Was bringt ein Gitarren Preamp?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell sagt der Name schon aus, was so ein Tel tut: Er 'vor' verstärkt das Signal, bevor dieses zum Endverstärker gelangt.

Es gibt verschiedene Gründe für einen Preamp: Beispielsweise liefern manche passiven Pickupsysteme nur ein relativ schwaches Signal. Das reicht dann eventuell nicht aus, den Endverstärker ordentlich anzusteuern. Oder man muss die Regler so weit aufreißen, dass der Endverstärker rauscht. Da hilft ein Preamp. Und viele Preamps haben zusätzliche Klangregelmöglichkeiten.

Oder man hat, z.B. in einer akustischen Gitarre, nur ein einfacheres Pickupsystem ohne Lautstärke- und Klangregelung. Ein dazwischen geschalteter Preamp gibt dem Gitarristen dann die Möglichkeit einer Regelung ohne Umbau an der Gitarre.

Mit einem Preamp verstärkst du die klang form. fast jeder Gitarrenamp hat einen Preamp.

Also, das Signal geht praktisch von der Gitarre zum Preamp, dann zur Endstufe in die Box.

hoermirzu 17.09.2012, 11:09

Nicht nur fast, jeder Vollverstärker hat auch einen Vorverstärker, der das Signal, auch durch Filter (High, Mid, Bass, Präsenz) beeinflusst. auch dei Pegelsteller sitzen meist darin, Einschleifwege aber auf jeden Fall.

Aktive Gitarren haben viele Vorteile durch den eingebauten Vorverstärker, die auch Schaller, LR-Baggs,..., Stegtonabnehmer mit den magnetischen Picups mischen können und nahezu endlose Kabelwege zum Verstärker ohne Verluste erlauben.

0

Schau nach bei Komm. Michi HH und unter aktive Tonabnehmer/Schaltungen!

Was möchtest Du wissen?