Was bringt ein Tubolader bei einem Diesel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Turbo bringt in erster Linie Leistung.Ein kleiner Motor,kann so auch mit wenig Hubraum,mehr Leistung haben.Gerade bei moderneren Motoren,werden Turbolader auch zum Spritsparen verwendet.Durch moderne Einspritzverfahren,benötigt man nur kleine Turbolader,die dann aber trotzdem viel leisten.Durch den kleineren Hubraum,benötigt der Motor dan auch nur wenig Sprit.

Da ein Dieselmotor von Haus aus,nur wenig Leistung (PS Leistung) erzeugt,ist ein Turbolader hier besonders sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast Du falsche Betrachtungsweise, das haben aber Viele. Die Leistungsentfaltung eines Turbos kommt mit steigender Motordrehzahl immer besser zur Geltung, daher glaubt man dass der Turbo erst bei einer gewissen Drehzahl zuschaltet.

Der schaltet aber nicht drehzahlbedingt zu sondern läuft immer mit und versorgt den Motor schon bei Leerlaufdrehzahl mit Ladedruck wenn man Gas gibt. Dadurch entwickelt der Motor ein weitaus höheres Drehmoment, besonders im unteren Drehzahlbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal: Warum sollte man einen Diesel nicht mit hoher Drehzahl fahren sollen? Das macht dem genauso wenig aus, wie einem Benziner (Voraussetzung: Motor ist warm). Dass er dann mehr verbraucht ist klar. Aber die maximale Leistung hat auch ein Diesel erst bei ca. 4000 U/min. Also kann man für max. Beschleunigung auch bis dahin drehen.

Ansonsten bringt der Turbolader beim Diesel mehr Drehmoment (und damit auch mehr Leistung), da die Dichte der Ansaugluft steigt und somit mehr Kraftstoff eingespritzt werden kann.

Die meisten modernen erreichen stationär ihren maximalen Ladedruck irgendwo zwischen 1400-1800 U/min. Dynamisch (also im realen Betrieb auf der Straße) ist es logischerweise in den unteren Gängen etwas später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JANMJAN
27.04.2016, 18:40

warum genau man das nicht machen sollte weis ich nicht, aber viele aus meinem bekanntenkreis und mein FS Lehrer hab das mal erwähnt.

0

Ein Turbolader hat nichts mit hoher Drehzahl zu tun.

Schon knapp über Leerlaufdrehzahl 'pumpt' er zusätzliche Luft in die Zylinder, wodurch die Leistung steigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JANMJAN
26.04.2016, 21:40

wobei man den schub erst ab drehzahlen von ca 2500 upm spürt oder ? so war es zumindest bei meinem fahrschul golf

0
Kommentar von JANMJAN
27.04.2016, 08:11

doch natürlich. aber wenn ich auf die Autobahn drauf fahre musste ich aufm beschleunigungsstreifen so lange im 3. gang beschleunigen, bis ich auf die fahrbahn gewechselt bin. mittlerweile mach ich es nicht mehr so, da ich sonst jedes mal den gang komplett ausfahre. naja jedenfalls ist es mit da aufgefallen. nicht das der wagen so nicht gut beschleunigt aber gerade bei drehzahlen im 2000 bereich hab ich noch mal diesen kleinen schun war genommen der einen ein bisschen in den sitz drückt.

0

Der Turbolader nutzt die Restenergie im Abgas aus, um zusätzliche Luft mit Überdruck in die Zylinder zu pressen. Dadurch kann mehr Kraftstoff pro Zeiteinheit verbrannt werden, was Drehmoment und Leistung steigen lässt. Zudem steigt der Wirkungsgrad durch eine bessere Zylinderfüllung und durch die Nutzung von Abgasenergie etwas.

Das passiert auch schon bei niedrigeren Drehzahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Turbolader wirken gerade im unteren Drehzahlbereich, im oberen braucht man den Lader kaum mehr, weil der Motor dann sowieso Leistung hat. Bleibt noch als Ergänzung zu erwähnen, dass es neue Pkw mit Dieselmotor ohne Turbolader bereits seit über 10 Jahren nicht mehr zu kaufen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gleiche wie beim Benziner :) Leistung und schub :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JANMJAN
26.04.2016, 21:37

ja was der geberell bringt weis ich auch aber das bringt doch nichts wenn man den diesel nicht hochturig fahren solltw oder ? :D

0

Was möchtest Du wissen?