Was bringt eine kleine Photovoltaikanlage 520W wirklich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Leistung (P) ergibt sich aus Spannung (U)*Strom (I)

Bei 4*130W sind das 520W.  Also bei einer Stunde maximaler Einstrahlung 0,52kW/h

Daraus ergibt sich bei 12V ein maximaler Strom von 520W/12V= ca. 43A auf der Eingangsseite des Reglers

Also die gemessenen Werte sind, falls sie auf die Stunde bezogen sind absolut realistisch. (Für eine1/4 Stunde müsste die Leistung (P) zwar immer noch zwischen 200-500W liegen, die Energie (E) dürfte aber nur mit ca. 0,05-0,13kWh pro 1/4Stunde zu nehmen. Hinweis: 0,15kW*4=0,52kWh

Die Leistung (P) und damit auch die Energie (E) bleibt immer gleich, ob die Spannung nun in 12V, 24V, 48V oder 230V genutzt wird. Der Strom wird nach der Formel einfach kleiner wenn die Spannung höher ist. Also z.B 520W ergibt bei 230V einen Strom von I=520W / 230V= ca. 2,3A. Zu berücksichtigen sind die Verluste des Reglers und / oder des Inverters. Die Wirkungsgrade liegen je nach Typ bei etwa 70%-95%

Also viel Freude beim weiteren "Solarausbau"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?