklärung abzugeben. Ich erhalte jeden Monat für meinen durch die PV -Anlage produzierten Strom diesen Betrag incl. der ca. 50,-- Euro USt von meinem Stromabnehmer auf meinem Konto gutgeschrieben. Deshalb möchte ich mit der freiw. Vorauszahlung verhindern, dass ich nach der Jahreserklärung die gesamte Umsatzsteuer in einer Summe zahlen muß. Ich spare den USt-Jahresbetrag sozusagen auf meinem Steuerkonto an. --Ist dieses rechtens oder habe ich dadurch Nachteile? --Kann ich die freiw. Zahlungen in der folgenden USt-Jahreserklärung als geleistete Zahlungen geltend machen?

...zur Frage

Liefert eine Photovoltaikanlage Strom bei Stromausfall?

Ok, ich weiß, sie erzeugt Strom aber die Frage ist, ob es dann auch bei meiner Steckdose verfügbar ist und dann ob ob die QUALITÄT fürs Haus passt. - und das alles, wenn mein EVU gerade eine Störrung im netz ha. Wie schaut es da aus?

a) Funktioniert die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom, wenn die Phase nicht extern vorgegeben wird. Oder anders gefragt: Funktioniert der Wechselstromrichter eigenständig?

b) Bei einer 10 m2 Anlage wird ja max 1 kWpeak geliefert. Ok, aber wie schaut es mit der Spannung usw. aus?

B) Wie sich das Haus verhält, wenn man dann Strom braucht zB: für die Waschmaschine (Extrembeispiel), und man dan zu wenig Leistung hat. Da bricht ja dann immer das Netz zusammen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?